Benötigen Sie Hilfe?
FRAGEN SIE ANNA
FRAGEN SIE ANNA
Anna: Hallo. Ich bin Anna, Ihre virtuelle Assistentin. Wie kann ich Ihnen helfen?

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.

Bei falscher Antiviren-Software handelt es sich um eine Malware-Art, die vorgibt, eine Infektion auf dem Computer des Opfers gefunden zu haben. In manchen Fällen will der Cyberkriminelle sein Opfer hierdurch lediglich erschrecken. Viele falsche Antiviren-Programme versuchen jedoch, Opfer zu Zahlungen zu bewegen – für die Beseitigung einer Malware, die gar nicht wirklich entdeckt wurde ... oder vielleicht gar nicht existiert.

Vermeidung falscher Antiviren-Programme

Im Folgenden finden Sie einige nützliche Tipps von den Kaspersky-Experten für Internetsicherheit, mit denen Sie verhindern, dass falsche Antiviren-Programme auf Ihren Computer heruntergeladen werden:

  • Beseitigen Sie Schwachstellen – indem Sie Betriebssystem und Anwendungen auf dem neuesten Stand halten
    Installieren Sie die neuesten Sicherheits-Patches für Ihr Betriebssystem und sämtliche Anwendungen wie die folgenden:
    • Webbrowser
    • Flash Player
    • PDF-Reader ... und alle anderen Anwendungen auf Ihrem Computer

  • Pflegen Sie Ihren Malware-Schutz
    Halten Sie Antiviren-Lösungen und Internet-Sicherheitssoftware auf dem neuesten Stand Hierbei ist es am besten, im entsprechenden Sicherheitsprodukt automatische Updates zu aktivieren.

  • Seien Sie vorsichtig bei Suchmaschinenergebnissen
    Klicken Sie nicht auf gesponserte Links in den Ergebnissen von Suchmaschinen. Manchmal sollten Sie auch bei den Top-Ergebnissen Vorsicht walten lassen.

  • Geben Sie URLs immer manuell ein
    Greifen Sie wenn möglich immer direkt auf eine Webseite zu, indem Sie die URL in die Adresszeile des Browsers eingeben. Das erfordert zwar etwas mehr Zeit, als nur auf einen Link in einer Suchmaschine zu klicken, ist aber auch deutlich sicherer.

  • Seien Sie auf der Hut vor Internetrisiken
    Surfen Sie nicht auf unbekannten Webseiten, insbesondere soziale Netzwerke.

  • Öffnen Sie keine unerwarteten Anhänge
    Wenn Sie einen E-Mail-Anhang erhalten, den Sie nicht erwartet haben, kann er gefährlich sein. Öffnen Sie unbekannte Anhänge nicht, es sei denn, Sie können verifizieren, dass sie legitim und frei von Malware sind.

  • Untersuchen Sie den Link, bevor Sie darauf klicken
    Klicken Sie nicht auf unbekannte Links in E-Mails, Messengern oder in sozialen Netzwerken.

Wir verwenden Cookies, damit Ihr Erlebnis auf unseren Webseiten noch besser wird. Durch die Nutzung und Navigation dieser Webseite akzeptieren Sie dies. Ausführlichere Informationen zur Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie, wenn Sie auf „Weitere Informationen“ klicken.

Akzeptieren und schließen