Trojaner-Proxy-Server und Mehrzweck-Trojaner, die als Proxy-Server fungieren, können viele Computer gleichzeitig angreifen und infizieren, um so ein sogenanntes „Zombie-Netzwerk“ aufzubauen. Der Cyberkriminelle hat dann Kontrolle über alle Computer innerhalb dieses Netzwerks und kann die Rechenleistung der einzelnen Computer kombinieren, um massenweise Spam-Nachrichten zu verbreiten.

Warum nutzen Spammer Zombie-Netzwerke?

Durch den Einsatz eines Trojaners zur Einrichtung eines Zombie-Netzwerks mit Tausenden oder gar Zehntausenden infizierten Computern können sich Spammer folgende Vorteile verschaffen:

  • Anonyme Spam-Verbreitung: Der Spammer kann nicht durch Nachrichten-Header oder andere gesendete Informationen identifiziert werden.
  • Schnelle Umsetzung groß angelegter Spam-Kampagnen: Durch die große Anzahl von Zombie-Computern können viele Spam-E-Mails gleichzeitig versendet werden.
  • Umgehung von Blacklist-Technologien: Technologien, die den Empfang von Nachrichten verhindern, die von Adressen auf der Blacklist stammen, greifen oft nicht bei dieser Art von Spam-Kampagne. Das liegt an der Vielzahl von Computern im Zombie-Netzwerk, von denen viele zuvor nie für Spam-Kampagnen eingesetzt wurden.

So verhindern Sie, dass Ihr Computer für Spam-Kampagnen ausgenutzt wird

Eine effektive Anti-Malware-Software kann Ihre Geräte vor Trojanern schützen, die Geräte infizieren und zum Teil eines Zombie-Netzwerks werden lassen. Kaspersky Lab bietet erstklassige Anti-Malware-Lösungen, die folgende Geräte vor Computerviren, Trojanern, Würmern und vielen anderen Cyberbedrohungen schützen:

  • Windows-PCs
  • Linux-Computer
  • Apple Macs
  • Smartphones
  • Tablets