Benötigen Sie Hilfe?
FRAGEN SIE ANNA
FRAGEN SIE ANNA
Anna: Hallo. Ich bin Anna, Ihre virtuelle Assistentin. Wie kann ich Ihnen helfen?

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.

Eines der besten Dinge am Internet ist, dass Sie Ihre Meinung frei zum Ausdruck bringen, ein Unternehmen starten, einem Hobby folgen oder einfach mit gleichgesinnten Menschen rund um den Globus kommunizieren können. Mit dieser Freiheit geht aber die Erwartung einher, dass die Menschen sich selbst „kontrollieren“.

Es gibt keine spezielle Organisation für die Überwachung des Internets, wie z. B. die Strafverfolgungsbehörden in der wirklichen Welt. Daher müssen die normalen Benutzer Maßnahmen ergreifen, wenn sie etwas online finden, das hochgradig anstößig oder betrügerisch ist, und dies ggf. an die zuständigen Behörden melden.

Aber wie geht man vor, um eine Webseite zu melden, die die Grenzen überschreitet? Das hängt ganz von der Art des Problems ab.

Umgehen von Werberegeln

Wenn Sie die Suchergebnisse bei Google durchsehen, wird neben der Überschrift oft der Begriff „Werbung“ angezeigt. Dies ist der Fall, weil die Webseiten den Suchmaschinen-Riesen bezahlen, damit sie im AdWords-Programm des Unternehmens möglichst hoch eingestuft werden. Diese Praxis ist zwar völlig legal und legitim ist, kann aber von weniger seriösen Webseiten missbraucht werden, insbesondere, wenn diese Webseiten hohe Preise für Dinge nehmen, die eigentlich kostenlos oder zumindest viel günstiger sein sollten, beispielsweise Visa- und Passanträge.

Wenn Sie meinen, dass eine Webseite irreführende Informationen enthält, können Sie diese auf der Seite Feedback on AdWords Ads melden. Füllen Sie einfach das Formular aus, und geben Sie den Grund für die Beschwerde an. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie einfach auf die Sendeschaltfläche

Betrügerische Webseiten

Einige Webseiten enthalten lediglich irreführende Informationen, andere sind aber ganz offensichtlich betrügerisch und müssen gemeldet werden, damit ahnungslose Internetbenutzer ihnen nicht zum Opfer fallen. Wenn Sie auf eine Webseite stoßen, die grandiose Versprechungen macht, wie man über Nacht reich wird, oder Produkte zu Preisen verkauft, die einfach zu niedrig sind – oft ein Zeichen für gefälschte Artikel –, können Sie die Webseite an das Internet Crime Complaint Center melden. Füllen Sie einfach das Online-Formular aus, und senden Sie es ab.

Melden von Phishing-Webseiten

Phishing ist eine der häufigsten Arten von Cyberkriminalität. Bei diesem Online-Betrug werden gefälschten Webseiten veröffentlicht, die genau wie vertrauenswürdige Seiten aussehen. Die Opfer sollen dazu gebracht werden, persönliche oder Finanzinformationen preiszugeben. Um solche Webseiten an das Google Safe Browsing-Team zu melden, geben Sie die URL und alle relevanten Kommentare auf der Seite Phishing-Webseite melden ein.

Verstöße gegen das Urheberrecht

Leider ist das Web mit gestohlenen und kopierten Inhalten überschwemmt. Wenn Sie eine Webseite entdecken, auf der anscheinend das Urheberrecht verletzt wird, beispielsweise, wenn Bilder – möglicherweise Ihre eigenen – ohne Erlaubnis verwendet werden, bitten Sie den Webmaster um Entfernung der Inhalte, die Ihnen gehören.

Wenn dies nicht geschieht, können Sie sich direkt an das Webhosting-Unternehmen wenden. Um herauszufinden, wer die Webseite hostet, wechseln Sie zu who.is, und geben Sie die URL ein. Das Hosting-Unternehmen wird unter den Registrierungsinformationen aufgeführt. Mit einer einfachen Suche nach dem Unternehmensnamen können Sie die Kontaktdaten finden.

Entfernen anstößiger oder kompromittierender Bilder oder Videos

Leider tritt die Praxis des „Revenge Porn“, bei denen ein ehemaliger Partner intime oder anstößige Inhalte veröffentlicht, die nicht für ein Online-Publikum gedacht sind, immer häufiger auf. Dies ist für die Betroffenen nicht nur akut peinlich, sondern kann auch langfristige Folgen haben, wenn die Inhalte heruntergeladen und mit millionenfach mit Fremden geteilt werden. Sie können Google über eine spezielle Webseite bitten, Inhalte dieser Art aus den Suchergebnissen zu entfernen.

Terrordrohungen

Wenn Sie regelmäßig Nachrichten sehen, wird Ihnen bewusst sein, welche Rolle das Internet im modernen Terrorismus spielt. Das Internet wird von Terrorgruppen weltweit eingesetzt, um Mitglieder zu rekrutieren und abscheuliche Dinge zu planen und umzusetzen. Wenn Sie Online-Inhalte finden, die mit Terrorismus zu tun haben, können Sie dies dem Department of Homeland Security melden.

Das Internet bietet eine Fülle von Informationen und verbessert unser tägliches Leben in vieler Hinsicht, aber es ist nicht ohne Risiken. Um Ihr persönliches Risiko zu minimieren, setzen Sie ein leistungsstarkes Programm für Internetsicherheit ein, und bleiben Sie immer wachsam.

Im Zweifelsfall – Melden

Vergessen Sie nicht, dass Vieles, was wir im Internet als nicht akzeptabel ansehen – wie Betrug und unsittliche Bilder –, auch im „wirklichen Leben“ ein Verbrechen ist und als solches den Behörden gemeldet werden sollte. Solche Aktivitäten sollten dem FBI oder dem Internet Crime Complaint Centre (IC3) gemeldet werden.

Wir verwenden Cookies, damit Ihr Erlebnis auf unseren Webseiten noch besser wird. Durch die Nutzung und Navigation dieser Webseite akzeptieren Sie dies. Ausführlichere Informationen zur Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie, wenn Sie auf „Weitere Informationen“ klicken.

Akzeptieren und schließen