Während 2012 mussten Mac-Benutzer die Wahrheit hinter all den Mythen erkennen, die sich um Macs ranken:

  • Anfang 2012 wurde das Botnet „Flashfake“ entdeckt, das aus 700 000 Computern bestand, die allesamt unter Mac OS X liefen.
  • Während 2012 nutzten Cyberkriminelle wiederholt Mac-Malware für zielgerichtete Angriffe. Einer der Gründe hinter diesen Angriffen ist die Tatsache, dass Apple-Produkte bei vielen bekannten Geschäftsleuten und einflussreichen Politikern beliebt sind. Die Informationen, die sich auf den Geräten dieser Personen befinden, sind für eine spezielle Sorte von Cyberkriminellen äußerst interessant.

Heute ist bekannt, dass Mac- bzw. Apple-Malware eine ernsthafte Bedrohung für die Sicherheit von Benutzercomputern und -daten darstellen.

Zunahme von Mac-Bedrohungen, -Viren und -Malware

Die Anzahl der Mac-Malware steigt rapide an:

  • 2012 erstellten Virenschutz-Experten von Kaspersky Lab 30 Prozent mehr Signaturen zur Erkennung verschiedener Mac-Trojaner als noch 2011.
  • Im Vergleich zu 2010 hat sich die Anzahl jährlich erstellter Signaturen sogar um das 6-Fache erhöht.

Top 10 der Malware für Mac OS X (2. Halbjahr 2012)

Flashfake stellte die größte Bedrohung des ersten Halbjahres 2012 dar, jedoch gab es noch andere Bedrohungen, die in der zweiten Hälfte des Jahres zum Einsatz kamen. Im Folgenden finden Sie eine Liste der führenden OS X-Malware:

Rang

Name

% der Angriffe insgesamt

1

Trojan.OSX.FakeCo.a 

52%

2

Trojan-Downloader.OSX.Jahlav.d

8%

3

Trojan-Downloader.OSX.Flashfake.ai

7%

4

Trojan-Downloader.OSX.FavDonw.c

5%

5

Trojan-Downloader.OSX.FavDonw.a

2%

6

Trojan-Downloader.OSX.Flashfake.ab

2%

7

Trojan-FakeAV.OSX.Defma.gen

2%

8

Trojan-FakeAV.OSX.Defma.f

1%

9

Exploit.OSX.Smid.b

1%

10

Trojan-Downloader.OSX.Flashfake.af

1%