Durch Nutzung eines effektiven Antivirenpakets, das Anti-Spyware-Software enthält, dafür zu sorgen, dass Schadsoftware gar nicht erst auf Ihren Computer gelangt, ist die beste Methode, Ihre Privatsphäre zu schützen. Spyware ist eine weit verbreitete Art von Schadsoftware, die Informationen über Sie und Ihre Computernutzung sammelt, in der Regel ohne Ihr Wissen.

Was ist Spyware?

Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Spyware-Typen, mit denen Sie es zu tun bekommen könnten:

  • Privat genutzte Spyware, die häufig rechtmäßig eingesetzt wird, um die Computernutzung am Arbeitsplatz zu überwachen oder Eltern die Möglichkeit zu geben, die Handy-Gewohnheiten ihrer Kinder zu kontrollieren. Apps zur Ortung Ihres Smartphones, wenn dieses gestohlen wird oder anderweitig abhandenkommt, ist ein weiteres Beispiel für privat genutzte Spyware mit einem legitimen Verwendungszweck.

  • Überwachungs-Spyware, die persönliche Informationen über Sie auf Ihrem Computer erfasst und diese an Dritte übermittelt. Zu den erfassten Informationen gehören Zugangsdaten, z. B. Passwörter oder Kreditkartendaten.

  • Adware oder kommerzielle Spyware, die Informationen über Sie erfasst, um zielgerichtete Werbung zu ermöglichen. Adware zeigt darüber hinaus Werbung häufig in Form von Popup-Fenstern oder innerhalb von Apps auf Ihrem Smartphone an.

  • Keylogger-Spyware, die Ihre Tastaturanschläge aufzeichnet und diese an Dritte übermittelt. Dies ist besonders hinterhältig, da auf diese Weise Zugangs- und Bankdaten oder andere vertrauliche Informationen erfasst werden können.

Woher kommt Spyware?

Viele Computernutzer infizieren ihre Geräte mit Computer- oder mobiler Spyware, wenn sie sich Spiele oder Apps herunterladen, in denen Adware versteckt ist. Kostenlose Apps sind besonders anfällig für Adware, aber auch kostenpflichtige Apps sind davon betroffen. Das Beunruhigende daran ist, dass Sie meistens nicht Ihr ausdrückliches Einverständnis zur Erfassung von Informationen über Sie gegeben und auch keine Kontrolle darüber haben, welche Informationen von der Spyware erfasst werden.

Beim Herunterladen und Installieren von Softwareprogrammen besteht ebenfalls ein Risiko, sich mit Spyware zu infizieren. Manchmal gehört die Spyware schon zum Installationspaket, und wenn Sie die Installation einfach unbesehen akzeptieren, ohne zu kontrollieren, was genau installiert wird, könnte dabei Spyware auf Ihren Computer gelangen. Auch durch Klicken auf ein Popup-Fenster könnte ein Spyware-Download eingeleitet werden.
Spyware könnte Sie durch übermäßig viel Werbung belästigen, die Ergebnisse von Suchabfragen manipulieren, sodass Sie sogar noch mehr unerwünschte Werbung zu sehen bekommen, oder Ihren Bildschirm mit Popup-Werbung überschwemmen.

Entfernen von Spyware

Mit einer effektiven Anti-Spyware-Lösung ist das Entfernen von Spyware unkompliziert, und Sie gehen sicher, dass die Spyware vollständig gelöscht wird. Nachdem Sie das Anti-Spyware-Programm installiert haben, schauen Sie sich die Aktivitäten in Ihrem System genauer an. Überprüfen Sie die Prozesse, machen Sie sich ein Bild davon, welche Software ausgeführt wird, und stellen Sie sicher, dass die Firewall korrekt konfiguriert ist.

Kontrollieren Sie die Datennutzung bei mobilen Geräten, um sicherzustellen, dass diese Ihren Erwartungen entspricht und nicht zu stark von der bisherigen Nutzung abweicht. Starke Abweichungen gegenüber der erwarteten Datennutzung können ein Anzeichen für das Vorhandensein von Spyware sein. Auch die Akkulebensdauer ist ein guter Indikator, da eine verkürzte Lebensdauer auf die Ausführung unerwarteter Prozesse hinweisen könnte.

Die besten Tipps zur Vermeidung von Spyware

  • Installieren Sie eine Anti-Spyware-Lösung, die normalerweise im Hintergrund ausgeführt wird, und führen Sie bei Bedarf einen Scan aus, wenn Sie befürchten, dass Spyware auf Ihren Computer gelangt sein könnte.

  • Bevor Sie Software, Apps, Toolbars oder Add-ons installieren, informieren Sie sich anhand von Bewertungen von Verbrauchern oder Branchenexperten, ob es Beschwerden über Adware oder Spyware gibt, die beim Download mit heruntergeladen wird.

  • Laden Sie nur Software von vertrauenswürdigen Webseiten herunter. Dies garantiert zwar auch keinen hundertprozentigen Schutz, ist aber weitaus sicherer, als Inhalte von Webseiten herunterzuladen, von denen Sie noch nie gehört haben.

  • Blockieren Sie Popups, und klicken Sie nie auf etwas anderes als das „X“, um sie zu schließen. Manchmal kann schon ein Klick irgendwo in das Popup-Fenster Konsequenzen haben.

  • Führen Sie regelmäßig die erforderlichen Sicherheitsupdates für Ihren Browser durch. Ihr Browser verfügt über Sicherheitseinstellungen, über die Sie den jeweiligen Sicherheitsstandard erhöhen können.

  • Überprüfen Sie nach der Installation von neuer Software die Einstellungen, das Leistungsverhalten des Browsers und die ausgeführten Prozesse. Überprüfen Sie stets, ob Ihre Software erwartungsgemäß ausgeführt wird. Achten Sie besonders auf persistente Software, da dies ein untrügliches Anzeichen für Spyware ist. Wird eine Software nach dem Schließen weiterhin ausgeführt, führen Sie mit der Anti-Spyware-Software einen Scan aus, um auf Spyware zu prüfen.

Benötigen Sie Hilfe?
FRAGEN SIE ANNA
FRAGEN SIE ANNA
Anna: Hallo. Ich bin Anna, Ihre virtuelle Assistentin. Wie kann ich Ihnen helfen?

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.

Anna: Hallo. Ich bin Anna, Ihre virtuelle Assistentin. Wie kann ich Ihnen helfen?

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.