Durch die steigende Beliebtheit von Shopping-Webseiten haben auch die Aktivitäten von Cyberkriminellen zugenommen, die es auf arglose Verbraucher abgesehen haben. Wenn Sie das Online-Shopping-Erlebnis genießen wollen, ohne dabei Betrügern und anderen Kriminellen zum Opfer zu fallen, müssen Sie einige Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Tipps zur Internetsicherheit – für sicheres Online-Shopping

Im Folgenden finden Sie einige nützliche Tipps zum Online-Shopping von den Kaspersky-Experten für Internetsicherheit, mit denen Sie das Internet sicher genießen können:

  • Durchsuchen Sie das Internet auf sichere Weise
    Obwohl Suchmaschinen äußerst nützlich sind, wenn Sie auf der Suche nach Produkten, Bewertungen oder Preisvergleichen sind, laufen Sie hierbei Gefahr, versehentlich auf das falsche Ergebnis zu klicken, das Sie dann anstatt zum gewünschten Ziel zu einer Malware-Seite führt. Diese schädlichen Suchergebnisse werden von Cyberkriminellen erstellt, die SEO-Tricks (Search Engine Optimization) anwenden, um die Ergebnisse so zu manipulieren, dass die schädlichen Links enthalten sind. Dieses Vorgehen wird auch als „Black SEO“ bezeichnet. Tools wie Kaspersky URL Advisor oder Browser-Add-ons von Drittanbietern, wie z. B. Web of Trust, können verhindern, dass Sie auf schädliche Links klicken und böswillige Webseiten öffnen.

  • Geben Sie die URL in die Adressleiste ein
    Anstatt auf einen Link zu klicken, um zur Seite des gewünschten Händlers zu gelangen, sollten Sie die URL direkt in die Adressleiste Ihres Browsers eingeben. Das ist zwar ein wenig umständlicher, kann jedoch verhindern, dass Sie gefälschte oder schädliche Webseiten besuchen.

  • Nutzen Sie eine vorübergehende Kreditkarte
    Manche Kreditkartenanbieter bieten Kunden vorübergehende Kreditkartennummern an. Diese vorübergehenden Nummern können gerade bei einmaligen Käufen hilfreich sein. Sie sollten sie jedoch nicht für Dienste mit automatischer Verlängerung oder regelmäßigen Zahlungen einsetzen.

  • Nutzen Sie einen speziellen Computer für Online-Banking und -Shopping
    Um die Sicherheit zu steigern, sollten Sie einen speziellen Computer für Online-Banking und -Shopping verwenden. Dieser Computer sollte sauber, also vollständig frei von Computerviren und anderen Infektionen sein. Um ihn sauber zu halten, sollte der PC im Alltag nicht für Surfen, soziale Netzwerke oder E-Mails genutzt werden. Installieren Sie Google Chrome, und erzwingen Sie HTTPS.

  • Nutzen Sie eine spezielle E-Mail-Adresse
    Sie sollten die Einrichtung einer speziellen E-Mail-Adresse in Betracht ziehen, die Sie nur für Online-Shopping nutzen. So reduzieren Sie das Risiko, eine potenziell schädliche E-Mail oder Spam-Nachricht zu öffnen, die sich als Einkaufsaktion oder andere Benachrichtigung ausgibt. Wenn solche Nachrichten an Ihre primäre E-Mail-Adresse gesendet werden, wissen Sie, dass sie wahrscheinlich falsch oder schädlich sind.

    Verwalten und schützen Sie Ihre Online-Passwörter
    Mit einem Password Manager können Sie den Überblick über verschiedene Konten und Passwörter behalten. Darüber hinaus können Sie hierüber Passwörter verschlüsseln, die sonst in einfachem Text verfügbar sind. Manche Produkte für Virenschutz und Internetsicherheit enthalten Funktionen für Passwortverwaltung und -sicherheit.

  • Hüten Sie sich vor öffentlichen WLANs
    Wenn Sie sich in einem Einkaufszentrum befinden und gerade einen Einkauf tätigen wollen, lohnt sich oftmals der Online-Preisvergleich in letzter Minute. Es bestehen jedoch Sicherheitsrisiken, wenn Sie über öffentliche WLANs auf das Internet zugreifen. Cyberkriminelle können Ihre Daten abfangen und Ihre Passwörter, Anmeldedaten und Finanzinformationen erfassen. Wenn Sie beim Shoppen auf das Internet zugreifen müssen, sollten Sie dies lieber über Ihre mobile Datenverbindung tun.

  • Nutzen Sie lieber Ihr Tablet
    Wenn Sie ein Linux-basiertes Gerät besitzen, wie z. B. ein Samsung-Tablet oder ein anderes Gerät mit Linux-Betriebssystem, kann es sicherer sein, dieses Gerät für Online-Transaktionen zu nutzen. Auch Apple iPads werden beim Online-Shopping weniger wahrscheinlich ausgenutzt als andere Geräte – sofern das Gerät nicht per Jailbreak manipuliert wurde. Sie sollten jedoch in jedem Fall öffentliche WLANs meiden, wenn Sie nicht riskieren möchten, dass Ihre Passwörter und anderen Daten gestohlen werden.

Benötigen Sie Hilfe?
FRAGEN SIE ANNA
FRAGEN SIE ANNA
Anna: Hallo. Ich bin Anna, Ihre virtuelle Assistentin. Wie kann ich Ihnen helfen?

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.

Anna: Hallo. Ich bin Anna, Ihre virtuelle Assistentin. Wie kann ich Ihnen helfen?

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.