Angesichts der zunehmenden Verbreitung von internetfähigen Geräten und Computern – z. B. für die Arbeit, beim Spielen oder für schulische Aktivitäten – kann es sich für Eltern mitunter recht schwierig gestalten, ihre Kinder vor den zahlreichen Bedrohungen im Internet zu schützen. Die Frage „Wie schütze ich meine Kinder im Internet?“ kann schnell entmutigend wirken, da viele Eltern davon ausgehen, dass für Kindersicherungsfunktionen ein spezielles technisches Vorwissen erforderlich sei. Dank einfach zu handhabender Internetsicherheitssoftware ist es aber glücklicherweise sehr einfach, Kinder vor unerwünschten oder anstößigen Materialien zu schützen oder sie daran zu hindern, gefährliche Schadsoftware herunterzuladen.

Sicherheit für Kinder im Internet – Das sollten Sie beachten

Ein paar einfache Vorsichtsmaßnahmen reichen aus, um Ihre Kinder und Computer zu schützen, z. B.:

  • Stellen Sie die Computer der Kinder in einem Gemeinschaftsraum auf, den die gesamte Familie nutzt.
  • Installieren Sie Filtersoftware sowohl auf herkömmlichen Computern als auch auf mobilen Geräten, damit Ihre Kinder stets effektiv geschützt sind.
  • Stellen Sie sicher, dass alle Betriebssysteme immer mit den neuesten Patches aktualisiert werden.
  • Bitten Sie Ihre Kinder, auch im Internet ihren gesunden Menschenverstand zu nutzen, z. B. keine Anhänge in E-Mails zu öffnen, deren Absender ihnen unbekannt ist, und auch keine Software herunterzuladen, es sei denn, sie stammt aus einer vertrauenswürdigen Quelle.

Auswahl der geeigneten Sicherheitssoftware für Ihre Familie

Bei der Auswahl einer geeigneten Kindersicherung für Ihre Familie sollten Sie darauf achten, ob die Software umfassenden Schutz vor Internetbedrohungen bietet. Die Kindersicherung ist nur ein Teilaspekt bei der Aufgabe, Ihre Familie vor Internetbedrohungen zu schützen: Internetsicherheit für Kinder bedeutet mehr, als Ihre Kinder vor anstößigen Inhalten zu schützen – ein effektiver Schutz vor Schadsoftware, Spam und mobilen Bedrohungen ist ebenso unverzichtbar. Glücklicherweise bieten viele der Internet-Sicherheitslösungen umfassenden Schutz vor Onlinebedrohungen, über eine zentrale Benutzeroberfläche.

Angesichts eines überwältigenden Angebots an Sicherheitspaketen am Markt kann sich der Anwender bei der Auswahl des geeigneten Produkts leicht überfordert fühlen. Glücklicherweise können Sie Produkte mithilfe kostenloser Testversionen testen. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, sich mit der Software vertraut zu machen, und gehen sicher, dass sie auch wirklich für Ihre Familie geeignet ist.

Benötigen Sie Hilfe?
FRAGEN SIE ANNA
FRAGEN SIE ANNA
Anna: Hallo. Ich bin Anna, Ihre virtuelle Assistentin. Wie kann ich Ihnen helfen?

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.

Anna: Hallo. Ich bin Anna, Ihre virtuelle Assistentin. Wie kann ich Ihnen helfen?

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.