Die meisten Anbieter von Betriebssystemen veröffentlichen ausreichend technische Informationen, damit Programmierer Anwendungen schreiben können, die unter dem entsprechenden Betriebssystem laufen. Diese Dokumentation kann jedoch auch durch Malware-Entwickler, ausgenutzt werden, um Computerviren, Würmer und Trojaner zu erstellen, die Computer mit dem entsprechenden Betriebssystem angreifen.

Herstellerdokumentation

Zu Beginn der 2000er veröffentlichten die meisten Hersteller von Mobiltelefonen technische Informationen nicht im heutigen Ausmaß. Das bedeutete, dass Software-Entwickler keine Programme für die entsprechenden Geräte erstellen konnten – aber auch, dass Hacker und Cyberkriminelle keine Malware entwickeln konnten, die auf die Geräte des Herstellers abzielten.

Durch die zunehmende Verwendung von Technologien wie Java in mobilen Geräten und auch durch die Entwicklung des Smartphones erhielten legitime Programmierer Zugang zu detaillierter Dokumentation, die für die Entwicklung mobiler Apps unerlässlich ist. Leider wird diese Dokumentation von Malware-Entwicklern ausgenutzt, um Cyberbedrohungen zu erstellen, die auf ein bestimmtes Betriebssystem abzielen.

Andere Faktoren für den Erfolg von Malware

Weitere Informationen zu anderen Faktoren, die den Erfolg von Schadsoftware ermöglichen bzw. beeinflussen, finden Sie unter folgenden Links:

Weitere Artikel und Links zu Malware