Twitch Sicherheits- und Privatsphäreeinstellungen

Lernen Sie, wie Sie Ihren Twitch-Account schützen, Spammer und Trolle blockieren, und das Chatten sicherer gestalten.

Ende Januar, als die monatlichen Streaming-Stunden der Nutzer zum ersten Mal die Milliardenmarke überschritten, müssen die Twitch-Entwickler vor Freude in die Luft gesprungen sein. Der weltweit führende Video-Streaming-Dienst wächst weiter, und wenn auch Sie ein Gaming-Liebhaber sind und gerne anderen beim Spielen zuschauen, sind Sie höchstwahrscheinlich bereits Teil der Twitch-Community.

Leider ist Twitch, wie jeder populäre Dienst, auch eine gern gesehene Plattform von Kontohackern, Spammern und Trollen. Dieser Artikel erklärt, wie Sie Ihr Konto schützen können, unabhängig davon, ob Sie ein normaler Nutzer oder ein Top-Streamer sind.

Twitch Kontosicherheit

Auch wenn Sie selbst nicht streamen oder viele Follower haben, gilt Ihr Konto trotzdem als Ziel für Angreifer. Gründe dafür könnten der Diebstahl Ihrer Kreditkartendaten oder der Gebrauch Ihres Konto als sogenannter „Hate Raid“ sein. Die folgenden Sicherheitseinstellungen helfen Ihnen, Ihr Konto vor Hackern zu schützen

So ändern Sie Ihr Twitch-Passwort

Wie bei jedem anderen Konto, ist auch hier Ihr Passwort das wichtigste Element Ihres Accounts. Es muss stark sein – mit anderen Worten: lang und nicht zu erraten. Wenn das Passwort z. B. Ihr Name oder Geburtsdatum ist, ändern Sie es sofort. Um dies zu tun:

  • Klicken Sie auf Ihr Foto in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
  • Wählen Sie im Menü Einstellungen und gehen Sie zum Tab Sicherheit und Privatsphäre.
  • Unter Sicherheit, klicken Sie auf Passwort ändern.

So richten Sie die 2FA auf Twitch ein

Eine weitere nützliche Einstellung, die Sie nicht vernachlässigen sollten, ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA). Ihre Nutzung schafft eine zusätzliche Barriere für Hacker. Um in Ihr Konto einzubrechen, benötigen sie nicht nur das Passwort, sondern auch einen einmaligen Code.

Standardmäßig sendet Twitch, ebenso wie Steam, diese Codes per E-Mail, allerdings nur dann, wenn Sie versuchen, sich auf einem anderen Gerät anzumelden. Für zusätzliche Sicherheit können Sie die 2FA für jeden Anmeldeversuch auf einem beliebigen Gerät konfigurieren und Codes per SMS oder über die Authy-App empfangen. Letztere Methode ist deutlich zuverlässiger; SMS können abgefangen und Mailboxen gehackt werden. Wenn jemand in Ihren E-Mail Account gelangt, kann er zudem Zugang zu Konten für eine ganze Reihe anderer Dienste erhalten.

Um die 2FA einzurichten:

  • Gehen Sie auf Sicherheit und Privatsphäre.
  • Klicken Sie auf Zwei-Faktor-Authentifizierung einrichten.
  • Geben Sie Ihr Passwort ein, gefolgt von Ihrer Telefonnummer und dem Code, den Sie per SMS oder in der Authy-App (falls Sie diese installiert haben) erhalten haben.

Alles erledigt! Jetzt kann sich niemand mehr in Ihr Konto einloggen, ohne den Einmalcode der 2FA zu kennen.

So stellen Sie sicher, dass nur Sie mit Ihrem Konto angemeldet sind

Haben Sie auf dem Computer eines Bekannten etwas gesehen oder gestreamt und dann vergessen, sich abzumelden? Oder machen Sie sich vielleicht Sorgen, dass Sie vielleicht gehackt worden sind? Wenn Sie aus irgendeinem Grund vermuten, dass Sie nicht der Einzige sind, der sich in Ihr Konto einloggt, können Sie die Liste der Geräte überprüfen, auf denen Sie eingeloggt sind.

  • Gehen Sie in den Einstellungen zu Verbindungen.
  • Scrollen Sie zu Andere Verbindungen.
  • Wenn in der Liste ein unbekanntes Gerät auftaucht, klicken Sie auf Trennen.
  • Ändern Sie danach unbedingt Ihr Passwort, falls Ihr Konto gehackt wurde.

Twitch Privatsphäreeinstellungen

Die Fans bekannter Streamer wissen eine ganze Menge über ihre Idole. Aber selbst wenn Sie auf der Suche nach Aufmerksamkeit sind, wollen Sie wahrscheinlich nicht, dass Trolle und Bots in Ihre Streams gelangen, geschweige denn in Ihr Privatleben. Und selbst wenn Sie nur ein Zuschauer sind, sind Chat-Spam und negative Vibes nach wie vor unwillkommen.

So blockieren Sie Nutzer auf Twitch

Wenn Sie jemand belästigt, blockieren Sie ihn einfach. Dann kann diese Person keine Privatnachrichten oder Freundschaftsanfragen senden, Ihre Streams rehosten oder Ihnen etwas schenken. Außerdem werden Sie die Nachrichten dieser Person in Chats, die Sie nicht moderieren, nicht mehr sehen.

Wenn Ihnen in einem öffentlichen Chat jemand in die Quere kommt:

  • Klicken Sie auf den Namen des Nutzers.
  • Klicken Sie auf das Dreipunktemenu, sobald sich die Registerkarte des Nutzers öffnet.
  • Wählen Sie <Nutzername> blockieren.

Eine andere Möglichkeit wäre das Ignorieren von Nachrichten mit dem Chat-Kommando /ignore <Nutzername>. Wenn Sie nicht den Stream verlassen oder Zeit damit verschwenden wollen, in den Einstellungen herumzuklicken, ist diese Option sehr praktisch.

Wenn Sie jemand mit Privatnachrichten belästigt:

  • Klicken Sie auf das Zahnradsymbol im Chatfenster.
  • Wählen Sie <Nutzername> blockieren.

Sie können Benutzer auch in Ihren Profileinstellungen sperren. Um dies zu tun:

  • Gehen Sie auf Sicherheit und Privatsphäre und scrollen Sie zu Privatsphäre.
  • Klicken Sie auf Geblockte Nutzer anzeigen.
  • Geben Sie die Benutzernamen der Personen ein, denen Sie aus dem Weg gehen möchten. Wenn Sie später Ihre Meinung ändern, können Sie die Sperrung dieser Benutzer aufheben, indem Sie sie aus der Liste entfernen.

So werden Sie Spam in Privatnachrichten los

Wenn Sie keine Zeit damit verbringen wollen, lästige Trolle und wenig schmeichelhafte Rezensionen zu bannen, können Sie Fremden einfach untersagen, Ihnen eine Privatnachricht zu schreiben. In diesem Fall können Benutzer, die nicht Ihre Freunde sind, und Benutzer, denen Sie nicht folgen, die Sie nicht zum Moderator ernannt haben oder denen Sie nie eine Nachricht geschickt haben, Ihnen nicht zuerst schreiben. Bei Twitch heißt die Funktion für private Nachrichten Flüstern. Um sie zu aktivieren bzw. zu deaktivieren:

  • Unter Privatsphäre befindet sich der Regler für Flüsternachrichten von unbekannten Benutzern blockieren.
  • Aktivieren Sie den Regler.

Von nun an können nur Mitarbeiter von Twitch, Freunde und Personen, denen Sie folgen und mit denen Sie in irgendeiner Weise kommunizieren, Ihnen Botschaften übermitteln.

So blockieren Sie Geschenk-Abos

Twitch ermöglicht es den Benutzern, sich gegenseitig kostenpflichtige Abonnements zu schenken. Damit kann man beispielsweise seinen Lieblingsstreamer unterstützen oder ein Lächeln auf die Gesichter der Freunde zaubern. Diese Option kann aber auch für Marketingzwecke genutzt werden. Um zu vermeiden, dass Sie Abonnements für unerwünschte Inhalte erhalten, können Sie geschenkte Abos für Kanäle, denen Sie nicht folgen, verbieten. Um dies zu tun:

  • Gehen Sie zu Privatsphäre und aktivieren Sie den Regler Geschenke von unbekannten Streams.

Jetzt erhalten Sie keine unerwünschten Geschenke mehr.

So verbergen Sie Abo-Informationen auf Twitch

Verfolgen Sie League of Legends seit Jahren und abonnieren Sie regelmäßig die teuerste Option? Machen Sie häufig anderen Twitch-Benutzern Abonnementsgeschenke? Das muss nicht jeder wissen. In den Privatsphäre-Einstellungen können Sie Informationen über geschenkte und erhaltene Abonnements ausblenden. Um dies zu tun:

  • Gehen Sie zu Sicherheit und Privatsphäre und klicken Sie auf Privatsphäre.
  • Aktivieren Sie Abzeichen und Geschenke verbergen, um zu verhindern, dass andere Benutzer sehen können, wie viele Abonnements Sie geschenkt haben.
  • Aktivieren Sie Abonnentstatus verstecken, um anderen Nutzern Ihren Abonnementstatus zu verbergen.
  • Aktivieren Sie Gründerabzeichen verstecken, um anderen Nutzern zu verbergen, dass Sie einer der ersten Abonnenten des Kanals waren.

So vermeiden Sie Spam in Twitch-Benachrichtigungen

Standardmäßig sendet Twitch Benachrichtigungen über Ereignisse von Kanälen, denen Sie folgen, sowie über Geschenke und Auszeichnungen, Updates für Spieleentwickler und Werbeangebote von Partnern. Benachrichtigungen, die nicht von Interesse sind, können lästig sein. So erhalten Sie nur Benachrichtigungen über wichtige Ereignisse:

  • Öffnen Sie Ihre Einstellungen.
  • Unter Benachrichtungen klicken Sie auf Twitch.
  • Deaktivieren Sie in der sich öffnenden Liste die Benachrichtigungen über Ereignisse, die Sie nicht interessieren. So können Sie z.B. Werbung mit dem MarketingRegler ausschalten.
  • Machen Sie dasgleiche mit E-Mail und Push-Benarichtigungen unter Email und Push-Benachrichtigungen, um diese zu entfernen.

Für Streamer: So richten Sie die Privatsphäre Ihres Kanals ein

Twitch ermöglicht es Ihnen, Kanäle privater zu gestalten. Diese Einstellungen helfen Ihnen, Trolle und Spam in Ihrem Chat zu bekämpfen. Wenn Sie nicht selbst streamen, sondern nur die Streams Ihrer Lieblingsspieler sehen, können Sie diesen Abschnitt überspringen.

So blockieren Sie Raids von unbekannten Nutzern

Sogenannte Raids ermöglichen es den Streamern, ihre Fangemeinden gegenseitig zu vergrößern, indem sie die Zuschauer am Ende ihres eigenen Streams zu einem anderen Stream leiten. Einerseits ist es ein großartiges Werbemittel, andererseits wird das Ergebnis nicht angenehm sein, wenn jemand eine Schar von Trollen zu Ihrem Kanal schickt. Um Raids von unbekannten Benutzern zu blockieren:

  • Gehen Sie auf Kanal und Videos in den Einstellungen.
  • Scrollen Sie runter zu Raids.
  • Entscheiden Sie sich, ob Sie Raids von Außenstehenden akzeptieren. Sie können diese entweder vollständig blockieren oder einem begrenzten Kreis von Freunden und Bekannten erlauben.

So vermeiden Sie Chat-Missbrauch

Um zu verhindern, dass sich ein Chat in eine Flut von Beleidigungen verwandelt, können Sie Moderatoren ernennen. Das Aufspüren von Trollen in einem aktiven Chat kann jedoch knifflig sein. Mit der AutoMod-Funktion können Sie Nachrichten filtern und anstößige oder provokative Beiträge zur Moderation schicken. Sie können auch Schlüsselwörter angeben, die eine automatische Nachrichten mit diesem Kernbegriff blockiert.

  • Gehen Sie auf Kanal und Videos in den Einstellungen.
  • Klicken Sie auf das Drei-Balken-Menü und gehen Sie auf Moderation.
  • Klicken Sie auf AutoMod Regeln, um Inhalte zu moderieren.
  • Erstellen Sie Black-und Whitelists mit erlaubten Wörtern und Sätzen bzw. blockierten Wörtern und Sätzen.

Damit Ihr Chat sich nicht von Spam-Bots überfallen wird, kann Twitch automatisch alle Links löschen,, die nicht von Ihnen, Moderatoren, Administratoren oder VIP-Benutzern gepostet wurden. Ihre Abonnenten können die Links nicht mehr im Chat teilen, aber zumindest kann sie niemand mehr über Ihren Kanal auf eine Phishing-Website locken. So blockieren Sie Links:

  • Unter Moderation, gehen Sie auf Chateinstellungen.
  • Aktivieren Sie Hyperlinks Blockieren.

So werden Sie Bots in Twitch-Chats los

Wenn Sie Spam-Bots und Trolle vermeiden möchten, können Sie mit Twitch festlegen, wer Chat-Nachrichten senden darf. So können Sie beispielsweise verdächtige Konten aussortieren oder Kommentare von Personen blockieren, die Ihren Kanal nicht folgen. Um dies zu tun:

  • Unter Moderation, gehen Sie auf Kanalrechte.
  • Aktivieren Sie Email-Verifizierung um Nutzer ohne verifizierte E-Mails vom Chatten abzuhalten.
  • Neben der Follower-only Optionen, können Sie entscheiden, wie lange ein Benutzer Ihren Stream folgen muss, um Chatrechte zu erhalten.

Schützen Sie all Ihre Konten

Jetzt, da Ihr Twitch-Account richtig eingerichtet ist, ist es an der Zeit, über andere Konten nachzudenken. Wir haben den Schutz von Steam-Konten im Detail beschrieben. Und wenn soziale Netzwerke Ihr Ding sind, erfahren Sie in den folgen Beiträgen, wie Sie Sicherheit und Privatsphäre auf Facebook, Instagram und Twitter einrichten können.

Tipps