Schützen Sie Ihr Steam-Konto vor Betrügern und Trollen

Eine kurze, aber umfassende Anleitung zu Sicherheit und Privatsphäre auf der weltweit beliebtesten Spieleplattform.

Wenn Sie diesen Beitrag lesen, gehen wir davon aus, dass Sie ein Steam-Konto besitzen. Leider befinden sich auf der Plattform nicht nur Millionen von gutherzigen Gamern sondern auch Betrüger, die einen Nutzen auf Kosten anderer ziehen möchten. Wir zeigen Ihnen nützliche Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen, mit denen Sie sich vor Bedrohungen schützen können.

So schützen Sie Ihren Steam-Account

Um zu verhindern, dass Ihr Konto gehackt wird, müssen Sie es schützen. Hier kommen die Sicherheitseinstellungen ins Spiel. So öffnen Sie sie in der Desktopanwendung:

  • Klicken Sie oben rechts auf Ihren Namen.
  • Wählen Sie Accountdetails.

Diese Einstellungen können auch über die Desktopversion von Steam geändert werden Eine andere Möglichkeit, die gleichen Einstellungen in der Desktop-Steam-App zu erreichen:

  • Klicken Sie oben links auf Steam.
  • Gehen Sie auf Einstellungen.

Ihr Steam-Passwort muss sicher sein

Ist Ihr Steam-Passwort kurz und einfach zu erraten wie 123456 oder der Name eines Haustieres? Oder verwenden Sie dasselbe wie für Ihre Facebook- und / oder Google Mail-Konten? Dann empfehlen wir, es sofort zu ändern.

Wir haben einen separaten Beitrag darüber, wie man ein bombensicheres Passwort erstellt (und nicht vergisst). Und deshalb sollten Sie Passwörter niemals wiederverwenden.

Um Ihr Kennwort zu ändern:

  • Öffnen Sie oben links Steam.
  • Unter Einstellungen können Sie unter Passwort ändern ihr Passwort ändern

Wie man Steam Guard konfiguriert — Steams Zwei-Faktor-Authentifizierung

Selbst das zuverlässigste Passwort hilft nicht, wenn es gestohlen wird – leider ist niemand davor sicher. Stellen Sie daher sicher, dass die Zwei-Faktor-Authentifizierung (Steam Guard) aktiviert ist. Wenn Sie oder jemand anderes bei 2FA versucht, sich von einem unbekannten Gerät aus bei Ihrem Konto anzumelden, fragt Steam nicht nur nach Ihrem Passwort, sondern auch nach einem zusätzlichen Code, der an Ihre E-Mail gesendet oder in der mobilen App generiert wird.

Diese Codes werden automatisch alle 30 Sekunden aktualisiert, sodass es fast unmöglich ist, sie zu erraten. Darüber hinaus funktionieren sie nur einmal. Wenn Sie sich damit anmelden, wird keiner Zugriff mit dem benutzten Code haben.

Standardmäßig sendet Steam diese Codes per E-Mail. Folgendes sollte man tun, wenn man aus irgendeinem Grund die E-Mail-Option deaktiviert haben oder Codes in der Steam App erhalten möchten (auf die wir im nächsten Abschnitt eingehen werden):

  • Öffnen Sie die Einstellungen
  • Klicken Sie auf Steam Guard-Accountsicherheit verwalten… oder auf Steam Guard verwalten.
  • Wählen Sie aus, wie Sie Zugangscodes erhalten möchten: per E-Mail oder in der mobilen App.

So richten Sie Steam Guard Mobile-Authentifikator ein

Das Empfangen von Einmalcodes per E-Mail ist ziemlich langsam und nicht sehr zuverlässig, da E-Mail-Konten häufig gehackt werden. Es gibt einen bessere Option: Mit Steam können Sie einmalige Codes in der mobilen Anwendung generieren. Erstens ist es sicherer. Zweitens wird der Code immer sofort generiert. So richten Sie Steam Guard auf Ihrem Telefon ein:

  • Installieren Sie die Steam-App auf Ihrem Smartphone (iOS oder Android) und melden Sie sich bei Ihrem Konto an.
  • Tippen Sie auf die drei Balken in der oberen linken Ecke des Bildschirms.
  • Wählen Sie Steam Guard.
  • Wählen Sie Authenticator hinzufügen .
  • Geben Sie Ihre Telefonnummer ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  • Öffnen Sie die E-Mail von Steam und bestätigen Sie, dass Sie die Nummer mit Ihrem Konto verknüpfen möchten.
  • Tippen Sie in der App auf Ihrem Telefon auf Weiter und geben Sie den Code aus der Textnachricht ein.
  • Schreiben Sie sich den von der App angezeigten Wiederherstellungscode auf, und bewahren Sie ihn an einem sicheren Ort auf. Sie benötigen ihn, wenn Sie Ihr Telefon jemals verlieren sollten.
  • Tippen Sie auf Fertig und Sie sind fertig. Von nun an zeigt die App Ihre 2FA-Codes im Bereich Steam Guard an.

So stellen Sie sicher, dass nur Sie in Ihrem Konto angemeldet sind

Wenn Sie vergessen haben, sich am Computer eines anderen Benutzers abzumelden, oder den Verdacht haben, dass Sie gehackt wurden, können Sie eine Abmeldung auf allen Geräten erzwingen.
Folgende Schritte sind auf der Desktopanwendung nötig:

  • Öffnen Sie die Einstellungen
    Wählen Sie Steam Guard-Accountsicherheit verwalten oder Steam Guard verwalten.
  • Klicken Sie auf Alle anderen Geräte deautorisieren.

Jetzt sind Sie die einzige Person, die in Ihrem Konto angemeldet ist. Also der ideale Zeitpunkt dafür  Ihr Passwort zu ändern  und Steam Guard zu aktivieren, um Außenstehende von Ihrem Konto fernzuhalten.

Cyberpoacher sind ständig auf der Suche nach Konten voller Spiele und Gegenstände. Sie erstellen oft gefälschte Websites, um an Steam-Logins und -Kennwörter zu stehlen. Um Benutzer anzulocken, veröffentlichen sie Links im Kommentarbereich oder anderswo und versprechen Dinge Gamekeys, kostenlose Artikel oder enorme Rabatte. Wenn Sie den Köder schlucken, gehen Ihre Anmeldeinformationen direkt an die Betrüger.

Um Sie vor diesem schwerwiegenden Fehler zu schützen, warnt Steam vor Links, die zu Websites von Drittanbietern führen. Diese Option ist in der mobilen App standardmäßig verfügbar und aktiv. Wenn Sie sie jedoch aus irgendeinem Grund deaktiviert haben:

  •  Öffnen Sie die App
  • Tippen Sie auf die drei Balken in der oberen linken Ecke des Bildschirms.
  • Gehen Sie auf Einstellungen.
  • Öffnen Sie die Apppräferenzen.
  • Wählen Sie  Vor Nicht-Steam-Links warnen .

Privatsphäreeinstellungen auf Steam konfigurieren

Ein übermäßig öffentliches Profil kann Probleme verursachen. Wenn Betrüger beispielsweise feststellen, dass Ihre Sammlung teure Spiele oder Gegenstände enthält, ist es wahrscheinlicher, dass sie ein unerwünschtes Interesse an Ihrem Steam-Konto entwickeln. Und wenn Sie jedem erlauben, Kommentare auf Ihrer Seite zu hinterlassen, sollten Sie sich nicht wundern, wenn Sie mit Spam und Beleidigungen überflutet werden. Wir empfehlen daher, einige Zeit damit zu verbringen, Einschränkungen für den Zugriff Dritter auf die Informationen in Ihrem Profil zu konfigurieren.

Hier sind die Einstellungen in der Desktop-Version von Steam:

  • Klicken Sie oben rechts auf Ihren Namen.
  • Wählen Sie Mein Profil anzeigen.
  • Klicken Profil bearbeiten.
  • Gehen Sie auf meine Privatsphäreeinstellungen.

In der Steam Mobile App finden  sie hier:

  • Tippen Sie auf die drei Balken in der oberen linken Ecke des Bildschirms.
  • Gehen Sie auf Einstellungen.
  • Öffnen Sie Präferenzen.
  • Klicken Sie auf Steam Preferenzen.
  • Öffnen sie die Privatsphäreeinstellungen.

So verstecken Sie Ihr Steam-Profil vor Außenstehenden

Wenn Sie Fremden Ihr Profil nicht zeigen möchten, könnnen Sie es privat schalten. Hierzu:

  •  Öffnen Sie Meine Privatsphäreeinstellungen.
  • Tippen Sie auf den Link neben Mein Profil.
  • Wählen Sie einer der Optionen: Nur Freunde oder Privat.

Jetzt sind nur noch Ihr Name und Ihr Avatar für Außenstehende sichtbar. Diese Elemente können nicht ausgeblendet werden, aber bei Steam hindert Sie nichts daran, einen fiktiven Namen und einen Lieblings-Anime-Charakter als Profilbild zu verwenden.

So verbergen Sie Informationen zu Ihren Spielen, Items und Freunden

Wenn Sie nur einige Informationen (z. B. Spielsammlung oder Skinsammlungen) vor neugierigen Blicken verbergen möchten, verwenden Sie die Datenschutzeinstellungen von Steam, um die Sichtbarkeit anzupassen.

  •  Öffnen Sie die Privatsphäreeinstellungen
  • Klicken Sie auf den Link neben Spieldetails , Freundesliste  oder Inventar.
  • Entscheiden Sie sich für die Optionen Nur Freunde oder Privat.

So verstecken Sie Screenshots und Artworks auf Steam

Screenshots und Artworks müssen auch nicht jedem gezeigt werden. Sie können ihre Sichtbarkeit jederzeit einschränken. Die Einstellungen für jedes Bild sind individuell. Das heißt, Sie können für jedes Bild auswählen, ob es für alle sichtbar oder nur für Freunde oder nur für Sie angezeigt werden soll.

Um einen neuen Screenshot oder Artwork auszublenden, wählen Sie Privat oder Nur Freunde unter Sichtweite im Upload-Fenster.

So verbergen Sie einen bereits hochgeladenen Screenshot oder Artwork:

  • Öffnen Sie Screenshots oder Artworks.
  • Klicken Sie auf Screenshots verwalten oder Verwalten.
  • Wählen Sie die Bilder aus, die Sie ausblenden möchten.
  • Wählen Sie Nur Freunde oder Privat.

Manchmal ist es bequemer, ein Bild nicht auszublenden, sondern es nur per Link anzeigen zu lassen. Auf diese Weise wird es nicht in den Suchergebnissen oder im Steam-Community-Feed angezeigt, sodass Sie entscheiden können, mit wem Sie es teilen möchten. Wenn das Bild neu ist, wählen Sie im Upload-Fenster unter Sichtbarkeit die Option Privat. Wenn Sie den Zugriff auf einen bereits hochgeladenen Screenshot oder Artwork einschränken möchten:

  •  Öffnen Sie Ihre Screenshots oder Artworks.
  • Klicken Sie auf Screenshots verwalten oder Verwalten.
  • Wählen Sie die Bilder aus, die Sie ausblenden möchten.
  • Klicken Sie auf Nicht gelistet.

Auf den relevanten Seiten Ihres Profils können Sie die Sichtbarkeit von Videos, Mods und Elementen, die im Steam Workshop erstellt wurden, ebenfalls einschränken.

So vermeiden Sie Spammer und Trolle auf Steam

Sie haben schon Ihre persönlichen Daten geschützt? Dann beschäftigen wir uns jetzt mit Spam und Trolling. Um zu verhindern, dass Fremde Kommentare veröffentlichen oder fragwürdige Links in Ihrem Profil posten, können Sie den Kommentarfunktion einschränken. Hierzu:

  • Öffnen Sie die Privatsphäreeinstellungen.
  • Klicken Sie auf den Link unter Kann Kommentare zu meinem Profil verfassen.
  • Wählen Sie Nur Freunde oder Privat.

So vermeiden Sie, dass Daten, Geld und Artikel bei Steam verloren geht

Ihr Profil ist jetzt optimal konfiguriert, danke Gaben! Jetzt ist Ihr Spielerlebnis besser geschützt als je zuvor. Cyberkriminelle können jedoch weiterhin versuchen, Sie zu betrügen, indem sie beispielsweise einen bereits verwendeten Gamekey verkaufen oder einen teuren Gegenstand ausleihen. Seien Sie vorsichtig und vertrauen Sie keiner wildfremden Person.

  • Klicken Sie auf keine Links in Nachrichten vom „Support“ oder anderer Benutzer. Betrügerische Maschen basieren oft auf Zuckerbrot (wie gefälschte Lotterien mit attraktiven Preisen) oder Peitschen (Blockierungsdrohungen für Benutzerkonten und dergleichen) basieren. Überprüfen Sie alle Informationen aus offiziellen Quellen.
  • Verlassen Sie sich nicht Treu und Glauben. Und seien Sie vorsichtig bei Werbegeschenken. Denken Sie daran, wenn etwas zu billig ist, ist es wahrscheinlich eine Falle.
  • Installieren Sie keine spielverbessernden Erweiterungen oder Programme von Drittanbietern. Die Verwendung von Cheat-Software kann zu einem VAC-Bann führen und in den meisten Fällen werden sie einfach Ihren Computer infizieren, anstatt Ihnen einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen.
  • Verwenden Sie eine zuverlässige Sicherheitslösung, die Malware und Phishing-Links identifiziert. Wenn Sie unser Antivirenprogramm installiert haben, erfahren Sie hier, wie sie es einfach mit Steam verknüpfen (Spoiler: Es ist kinderleicht).
Tipps

Router-Schutz für MikroTik-Benutzer

Aktualisieren Sie RouterOS des MikroTik-Routers und überprüfen Sie die Einstellungen, um sich vor dem Botnet Mēris zu schützen und ggf. Malware von einem bereits infizierten Router zu entfernen.