https://www.kaspersky.de/content/de-de/images/repository/isc/2020/9910/instagram-scams-1.jpg

Instagram-Scams sind bei Cyberkriminellen überwältigend populär geworden. Soziale Medien haben es Fremden leicht gemacht, Ihr Vertrauen zu gewinnen, indem sie sich als Menschen oder Marken ausgeben. Manchmal verbringen diese Betrüger Wochen damit, mit Ihnen zu reden, bevor sie ihren Scam durchziehen. Da dieses Risiko zunehmend steigt, müssen Sie die Anzeichen eines Betrugs kennen, damit Ihnen nicht Ihr Geld und/oder Ihre Identität geraubt wird.

Die Online-Scams sind im Zuge unseres wachsenden digitalen Lebens immer hinterhältiger geworden. Instagram-Phishing ist nur eines von vielen überzeugenden Verfahren, bei denen Sie leicht zum Opfer werden können.

Daher ist es für alle Benutzer der Plattform wichtig zu lernen, wie man einen Instagram-Betrug erkennt.

Was sind Instagram-Scams?

Instagram-Betrüger verwenden verschiedene Methoden, um Sie zum Opfer eines Diebstahls oder eines Angriffs zu machen. Normalerweise sind diese Cyber-Betrüger auf der Suche nach etwas Wertvollem wie Geld oder vertraulichen Informationen. Einige könnten sogar versuchen, Sie als Instrument zu benutzen, um bösartigen Code an Angehörige oder Mitarbeiter zu verbreiten.

In jedem Fall treffen Sie eine Entscheidung, die sich auf Sie selbst und Ihre Mitmenschen auswirken könnte. Das Problem ist, dass die Betrüger es einem nicht immer leicht machen, rational zu bleiben. Wirksame Scams neigen dazu, Ihre Emotionen anzuzapfen und so zu tun, als seien sie vertrauenswürdig. Die besten Betrüger achten sehr genau auf Details und erschweren es, ihre Authentizität anzuzweifeln.

Ihre beste Verteidigung ist es, sich der beliebteren Methoden auf Instagram bewusst zu sein.

de_mobile_710x300.jpg

Instagram-Phishing-Risiken

Instagram-Phishing ist die am weitesten verbreitete Methode, mit der Betrüger Ihre Identität und Ihre persönlichen Konten kapern. Beim Phishing handelt es sich um eine Nachricht, die Sie zu einer Handlung auffordert oder zu einer Handlung veranlasst, wobei in der Regel Geld oder Konto-Login-Daten angefordert werden.

Betrügerische Nachrichten werden als vertrauenswürdige Person oder Marke getarnt, die Sie vielleicht kennen, und die Illusion der Authentizität kann gerade ausreichen, um Sie auszutricksen, damit Sie dem Hacker geben, was er will.

Instagram selbst hat die folgenden Betrügereien identifiziert:

  • Romantikbetrüger bitten Sie um Geld, nachdem sie Ihr Vertrauen gewonnen haben, in der Regel durch Flirten oder Verführung.
  • Lotteriebetrüger behaupten, Sie hätten etwas gewonnen und verlangen eine Gebühr, um Ihnen die Belohnung zu geben.
  • Jobbetrugsangebote wollen Ihnen helfen, Geld zu verdienen, wenn Sie Bankdaten für eine direkte Zahlung angeben.
  • Darlehensprogramme behaupten, Ihnen gegen eine Vorauszahlung sofort Geld leihen zu können.
  • Falschinvestitionsbetrug bringt Sie dazu, eine kleine Investition zu tätigen mit der Behauptung, Ihr Geld zu vermehren. Cash-Flipping-Betrügereien sind auf der Plattform besonders relevant.
  • Der Betrug mit kostenpflichtigen Abonnements täuscht darüber hinweg, dass Sie für den vergünstigten Zugang zu Diensten wie Musik- oder Filmstreaming bezahlen.

Andere spezifische Betrügereien könnten ebenfalls eine Bedrohung für Sie darstellen:

  • Fake-Influencer-Sponsoren versuchen, wachsende Instagrammer um ihre Bankdaten zu betrügen, indem sie vorgeben, eine echte Marke zu sein, die einen Werbevertrag anbietet.
  • Instagram-Phishing-E-Mail-Scams könnten Sie dazu drängen, einen gefälschten Login-Link zu verwenden, um gegen einen Verstoß gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres Kontos Berufung einzulegen. In anderen E-Mails werden verdächtige Aktivitäten erwähnt, und Sie werden aufgefordert, sich anzumelden und dies zu überprüfen.
  • Werbegeschenke fordern Sie auf, persönliche Daten anzugeben, eine Zahlung zu leisten oder sich auf einer Website anzumelden, um einen Preis zu erhalten.

Wie Sie sehen, setzt Phishing darauf, Ihr Vertrauen zu gewinnen oder Emotionen auszunutzen, um Sie zu täuschen. Wenn Sie nicht vorsichtig sind, könnten Sie leicht eingeschüchtert oder zum Opfer gemacht werden.

Es sei daran erinnert, dass Betrüger nicht immer überstürzt handeln, und es Tage bis Monate dauern kann, bevor der Scam beginnt.

Letztendlich beinhaltet jedes Instagram-Betrugsschema eine Art „Bitte“. Dies ist der wichtigste Hinweis, auf den man achten muss. Wenn eine Marke oder Person Sie gebeten hat, etwas zu tun, was Sie in Gefahr bringen könnte, könnten Sie Opfer eines Betrugs werden.

Schutz gegen Instagram-Phishing

Bei Instagram betrogen? Wie geht es weiter?

Wenn Sie auf einen Instagram-Scam hereingefallen sind - oder glauben, dass Sie ein Opfer sein könnten - sollten Sie Schritte unternehmen, um den Schaden zu verringern.

Dies liegt daran, dass die von Ihnen übermittelten persönlichen Informationen verwendet werden könnten für:

  • Diebstahl Ihrer Identität
  • Leerung Ihrer Bankkonten
  • Knacken eines Ihrer Online-Konten
  • Zerstörung Ihrer Kreditwürdigkeit
  • Verbreitung von Malware an Personen, die Sie kennen

Mit diesem Wissen können Sie schnell handeln, um den Hacker langfristig aus Ihrem Leben auszuschließen. Sie sollten auch in der Lage sein, einige oder alle der unmittelbaren Probleme, die er bei Ihnen verursacht hat, rückgängig zu machen.

Hier sind einige Handlungstipps:

Überprüfen Sie Ihre Bankkonten und Kreditkarten.Durchsuchen Sie alle Ihre Bankaktivitäten und Kontoauszüge nach allem, woran Sie sich nicht mehr erinnern können. Ein Betrüger, der im Besitz Ihrer Finanzdaten ist, könnte Überweisungen oder Käufe von Ihren Konten tätigen. Suchen Sie nicht nur nach großen Anschaffungen - die Cyberkriminellen könnten ihre Ausgaben auf kleine Summen beschränken. Manchmal wurden Käufe entdeckt, die nur wenige Euro betrugen. Wenn Sie etwas Seltsames bemerkt haben,melden Sie es Ihrer Bank oder Ihrem Kreditinstitut, um jegliche zukünftige Nutzung zu unterbinden.

Ändern Sie Ihre Passwörter. Natürlich sollten Sie Ihr Instagram-Passwort ändern, um sicher zu gehen. Aber möglicherweise wurden eine Reihe anderer Konten kompromittiert, wenn Sie ein gefälschtes Anmeldeformular verwendet haben. Wenn Sie schon einmal Passwörter und Benutzernamen wiederverwendet haben, kann ein Betrüger in weitere Ihrer Konten einbrechen. Achten Sie darauf, die Passwörter in allen wichtigen Bereichen wie Bankgeschäfte, soziale Medien, E-Mail und überall dort zu ändern, wo Sie Rechnungen bezahlen oder online einkaufen.

Verwenden Sie individuelle Passwörter für jedes Online-Konto. Ändern Sie nicht nur Ihre Passwörter, sondern stellen Sie sicher, dass jedes einzelne herausfordernd und anders ist. Wenn es für Sie leicht zu merken ist, kann es für einen Hacker leicht zu erraten sein. Passwortphrasen, die mit einer Vielzahl von Zeichentypen gefüllt sind, helfen Ihnen, sicher zu bleiben. Zufällige Zeichenketten sind die absolut beste Option. Um sich all diese neuen Kennwörter zu merken, verwenden Sie einen Online-Tresor wie Kaspersky Password Manager.

Überprüfen Sie Ihr Guthaben und frieren Sie es ein. Es ist bekannt, dass Betrüger neue Bankkonten einrichten und in Ihrem Namen alle möglichen Arten von Schulden machen. Für den Fall, dass Ihre Identität gestohlen wurde, ist es ratsam, Ihre Kreditwürdigkeitsbewertungen und -berichte in allen drei großen Institutionen zu überprüfen. Experion, Equifax und TransUnion sammeln die Informationen jeweils unterschiedlich, so dass Sie sie alle überprüfen sollten. Das Einfrieren Ihres Guthabens ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Eindämmung der durch bekannten Identitätsdiebstahl verursachten Probleme.

Verwenden Sie einen ID-Diebstahlprüfdienst. Dienste wie diese überwachen Ihre Kredite, Steuererklärungen, Investitionen und vieles mehr auf verdächtige Aktivitäten. Um nach weiteren Datenverletzungen Ausschau zu halten, bietet Kaspersky Security Cloud eine ständige Überwachung und Tipps, um sich zu schützen.

Wie Hacker Sie mit Instagram betrügen können

Wie Sie sich gegen Instagram-Scams schützen können

Instagram-Phishing scheint vorerst auf der Bildfläche zu bleiben, Sie müssen also vorbereitet sein. Hier sind einige zuverlässige Möglichkeiten, um Betrug zu erkennen und zu vermeiden.

Beste Wege zur Vermeidung von Betrug auf Instagram

Wenn Sie in einer Nachricht aufgefordert werden, etwas zu „geben“, passen Sie auf. Betrug erwähnt gewöhnlich Bankkonten, den Verkauf von etwas oder die Bitte um andere persönliche Informationen. Dazu könnte gehören, dass man sich in ein Konto einloggt oder aufgefordert wird, eine Zahlung für etwas zu leisten. Wenn Sie Direktnachrichten oder E-Mails erhalten haben, die Sie verdächtig finden, gehen Sie mit Vorsicht vor.

Durch die Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung können Sie nach der Verwendung Ihres Passworts einen zweiten Kontrollpunkt für Kontoanmeldungen einrichten. Dieser Kontrollpunkt erfordert, dass die Person, die sich anmeldet, die Überprüfung mit einem anderen Konto oder Gerät vornimmt, das Ihnen gehört. Die angebotenen 2FA-Typen können Textnachrichten, E-Mails, In-App-Prompts, biometrische Daten oder sogar einen physischen USB-Schlüssel umfassen.

Verwenden Sie niemals einen Login-Link über eine Nachricht. Verwenden Sie immer eine offizielle URL und loggen Sie sich direkt in Ihre Konten ein. Dies gilt insbesondere für Instagram-Phishing-E-Mail-Betrug. Betrüger setzen darauf, dass Sie in ihren Nachrichten auf die Dringlichkeit reagieren und sich mit einem Klick anmelden, ohne rational zu denken. Machen Sie immer eine Pause und suchen Sie die korrekte URL heraus. Wenn es ein echtes Problem gibt, wird dies auch bei einer authentischen Anmeldung deutlich. Sie können auch eine offizielle Kundendienst-E-Mail, einen Chat oder einen Anruf zur Bestätigung anfordern.

Wenn es zu gut klingt, um wahr zu sein ... ist es das wahrscheinlich auch. Werbegeschenke, Jobs und andere Scams reizen Sie mit Geld, um Ihr Urteilsvermögen zu trüben. Glücklicherweise können Sie davon ausgehen, dass diese selten, wenn überhaupt, authentisch sind. Wenn Sie neugierig sind, können Sie sich über offizielle Kanäle direkt an die Marken wenden. Suchen Sie im Internet nach ihrer echten Website und kontaktieren Sie sie, um Einzelheiten zu dem Angebot zu erfragen.

Suchen Sie immer nach offiziellen Konten, bevor Sie auf Nachrichten antworten. Möglicherweise können Sie authentische Marken und Personen ausfindig machen, indem Sie nach verifizierten Konten suchen (solche mit blauem Häkchen neben dem Benutzernamen). Große Marken werden auf ihrer offiziellen Website Links zu allen offiziellen sozialen Medien haben. Kein Instagram-Link auf ihrer Website könnte bedeuten, dass die Marke kein offizielles Instagram-Konto hat. Überprüfen Sie das Profil des Absenders auf verdächtige Merkmale, wie z.B. Beiträge mit übermäßigen Links oder Hashtags.

Wenn Ihnen ein Fremder folgt, seien Sie misstrauisch. Bei vielen Betrügereien geht es darum, Ihr Vertrauen durch den Aufbau einer Beziehung zu Ihnen zu gewinnen. Es ist klug, unbekannte Follower oder solche, die keine gemeinsamen Follower mit Ihnen teilen, zu blockieren. Sie sind vielleicht besser dran, wenn Sie Ihr Konto auf privat setzen und nur Personen, die Sie kennen, erlauben, Ihnen zu folgen.

Wenn jemand, den Sie kennen, eine seltsame Nachricht sendet, wenden Sie sich direkt an ihn. Kontaktieren Sie die Person offline mit einem Telefonanruf oder sprechen Sie mit ihr persönlich. Fragen Sie sie, ob sie die Nachricht gesendet hat. Ein Betrüger kann sich als diese Person ausgeben und Sie zusammen mit anderen Personen, die sie kennt, ins Visier nehmen. Möglicherweise müssen sie das Konto melden und die Menschen in ihrer Umgebung warnen.

Verwenden Sie ein Virenschutzprogramm auf allen Ihren Geräten. Sie sollten sich vor jeglicher Malware schützen, die sich einnistet, wenn Sie auf einen zwielichtigen Link geklickt haben. Software wie Kaspersky Internet Security bietet Schutz vor Viren und Ransomware und hilft sogar, Phishing zu blockieren.

Verwandte Artikel:

Tipps zur Phishing-Prävention

Wie Sie sichere Passwörter für Ihre Social Media-Konten generieren

Internet-Sicherheit auf Twitter

Sicherheit bei Facebook

Instagram Scams: So bleiben Sie sicher auf Instagram

Was ist ein Instagram-Scam? Besorgt über Instagram-Phishing? Da dieser Trend beim Online-Betrug zunimmt, sollten Sie lernen, wie Sie vermeiden können, ein weiteres Opfer zu werden.
Kaspersky Logo