So schützen Sie Ihr Origin-Konto

Diese Origin-Einstellungen helfen Ihnen dabei, Ihr EA-Konto vor Hijacking, Datendiebstahl und Spam zu schützen.

Millionen von Gamern weltweit nutzen die Vertriebsplattform Origin, um an die neuesten Computerspiele von Electronic Arts und Co. zu kommen, mit anderen Benutzern zu kommunizieren oder Spiele direkt auf Twitch zu übertragen. Wenn auch Sie in Spielen wie Battlefield, FIFA, Need for Speed um Ihren persönlichen Online-Ruhm kämpfen, sollten Sie sich jetzt einen Moment Zeit nehmen, um einen Blick auf die Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen der Plattform zu werfen. Auf diese Weise können Sie Ihre Spielmechanik nicht nur benutzerfreundlicher, sondern vor allem auch sicherer gestalten, sodass Ihre Aufmerksamkeit einzig und allein einem erfolgreichen Wettkampf gilt. Im Anschluss zeigen wir Ihnen einige nützliche Optionen, die Ihnen auf der Plattform von Electronic Arts zur Verfügung stehen.

Bedenken Sie: Die meisten der hier abgedeckten Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen finden Sie in Ihrem Konto auf der EA-Website selbst, nicht im Origin Client. Bewegen Sie den Mauszeiger über Ihr Benutzerbild in der unteren linken Ecke des Hauptmenüs im Client oder auf der Website und wählen Sie im Pop-up-Menü EA-Konto und Abrechnung, um Ihr Profil im EA-Kundenportal in einer neuen Registerkarte zu öffnen.

So schützen Sie Ihr Origin-Konto vor Hijacking

Lassen Sie uns zunächst einen Blick auf den Schutz Ihres Origin-Kontos vor unerwünschten Hackerangriffen werfen. Alle Gaming-Konten sind bei Hackern sehr beliebt; völlig unabhängig davon, wie aktiv Sie auf Ihrem Account sind. Deshalb gilt auch hier: Vorsicht ist besser als Nachsicht.

So ändern Sie Ihr Origin-Passwort

Mit einem Kennwort wie „batman1998“ ist es für Hacker ein Kinderspiel Ihr Konto zu brute-forcen. Ein gutes Passwort sollte einzigartig und möglichst schwer zu erraten sein. Ein und dasselbe Passwort für mehr als nur einen Dienst zu verwenden, sollte darüber hinaus tabu sein.

So ändern Sie Ihr Origin-Passwort:

  • Klicken Sie im linken Menü Ihres Kontos auf Sicherheit;
  • Klicken Sie unter Konto-Sicherheit auf Bearbeiten;
  • Wählen Sie Sicherheitscode senden;
  • Geben Sie im Pop-up-Fenster den Sicherheitscode ein, den Sie per E-Mail erhalten haben und klicken Sie dann auf Bestätigen;
  • Geben Sie Ihr altes und neues (starkes) Passwort ein;
  • Klicken Sie Speichern.

So ändern Sie die Sicherheitsfrage

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, kann eine Sicherheitsfrage als gutes Sicherheitsnetz dienen. Dennoch sollten Sie auch hier einige wesentliche Dinge beachten. Wenn Sie sowohl Ihr Passwort als auch die Antwort auf die jeweilige Sicherheitsfrage vergessen, besteht die Gefahr, dass Sie den Zugriff auf Ihr Konto vollständig verlieren. Zudem kann eine Sicherheitsfrage wie „Wie heißt Ihr Haustier?“, die mit einem Blick auf Ihre sozialen Netzwerke leicht beantwortet werden kann, dazu führen, dass unerwünschte Gäste Ihr Origin-Passwort ohne Ihr Wissen zurücksetzen können. Wählen Sie deshalb eine Sicherheitsfrage und Antwort, an die Sie sich zwar erinnern können, die jedoch nicht für jeden zugänglich ist.

So ändern Sie Ihre Sicherheitsfrage:

  • Klicken Sie im Menü links auf Sicherheit;
  • Klicken Sie unter Konto-Sicherheit auf Bearbeiten;
  • Wählen Sie Sicherheitscode senden;
  • Geben Sie im Pop-up-Fenster den Sicherheitscode ein, den Sie per E-Mail erhalten haben und klicken Sie dann auf Bestätigen;
  • Wählen Sie die Registerkarte Sicherheitsfrage;
  • Wählen Sie eine Frage aus der Dropdown-Liste und geben Sie Ihre Antwort ein.

Bewahren Sie die Antwort auf diese Sicherheitsfrage an einem sicheren Ort auf – beispielsweise in Form einer verschlüsselten Notiz in unserem Kaspersky Password Manager. Unsere App hilft Ihnen bei der Erstellung und sicheren Aufbewahrung von starken, zuverlässigen Passwörtern.

So aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung

Verwenden Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung als zusätzliche Schutzebene. Auf diese Weise wird jeder, der versucht, sich über einen anderen Computer mit Ihrem Konto anzumelden, dazu aufgefordert, einen individuellen Einmalcode einzugeben, der an Ihre E-Mail gesendet oder in einer Authentifizierungs-App wie Google Authenticator erstellt wird.

So aktivieren Sie die 2FA:

  • Klicken Sie im Tab Sicherheit auf Anmeldungsüberprüfung und dann auf Einschalten;
  • Geben Sie den Einmalcode ein, der an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet wird; klicken Sie Senden;
  • Wählen Sie eine der drei Methoden, um den Einmalcode im Rahmen der 2FA zu erhalten — E-Mail, Authentifizierungsapp oder SMS — und klicken Sie Code senden;
  • Geben Sie den Code ein und wählen Sie Anmeldungsüberprüfung einschalten;
  • Notieren Sie Ihre Backup-Codes. Mithilfe dieser Codes können Sie sich auch ohne Zugriff auf Ihr E-Mail-Konto oder die jeweilige Authentifizierungsapp bei Ihrem Origin-Konto anmelden.

Wenn Sie sich von einem vertrauenswürdigen Gerät aus anmelden, benötigen Sie kein Einmal-Passwort. Überprüfen Sie die Liste solcher Geräte (direkt unter den Einstellungen zur Anmeldungsüberprüfung) zur Sicherheit und entfernen Sie alle nicht von Ihnen verwendeten Geräte.

Deshalb macht ein Backup-E-Mail-Konto Sinn!

Die letzte Sicherheitsstufe für Ihr Origin-Konto ist das Einrichten einer sekundären E-Mail-Adresse. Sollten Sie den Zugriff auf Ihr Hauptpostfach verlieren, können Sie über Ihre Backup-E-Mail ein temporäres Passwort erhalten.

Um eine zweite E-Mail-Adresse zu hinterlegen:

  • Klicken Sie auf Sicherheit im Menü links;
  • Wählen Sie Sekundäre E-Mail-Adresse hinzufügen;
  • Geben Sie den Sicherheitscode ein, der an Ihre primäre E-Mail-Adresse geschickt wird, und klicken Sie Senden;
  • Geben Sie Ihre sekundäre E-Mail-Adresse ein und wählen Sie Weiter;
  • Geben Sie den Einmalcode ein, der an Ihre sekundäre E-Mail-Adresse geschickt wird, und bestätigen Sie.

Deshalb sollten Sie den Origin Client aktualisieren

Auch, wenn Ihr Origin-Konto nun sicher geschützt ist, kann es zu Verteidigungsproblemen kommen, wenn Fremde aufgrund eines Bugs im Origin Client in Ihren Computer eindringen. Daher sollten Sie diesen regelmäßig aktualisieren (was ohnehin keine schlechte Idee ist, da neue Versionen zusätzliche Funktionen enthalten können). Besser noch, konfigurieren Sie die Software so, dass sie sich selbst aktualisiert.

Für Origin können Sie die Einstellung im Client anpassen:

  • Fahren Sie mit der Maus über Ihren Nutzernamen oben links;
  • Wählen Sie im Pop-up-Fenster den Reiter Anwendungseinstellungen;
  • Setzen Sie bei den Optionen Meine Spiele automatisch aktuell halten und Origin automatisch aktuell halten im Bereich Client Update einen Haken.

Denken Sie daran, dass sowohl andere Programme und Anwendungen auf Ihrem Gerät sowie das Betriebssystem ebenfalls aktualisiert werden sollten, sobald Updates verfügbar sind.

So verbergen Sie persönliche Informationen

Da für die Sicherheit Ihres Kontos bereits gesorgt ist, möchten wir uns nun Ihren persönlichen Daten widmen. Nicht jeder muss beispielsweise auf Ihren richtigen Namen oder Ihre Erfolgsliste zugreifen können. Möglicherweise möchten Sie nicht, dass Außenstehende Ihr Profil oder Ihre Spielbibliothek anzeigen. So passen Sie daher die Privatsphäre-Einstellungen Ihres Profils an:

  • Öffnen Sie das EA Kundenportal;
  • Klicken Sie im Menü links den Reiter Privatsphäre-Einstellungen;
  • Unter dem Punkt Profil-Privatsphäre können Sie festlegen, wer Ihre Informationen anzeigen kann: Jeder (Origin-Nutzer), Freunde, Freunde von Freunden, oder Keiner. Speichern Sie die Einstellungen.

Wenn Sie anderen Benutzern erlauben, Ihr Profil anzuzeigen, aber nicht möchten, dass sie Ihre Erfolge oder Ihren tatsächlichen Namen sehen, deaktivieren Sie die entsprechenden Kontrollkästchen unter Profil-Privatsphäre erneut. Beachten Sie, dass Ihr Name überall dort sichtbar ist, wo Ihre EA-ID angezeigt wird.

Andere Spieler können Sie anhand Ihrer EA-ID finden; ändern können Sie das leider nicht. Sie können jedoch verhindern, dass Personen Sie mithilfe anderer Daten wie zum Beispiel Ihrer E-Mail-Adresse, dem Xbox-Gamertag oder der PlayStation™Network Online-ID finden. Aktivieren Sie die jeweiligen Kontrollkästchen, um auszuwählen, wie Spieler nach Ihrem Profil suchen können.

  • E-Mail-Adresse,
  • Xbox Live® Gamertag,
  • PSNSM Online ID.

Um zu verhindern, dass andere Spieler Sie finden, die Ihren richtigen Namen kennen, entfernen Sie diesen ganz einfach von Ihrem Profil.

So können Sie andere Nutzer blockieren

Wenn Ihnen ein bestimmter Nutzer lästig wird, können Sie ihn ohne Weiteres blockieren. Blockierte Nutzer können Ihnen weder schreiben noch Ihre Kontodaten anzeigen. Es gibt zwei Möglichkeiten, Hater, Spammer und andere unerwünschte Personen auf die schwarze Liste zu setzen.

Im Origin Client:

  • Öffnen Sie das Profil des Nutzers, den Sie blockieren möchten;
  • Klicken Sie auf den Pfeil links neben seinem Foto;
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü Nutzer blockieren;
  • Speichern Sie die Einstellungen.

Auf der Website:

  • Öffnen Sie die Privatsphäre-Einstellungen;
  • Geben Sie den Namen des Nutzers im Feld Einen Nutzer blockieren ein;
  • Wählen Sie Blockieren.

Sie möchten die Blockierung für einen Spieler wieder aufheben? Sie können Spieler mit einem Klick auf Entfernen jederzeit wieder von der Liste blockierter Nutzer streichen.

So werden Sie ungewollte Benachrichtigungen los

Lästige On-Screen-Benachrichtigungen können Ihren Gameplay oder andere Aktivitäten beeinflussen. Um das Problem zu beheben, können Sie Benachrichtigungen im Origin Client individuell anpassen.

  • Klicken Sie auf Ihren Benutzernamen im Bildschirm unten links;
  • Wählen Sie Anwendungseinstellungen im Pop-up-Fenster;
  • Klicken Sie auf den Reiter Benachrichtigungen. Sollte Ihnen dieser Tab nicht angezeigt werden, klicken Sie auf Erweitert und wählen Sie dann den Reiter Benachrichtigungen im Dropdown-Menü;
  • Aktivieren bzw. deaktivieren Sie alle Events & Co. über die Sie (nicht) benachrichtigt werden möchten.

So verwalten Sie Ihre Datennutzung

Seien Sie nicht überrascht, dass Origin alle Arten von Daten über Sie, Ihre Aktivitäten und Ihre Vorlieben sammelt. Plattformentwickler können die Informationen verwenden, um Anzeigen im Client und in Spielen zu personalisieren. Wenn Sie keine zielgerichtete Werbung erhalten möchten, blockieren Sie diese:

  • Öffnen Sie das EA-Kundenportal;
  • Wählen Sie im Menü links Privatsphäre-Einstellungen;
  • Unter Bevorzugte Datennutzung können Sie entscheiden, für welche Zwecke Ihre Daten verwendet werden sollen.

Immer noch besorgt darüber, dass EA Informationen über Sie sammelt? Dann haben Sie die Möglichkeit, die Entwickler um ein aufschlüsselndes Archiv zu bitten, in dem alle erhobenen Daten aufgelistet sind. Darüber hinaus können Sie im Rahmen der DSGVO die Löschung bestimmter Daten beantragen. So erhalten Sie das Archiv:

  • Wählen Sie im EA-Portal Ihre EA-Daten im Menü links;
  • Klicken Sie dann auf Download anfordern.

Nach etwa einer Stunde wird Ihnen auf derselben Seite ein Link angezeigt, über den Sie eine Datei mit all Ihren Daten herunterladen können. Der Link ist 24 Stunden gültig.

Schützen Sie, was Ihnen am Herzen liegt

Nachdem Sie Origin nach Ihren Wünschen konfiguriert haben, können Sie mithilfe unserer Leitfäden für Twitch, Steam und Battle.net Hacker, Hatern und Betrügern jegliche Zugangstüren verschließen.

Tipps