CS:GO: Hacker plündert Inventar von rund 2 Millionen US-Dollar

Ein unbekannter Hacker soll CS:GO-Gegenstände im Wert von 2 Millionen US-Dollar gestohlen haben. Viele der Items sind bereits verkauft.

Sie wurden gehackt!

Am 21. Juni berichtete der Twitter-Nutzer ohnePixel, dass bei einem CS:GO-Kontohack Skins im Wert von über 2.000.000 US-Dollar gestohlen wurden. Zu den entwendeten Items gehörten Raritäten wie sieben AWP Dragonlore, ein „No-Star“ Karambit-Messer, Blue-Gem-Muster und mehr. Dabei ist die Tatsache erwähnenswert, dass ein Souvenir AWP Dragonlore der teuerste Skin ist, den CS:GO-Spieler besitzen können. Die Kosten belaufen sich auf zwischen zehn- und hunderttausend US-Dollar!

 

Das fragliche Inventar war in den letzten drei Jahren nicht öffentlich zugänglich, also auf privat geschaltet gewesen. Nach dem Hack hatten aufmerksame Spieler jedoch bemerkt, dass die Gegenstände des Inventars plötzlich öffentlich waren; ein Hinweis, dass irgendetwas nicht mit rechten Dingen zuging! Laut dem oben erwähnten ohnePixel wurden E-Mail-Adresse und Passwort des Steam-Kontos des Inventarbesitzers vor einer Woche geändert, der Hack blieb jedoch unbemerkt.

Einige Streams haben den Prozess sogar live auf Twitch mitverfolgt! Die Schätzungen, wie viel das gestohlene Inventar wert sein könnte, reichen von zwei bis über vier Millionen US-Dollar.

 

Skins und kosmetische Gegenstände in CS:GO gehören aufgrund der großen Popularität des Spiels zu den teuersten Artikeln in der Gaming-Welt. Allerdings kannte der Kriminelle entweder den tatsächlichen Wert der gestohlenen Gegenstände nicht, oder, was wahrscheinlicher ist, wollte in kürzester Zeit schnelles Geld machen, weshalb er die Items für einen Bruchteil ihres Marktpreises verkaufte.

Einige der gestohlenen Gegenstände wurden für einen Bruchteil ihres Marktpreises verkauft

 

So schützen Sie Ihre Schätze bei CS:GO

Wir konnten in letzter Zeit einen deutlichen Anstieg von Angriffen und Hacks bei fast allen beliebten Online-Spielen feststellen, was auf die Zunahme der Gamer-Zahlen und Investitionen in virtuelle Gegenstände zurückzuführen ist. Aus diesem Grund ist es wichtig, eine angemessene Anleitung zum Schutz Ihres Steam-Kontos vor Betrügern und Trollen zu befolgen.

Wir haben viele Spieler gesehen, die aufgrund mangelnder Sicherheitsmaßnahmen Opfer von Betrug und Hacks geworden sind. Einige Gamer greifen beim Spielen eines Online-Spiels nicht auf AV-Software zurück – aus Angst, die Leistung ihres Computers zu beeinträchtigen. Branchenführende Antivirus-Lösungen verfügen jedoch über einen speziellen Gaming-Modus, der sicherstellt, dass Ihre Leistung nicht beeinträchtigt wird, Benachrichtigungen stumm geschaltet werden und Ihr PC dennoch geschützt bleibt. Vergessen Sie also nicht, eine vertrauenswürdige Sicherheitslösung zu installieren und diese während des Spiels nicht zu deaktivieren.

 

Tipps

Mehr Sicherheit für Privatanwender

Sicherheitsunternehmen bieten intelligente Technologien – in erster Linie Kameras – an, um dein Zuhause vor Einbruch, Feuer und anderen Zwischenfällen zu schützen. Aber wie wäre es, diese Sicherheitssysteme selbst vor Eindringlingen zu schützen? Das ist eine Lücke, die wir füllen.