Kaspersky Security for Virtualization

Kaspersky Security for Virtualization Schützen Sie Ihre virtualisierte Infrastruktur

  • Malware-Schutz und IDS/IPS für virtualisierte Server und VDI
  • Sicherheit für VMware-, Citrix-, Microsoft- und KVM-Plattformen
  • Leistungsstarker und ressourcenschonender Schutz für XenDesktop und Horizon
  • Arbeitet im Verbund mit Ihrer bestehenden Infrastruktur
  • Perfekt ausbalancierter Schutz ohne Beeinträchtigung der Systemleistung
FUNKTIONEN
    • Agentenloser Schutz, integriert in VMware NSX

      Die native Integration von Kaspersky Security for Virtualization Agentless in die Plattformen von VMware vSphere und NSX führt dazu, dass Infrastruktur und Sicherheitsebenen im Verbund arbeiten und so eine hohe Automatisierung und zuverlässigen Schutz für Rechenzentren ermöglichen. Anti-Malware-Scans, Signatur- und heuristische Analysen sowie die Funktionalität zum Blockieren von Netzwerkangriffen werden auf leistungsstarke Sicherheits-Appliances (SVMs) ausgelagert und stehen jeder VM in dem Moment zur Verfügung, in dem sie eingeschaltet wird.

    • Malware-Schutz für beliebige virtualisierte Plattformen

      Die vielfach ausgezeichnete Anti-Malware-Engine von Kaspersky Lab bietet bei Zugriff und auf Abruf automatischen Echtzeitschutz für jede virtuelle Maschine (VM) auf den gängigsten Virtualisierungsplattformen wie VMware vSphere, Microsoft Hyper-V, Citrix XenServer und KVM.

      Kaspersky Security for Virtualization ist jedoch mehr als nur „für Virtualisierungsplattformen ausgelegt“: Das Produkt nutzt die Kerntechnologien dieser Plattformen, um die Sicherheitsfunktionen sowohl der Plattform als auch der Sicherheitslösung zu optimieren. Mit Kaspersky Security for Virtualization arbeiten Ihre Infrastruktur und Ihre Sicherheitslösung im Verbund und erzielen so die maximale Effektivität.

    • Hochmoderner Netzwerkschutz & IDS/IPS

      Kaspersky Security for Virtualization bietet außerdem Funktionen zum Schutz von Netzwerken. Je nach Konfiguration erfolgt dies entweder über eine spezielle SVM oder über Mechanismen, die auf dem Gastsystem basieren. Bei Letzteren sorgt eine flexible Programm-Firewall nicht nur auf Protokollebene, sondern auch auf Programmebene für umfassende Netzwerkkontrolle. Network Attack Blocker ist ein kompaktes und dennoch leistungsstarkes IDS/IPS-System, das in der Lage ist, sowohl bekannte als auch unbekannte netzwerkbasierte Angriffe zu erkennen und zu blockieren. Das schließt auch Angriffe ein, die bestimmte Schwachstellen gezielt ausnutzen.

    • „Schlanke“ Sicherheit für Windows und Linux

      Ungeachtet des Betriebssystems, das auf Ihren VMs läuft – Microsoft Windows oder Linux –, mit Kaspersky Security for Virtualization Light Agent können Sie Ihr heterogenes Rechenzentrum weiter ausbauen und sich trotzdem sicher sein, dass ausgezeichnete Sicherheitsfunktionen und verlässlicher Schutz für alle Komponenten Ihrer Infrastruktur zur Verfügung stehen.

    • Für Windows-Server im Voll- und Server-Core-Modus

      Kaspersky Security for Virtualization unterstützt Windows Server-Betriebssysteme im Vollmodus und im Server-Core-Modus. Das ist besonders wichtig, weil Unternehmen immer häufiger kritische Infrastrukturserver ohne Benutzeroberfläche im Server-Core-Modus bereitstellen (z. B. Domain Controller, DHCP, DNS).

    • Mehrstufige Sicherheit für VDI-Umgebungen

      Zuverlässige mehrstufige Sicherheit für VMware Horizon und Citrix XenDesktop ohne Auswirkungen auf die Endbenutzererfahrung oder das Reaktionsvermögen der VDI-Plattform. Unsere „schlanke“ Lösung bietet zuverlässige Sicherheit für VDI durch Schutz vor hoch entwickelten Bedrohungen wie Crypto-Malware, Zero-Day-Exploits, ungepatchten Schwachstellen. Dies wird durch mehrstufige Technologien zur Bedrohungserkennung und -blockierung (einschließlich Heuristik, Verhaltensanalysen oder Automatic Exploit Prevention (AEP)) erreicht, die über den herkömmlichen Schutz auf Dateiebene hinausgehen. Zusätzliche reaktionsschnelle Sicherheitsvorrichtungen wie Web-, Geräte- und Programmkontrollen tragen zu einem erheblich effizienteren Angriffsschutz bei.

    • Duplizierung von Ressourcen vermeiden

      Eine spezielle, auf dem Hypervisor installierte SVM (Security Virtual Machine) ermöglicht es, Dateiscans auszulagern und so die Beeinträchtigung für Betrieb und Performance der VM möglichst gering zu halten.

      Spitzen beim Ressourcenverbrauch werden dank intelligenter Orchestrierung von Scanaufgaben ebenfalls reduziert, indem Warteschlangen durch Gruppierung und Priorisierung solcher Aufgaben auf mehreren virtuellen Maschinen automatisiert werden.

    • Shared Cache

      In großen Umgebungen kommt es häufig über verschiedene virtuelle Maschinen hinweg zur Duplizierung von Dateien. Im Gegensatz zu älteren Sicherheitsprodukten, bei denen jede einzelne Instanz einer Datei auf jeder virtuellen Maschine gescannt wird, vermeidet Kaspersky Security for Virtualization dies dank der Shared-Cache-Technologie. Es wird lediglich eine Instanz von mehreren identischen Dateien gescannt, und das Ergebnis wird im Shared Cache gespeichert. Dies bedeutet eine Reduzierung des Scanaufwands bei gleichzeitiger Steigerung der VM-Gesamtleistung.

    • Mehr Effizienz durch Integrationsserver

      Kaspersky Security for Virtualization Agentless Integration Server bildet die Grundlage für die Interaktion zwischen dem VMware vCenter-Server und der SVM. Der Server ruft Daten über die geschützte VMware-Infrastruktur ab, sowohl zu den Hypervisoren als auch zu den auf ihnen bereitgestellten VMs. Ein einziger Integrationsserver kann mit mehreren VMware vCenter-Servern verbunden werden, um weitere Informationen über Ihre auf VMware basierende virtualisierte Infrastruktur zu erlangen und so die Datenabrufvorgänge zu optimieren und Plattformressourcen zu schonen.

      Weil Kaspersky Security for Virtualization Light Agent Integration Server Informationen von der SVM an die auf den einzelnen VMs installierten Light Agents übermittelt, kann der Integrationsserver genutzt werden, um Informationen über SVMs an die Light Agents zu übertragen, falls Multicast nicht zur Verfügung steht.

    • Zentrale Verwaltungskonsole

      Das Kaspersky Security Center bietet Administratoren einen zentralen Überblick über sämtliche Endpoints, die von Kaspersky-Sicherheitstechnologien geschützt werden – einschließlich virtualisierter Server und Desktops, aber auch physischer und mobiler Geräte.

    • Cloud-basierte Sicherheit

      Die Integration in das Cloud-basierte Kaspersky Security Network (KSN) bietet einen reaktionsschnellen Schutz für virtualisierte Server und Desktops vor allen aufkommenden Malware-Bedrohungen. Neue Bedrohungen können im Sekundenbereich erkannt werden.

    • Schutz für Ihre Investitionen

      Da Kaspersky Security for Virtualization speziell für den Schutz von virtuellen Maschinen (VMs) konzipiert wurde, können Unternehmen eine hohe Maschinendichte und hohe Leistung wahren, sodass der ROI aus Virtualisierungsinvestitionen gesichert bleibt, während Scan- und Update-Storms sowie Zeitfenster für Angriffe bzw. „Instant-on“-Lücken unterbunden werden.

    • Optimale Effizienz

      Dank der effektiven Integration in die gängigen Virtualisierungsplattformen, darunter auch VMware NSX, wird sichergestellt, dass Infrastruktur und Sicherheitslösung optimal zusammenarbeiten. Oberste Priorität haben für uns optimale Schutzfunktionen, die entsprechend auf hochmoderne Leistungscharakteristika abgestimmt sind.

    • Ungeminderte Leistung von Virtualisierungsplattformen

      Um sicherzustellen, dass Ihre Investition in Virtualisierungstechnologien auch weiterhin die erwartete Rendite einbringt, ist es von entscheidender Bedeutung, die Sicherheit aufrechtzuerhalten, ohne dabei Ressourcen und Konsolidierungsraten zu beeinträchtigen. Kaspersky Security for Virtualization kommt mit einem weitaus geringeren Ressourcenaufwand aus als herkömmliche Lösungen, optimiert Scanaufgaben auf Dateiebene, stimmt Schutztechnologien ab und orchestriert Scanaufgaben zur Aufrechterhaltung der Leistung von Virtualisierungsplattformen.

      Anstatt auf jeder einzelnen virtuellen Maschine einen herkömmlichen Sicherheits-Agent installieren zu müssen, bietet Ihnen Kaspersky Security for Virtualization einen effektiveren Schutz für Ihre virtualisierte Umgebung. So werden Prozessoren, Arbeitsspeicher, Speicher und die Ein- und Ausgabe weniger belastet:

      Microsoft Hyper-V-, Citrix XenServer-, KVM- und VMware vSphere-Umgebungen lassen sich über eine einzelne Security Virtual Machine (SVM) auf jedem virtualisierten Host und einen auf jeder virtuellen Maschine installierten, äußerst schlanken Sicherheits-Agent schützen. Alternativ können VMware vSphere-Umgebungen auch durch eine Sicherheitslösung ohne Agent gesichert werden – lediglich eine Instanz der Sicherheitssoftware schützt jede virtuelle Maschine, die auf jedem virtualisierten Host ausgeführt wird.

    • Verbesserte VDI-Benutzererfahrung

      Unsere Lösungsarchitektur ermöglicht eine erhebliche Verbesserung der Benutzererfahrung und fördert dabei die VDI-Sicherheit, ohne die Performance oder entscheidende Parameter wie Anmelde- und Systemstartdauer zu beeinträchtigen.

    • Zuverlässiger Schutz

      Die vielfach ausgezeichnete Anti-Malware von Kaspersky Lab kombiniert signaturbasierte, schnell reagierende und cloudbasierte Technologien und erzielt damit hervorragende Erkennungsraten – einschließlich des Schutzes vor Zero-Day-Bedrohungen.

    • Zentrale Verwaltung und umfassende Transparenz

      Mit nur einer einheitlichen Verwaltungskonsole kann Ihr IT-Team die Sicherheit für sämtliche virtuelle Maschinen sowie die Kaspersky-Sicherheitsprodukte verwalten, die auf Ihrer physischen Infrastruktur und auf Ihren Mobilgeräten ausgeführt werden. Es ist jetzt für Ihr Team viel einfacher, hybride Umgebungen, die sich aus virtualisierten, physischen und mobilen Plattformen zusammensetzen, zu managen. Mit Kaspersky Lab verläuft die Bereitstellung von virtualisierten Projekten reibungslos und im gewünschten Tempo.

    • Optimierung der Sicherheitskosten

      Bei uns haben Sie die Wahl, ob Sie die Lizenzierung „pro VM“ (einschließlich „pro Desktop“ und „pro Server“) oder „pro Kern“ abschließen möchten. So können Sie das kostengünstigste Lizenzmodell für Ihre geschäftlichen Anforderungen auswählen. Nutzen Sie unsere Sicherheitslösung ohne Agent, profitieren Sie von unserer Light-Agent-Lösung, oder kombinieren Sie diese einfach – eine Lizenz ist für alle Fälle geeignet.

Kaspersky Security for Virtualization

Welche Sicherheitslösung passt zu Ihrem Unternehmen?

Benötigen Sie Hilfe?
FRAGEN SIE ANNA
FRAGEN SIE ANNA
Anna: Hallo. Ich bin Anna, Ihre virtuelle Assistentin. Wie kann ich Ihnen helfen?

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.