Neben Studenten, die Computerviren programmieren, und Cyber-Verbrechern, die schädliche Software für ihren persönlichen Gewinn einsetzen, geht auch Gefahr von „Graumarktgeschäften“ aus, die sich am Rande der Legalität bewegen – oder schon darüber hinausgehen. Bei dieser Art von Geschäften wird der Profit in einer Reihe von Bereichen erzielt:

  • Verbreitung unerwünschter elektronischer Werbung
  • Verbreitung gefälschter Softwareprogramme
  • Verleitung der Benutzer, gebührenpflichtige Webseiten zu besuchen

Im Allgemeinen werden bei dieser Art von Graumarktgeschäften Hacker-Programmiertechniken eingesetzt, um ohne Wissen des jeweiligen Benutzers auf fremde Computer zuzugreifen und die Gegenmaßnahmen von Antiviren-Programmen zu umgehen.

Adware

Spezielle Werbekomponenten infiltrieren zunächst den Computer eines Benutzers, um dann Werbung herunterzuladen und anzuzeigen. Normalerweise geschieht dies, ohne dass der Benutzer mitbekommt, dass Software unbefugterweise auf seinem Computer installiert wurde. Die Popup-Werbung wird meist nur angezeigt, wenn der Benutzer einen Internet-Browser geöffnet hat. Auf diese Weise wird dem Benutzer suggeriert, dass es sich um ganz normale Werbung handelt, die standardmäßig auf Webseiten angezeigt wird.

Legal verbreitete Adware ist oft Teil von Freeware- oder Shareware-Programmen. Obwohl es möglich ist, die Adware-Komponente zu deinstallieren, funktionieren einige Freeware- und Shareware-Programme nicht mehr einwandfrei, wenn die zugehörige Adware entfernt wird.

Gefälschte Antiviren- und Anti-Spyware-Programme

Hier wird der Benutzer verleitet, ein gefälschtes Antiviren- oder Anti-Spyware-Programm herunterzuladen. Das gefälschte Programm behauptet dann, das System sei mit Spyware oder einem Computervirus infiziert. In Wirklichkeit hat das Programm jedoch gar nicht erst versucht, eine solche Bedrohung zu erkennen – und ist dazu normalerweise auch nicht in der Lage. Als Gegenleistung für eine Zahlung wird dem Benutzer jedoch angeboten, die Schadprogramme zu entfernen.

Pornographie und gebührenpflichtige Ressourcen

In einigen Fällen wird unbemerkt eine Software installiert, die den Benutzer zum Besuch einer gebührenpflichtigen Webseite verleiten soll.

So schützen Sie sich vor Graumarktgeschäfte

Kaspersky Lab bietet erstklassige Anti-Malware-Lösungen zum Schtutz vor Trojanern, Würmern und Computerviren, die im Rahmen von Graumarktgeschäften eingesetzt werden, um Computer und mobile Geräte zu infizieren. Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie auf einen der Links unten klicken:

  • Windows-PCs
  • Macs
  • Linux-Computer
  • Android-Smartphones
  • Tablets

Benötigen Sie Hilfe?
FRAGEN SIE ANNA
FRAGEN SIE ANNA
Anna: Hallo. Ich bin Anna, Ihre virtuelle Assistentin. Wie kann ich Ihnen helfen?

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.