Verhält sich Ihr iPhone seltsam? Das könnte an einem Virus liegen. Auch wenn Viren auf iPhones selten sind, sind die Geräte aufgrund ihrer Popularität nicht vollständig immun. Wenn Sie denken, dass Ihr iPhone infiziert ist, sind Sie hier richtig.

In diesem Artikel behandeln wir folgende Themen:

  • Ob und wie sich iPhones infizieren können.
  • Wie Sie herausfinden können, ob Ihr iPhone einen Virus hat.
  • Wie man einen iPhone-Virus entfernt.
  • Wie Sie Ihr iPhone mittels Kaspersky Security Cloud for iOS schützen.

Kann sich ein iPhone infizieren?

Zum großen Glück für Apple-Fans sind iPhone-Viren äußerst selten, aber trotzdem nicht gänzlich unbekannt.

Während iPhones an sich relativ sicher sind, ist eine Möglichkeit, sie verwundbar zu machen, wenn man auf ihnen einen Jailbreak installiert.

Wenn man auf einem iPhone einen Jailbreak ausführt, ist das in etwa so, als würde man es vollständig entsperren – nur weniger legitim. Es schließt das Erhalten der Root-Berechtigung mit ein. Diese wird benötigt, um die vorgegebenen Sicherheitseinschränkungen, die dem Verhalten eines jeden Programms auf dem Gerät gewisse Grenzen setzen, zu umgehen. Apple nimmt die Jailbreak-Problematik sehr ernst und versucht alle Schwachstellen, die ein Jailbreak ermöglichen, durch Patches zu beheben.

Die Hintertürpraxis des iPhone-Jailbreaks gibt Nutzern mehr Kontrolle über das Betriebssystem. Zum Beispiel kann der Look des Systems angepasst werden, vorinstallierte Apps können gelöscht werden und man kann andere Downloadquellen als nur den Apple App Store verwenden.

Das klingt verlockend, aber durch einen Jailbreak kann Ihr iPhone an Schutz einbüßen. Es existierten bösartige Programme, die Jailbreaks in iPhones ausnutzten.

Während man also auf die Frage, ob sich ein iPhone infizieren kann, mit einem „In der Regel nicht“ antworten kann, sind dennoch Fälle von iPhone-Viren bekannt.

Erfahren Sie in dem Artikel Vulnerabilities in the iPhone mehr über weitere Sicherheitsbedrohungen, auf die iPhone-Nutzer achten sollten.

Warum sind iPhone-Viren so selten?

Bei Viren handelt es sich um einen schädlichen Code, der sich selbst vervielfältigt. Sie breiten sich im ganzen System aus und können dort Schäden verursachen und Daten löschen oder stehlen.

Um sich ausbreiten zu können, muss ein Computervirus mit verschiedenen Programmen, aus denen ein System besteht, kommunizieren. Bei dem Betriebssystem, das von iPhones verwendet wird, ist das eher schwierig.

Das liegt daran, dass Apples Betriebssystem so konzipiert ist, dass jede App in einem separaten virtuellen Raum ausgeführt wird. Die Möglichkeiten für Interaktionen zwischen Apps sind grundsätzlich eingeschränkt, was es für einen Virus schwierig macht, sich auszubreiten.

Hinzu kommt, dass alle Apps, die sich ein Benutzer herunterlädt, aus dem App Store stammen und Apple alle Apps strengen Prüfungen unterzieht. Es ist daher extrem unwahrscheinlich, dass eine mit Malware infizierte App zum Download angeboten wird.

Hat Ihr iPhone einen Virus?

Wenn sich Ihr iPhone merkwürdig verhält, liegt das meistens an folgenden Gründen:

  • Eine App ist fehlerhaft und muss aktualisiert oder gelöscht werden.
  • Zu wenig freier Speicherplatz auf Ihrem Telefon.
  • Ihre Batterie muss ersetzt werden.

Es kommt selten vor, dass ein Virus Schuld an solchen Problemen ist. Trotzdem ist es gut zu wissen, auf was man achten sollte. Um zu prüfen, ob sich auf Ihrem iPhone möglicherweise ein Virus befindet, beantworten Sie die folgenden Fragen mit Ja oder Nein:

  • Wurde auf Ihrem iPhone ein Jailbreak durchgeführt?

Wenn auf Ihrem iPhone ein Jailbreak durchgeführt wurde, ist es verwundbarer für Viren.

  • Haben Sie Apps entdeckt, die Sie nicht kennen?

Unbekannte Apps können ein Zeichen von Malware sein. Löschen Sie diejenigen, die Sie nicht kennen.

  • Stürzen Ihre Apps wiederholt ab?

Wenn das grundlos passiert, kann dies bedeuten, dass Ihr Telefon mit Malware infiziert wurde.

  • Ist Ihr Datenverbrauch angestiegen?

Ein angestiegener Datenverbrauch, der nicht dadurch begründet werden kann, dass Sie Ihr Telefon anders benutzen, kann durch Malware verursacht werden.

  • Ist Ihre Telefonrechnung gestiegen?

Manchmal schickt Malware Nachrichten an „Premium-Dienste“. Wenn Sie eine unerwartet hohe Rechnung haben, kann Malware die Ursache sein.

  • Sehen Sie Pop-ups bei geschlossenem Browser?

Das sollte nicht passieren, wenn mit Ihrem Telefon alles in Ordnung ist. Pop-ups, die erscheinen, obwohl der Browser geschlossen ist, sind ein Zeichen von Malware.

  • Wird Ihre Batterie schnell leer?

Wenn sich Ihr Akku schneller als gewöhnlich leert, könnte Ihr Telefon infiziert sein.

  • Überhitzt sich Ihr Telefon?

Wenn sich Ihr Telefon stärker als gewöhnlich erwärmt, kann das ein Zeichen von Malware sein.

Wie man einen Virus von einem iPhone entfernt

Sie denken, dass Ihr iPhone einen Virus hat? Wenn es infiziert wurde, können Sie den Virus mit folgenden Schritten entfernen:

  • 1) Löschen Sie verdächtige Apps

Löschen Sie alle Apps, die Sie nicht erkennen und/oder die Sie ungefähr zum gleichen Zeitpunkt heruntergeladen haben, als das Problem begann.

  • 2) Löschen Sie Ihre Daten und den Verlauf

Gehen Sie in die „Einstellungen“, tippen Sie auf „Safari“ und wählen Sie „Verlauf und Websitedaten löschen“.

  • 3) Schalten Sie das Gerät aus und starten Sie es neu

Halten Sie die Powertaste gedrückt und schieben Sie den Regler auf „Ausschalten“. Halten Sie die Taste erneut gedrückt, um das Smartphone wieder zu starten. Das kann das Problem beheben. Besteht das Problem weiterhin, gehen Sie weiter zu Schritt 4.

  • 4) Stellen Sie Ihr Telefon durch ein Backup wieder her

Probieren Sie frühere Backup-Versionen aus, bis Sie eine gefunden haben, bei der das Problem nicht auftritt und die somit frei von Malware ist

  • 5) Stellen Sie die Werkseinstellungen wieder her

Wenn alles fehlschlägt, setzen Sie Ihr Telefon auf Werkseinstellungen zurück. Um das zu tun, gehen Sie unter „Einstellungen“ auf „Allgemein“ und tippen Sie auf „Zurücksetzen“. Wählen Sie anschließend „Alle Inhalte & Einstellungen löschen“. Sichern Sie vorher alle wichtigen Daten Ihres Telefons!

Wie schützt man ein iPhone?

Sie wissen jetzt, dass sich ein iPhone infizieren kann und wie man Malware manuell wieder entfernt. Doch wissen Sie auch, wie Sie Ihr iPhone davor bewahren können, sich überhaupt erst mit Malware zu infizieren?

Hier sind ein paar Tipps, um Ihr iPhone virenfrei zu halten:

Laden Sie Kaspersky Security Cloud for iOS herunter

Schützen Sie Ihr Telefon mit Kaspersky Security Cloud for iOS. Es bietet Ihnen wichtige Sicherheitsverbesserungen. Beispielsweise erhalten Sie Benachrichtigungen über relevante Sicherheitsvorfälle und eine besondere Funktion sucht nach Schwachstellen in Ihren System-Einstellungen.

Laden Sie ausschließlich Apps aus dem App Store herunter

Apple verfügt über einen sorgfältigen Prüfprozess. Wenn Sie eine App aus dem App Store herunterladen, ist es äußerst unwahrscheinlich, dass diese Malware enthält.

Lesen Sie im App Store die Beschreibungen zum App-Entwickler<</h3>

Es ist immer ratsam, sich über den Entwickler der App, die Sie herunterladen möchten, zu informieren.

Lesen Sie die Nutzerbewertungen

Lesen Sie immer die App-Bewertungen von anderen Nutzern. Bedenken Sie, dass echte Bewertungen stets die guten, aber auch die schlechten Aspekte eines Produkts wiedergeben.

Schauen Sie auf die Anzahl an App-Downloads

Es ist unwahrscheinlich, dass Apps mit hohen Downloadzahlen Malware enthalten.

Überprüfen Sie die von der App geforderten Berechtigungen

Welche Berechtigungen fordert die App? Sind diese begründet? Wenn etwas verdächtig erscheint, vermeiden Sie das Herunterladen der App oder löschen Sie diese, wenn sie bereits installiert wurde.

Klicken Sie keine ungeprüften Links an

Markieren Sie alle Spam-Mails als „Müll“ und vermeiden Sie es, diese zu öffnen. Wenn Sie aus Versehen eine Spam-Mail geöffnet haben, klicken Sie nicht auf darin enthaltene Links.

Halten Sie Ihr Betriebssystem aktuell

Aktualisieren Sie regelmäßig Ihr Betriebssystem. So stellen Sie sicher, dass Ihr Telefon durch Apples neueste Sicherheitsupdates geschützt ist.

Halten Sie Ihre Apps aktuell

Aktualisieren Sie alle Ihre Anwendungen regelmäßig. Das reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass Kriminelle Schwachstellen in Anwendungen ausnutzen, um Ihre Sicherheit zu gefährden.

Nutzen Sie kostenloses WLAN mit Bedacht

Wenn Sie sich in einem öffentlichen Netzwerk befinden, sollten Sie Online-Shopping und -Banking vermeiden.

Wenn Sie ein freies WLAN benutzen müssen, verwenden Sie eine VPN-Verbindung wie Kaspersky Secure Connection. Diese schützt Ihre Verbindung durch Verschlüsseln der Daten.

Warum sich irgendeinem Risiko aussetzen? Schützen Sie Ihr iPhone noch heute. Laden Sie Kaspersky Security Cloud for iOS herunter.

Wie entfernt man einen Virus von einem iPhone?

Können sich iPhones infizieren? Wir beantworten diese Frage und erklären, wie Sie Viren von Ihrem iPhone entfernen und sich optimal schützen.
Kaspersky Logo