Kaum etwas ist frustrierender, als dass Ihr Computer mitten in einem Projekt oder beim Ansehen eines Videos nicht mehr reagiert. Egal, ob der Cursor eingefroren ist oder ein Blue-Screen-Of-Death angezeigt wird, ist ein manueller Neustart des Computers erforderlich. Das bedeutet natürlich, dass möglicherweise Ihre gesamte vor dem Absturz geleistete Arbeit verloren geht. Eine bessere Option ist es, die möglichen Gründe für das Einfrieren des Computers zu verstehen und Schritte unternehmen zu können, um dies zu verhindern.

F: Liegt es an meiner Software?

A: Software-Probleme sind der häufigste Grund für einen Computer-Absturz. Irgendwann verliert die Software die Kontrolle über das ausgeführte Programm oder versucht, es auf eine Weise auszuführen, die das Windows-Betriebssystem nicht erkennt. Beispielsweise funktionieren alte Software-Programme vielleicht nicht richtig auf neuen Versionen von Windows. Durch eine Aktualisierung der Software kann ein Einfrieren des Computers verhindert werden. Darüber hinaus ist ein Neustart die effektivste Methode, gelegentliche, durch Software verursachte Abstürze zu beheben.

F: Könnte mein Computer aufgrund einer Malware-Infektion abstürzen?

A: Ja! Wenn der Computer einfriert und abstürzt, ist das eines der wichtigsten Anzeichen dafür, dass ein Malware-Befall vorliegt. In manchen Fällen überlastet die Malware das System, indem Dutzende von Programmen geöffnet und im Hintergrund ausgeführt werden. Dadurch wird der Speicher des Computers überlastet, und das Betriebssystem friert ein. Wenn Ihr Computer nach einem Neustart weiterhin abstürzt, sollten Sie mithilfe einer aktuellen Sicherheitslösung einen Virenscan durchführen.

F: Meine Software ist aktualisiert, und das System ist frei von Viren. Was könnte sonst noch die Ursache des Problems sein?

A: Es gibt eine Reihe weiterer Gründe für ein Einfrieren des Betriebssystems, darunter die folgenden:

  • Überhitzte Computer: Computer sind äußerst hitzeempfindlich. Ein Büro ohne Klimaanlage bei einer Temperatur von über 30 Grad wirkt sich verheerend auf die Funktionalität von Computern aus. Im besten Fall ist das System träge, im schlimmsten Fall verursachen Hitze (und Luftfeuchtigkeit) einen totalen Absturz. Sorgen Sie für Luftzirkulation im Raum und überprüfen Sie, ob die Lüftungsschlitze am Prozessor nicht verdeckt sind.
  • Multitasking: Es ist aber durchaus auch ohne Malware möglich, die Ressourcen zu überlasten. Wenn zu viele Programme gleichzeitig ausgeführt werden, kann es dazu kommen, dass Vorgänge abgeschaltet werden oder sich zumindest sehr verlangsamen. Führen Sie nur jeweils die benötigten Programme aus, um die Wahrscheinlichkeit von Problemen zu reduzieren.
  • Schlechte Treiber: Wenn die Treiber beschädigt oder veraltet sind, können Programme nicht richtig mit der Hardware des Computers kommunizieren. Beseitigen Sie dieses Problem durch Aktualisieren der Treiber für alle Programme auf die aktuellen Versionen./li>
  • Mausfehler: Wenn der Cursor einfriert, könnte es an Ihrer Maus liegen. Bei einer kabelgebundenen Maus ist das Kabel möglicherweise defekt oder nicht eingestöpselt, bei einer drahtlosen Maus ist vielleicht die Batterie leer. Wenn der Cursor nach einem Neustart des Computers weiterhin eingefroren ist, handelt es sich möglicherweise um ein Problem mit der Maus.

F: Was kann ich tun, um Computer-Abstürze zu vermeiden?

A: Zusätzlich zu den vorherigen Tipps gibt es einige andere gute Verfahren, um das Risiko eines Computer-Absturzes zu minimieren.

  • Installieren Sie nur Programme, die Sie auch wirklich verwenden, und deinstallieren Sie alle nicht verwendeten Softwares.
  • Laden Sie Software nur von seriösen Webseiten herunter, um schädliche Software zu vermeiden.
  • Installieren Sie mehr Speicher, als Sie für den normalen Gebrauch benötigen. Wenn sonst alles auf Ihrem System funktioniert, liegt es vielleicht an unzureichendem Arbeitsspeicher.

Egal, wie gut Sie Ihren Computer warten, es kommt immer einmal vor, dass ein System einfriert. Manchmal liegt es einfach am Betriebssystem, wie beispielsweise beim Windows 10-Update 2017. Wenn Sie jedoch wissen, was einen Computer zum Einfrieren veranlasst, können Sie die Probleme in Zukunft vermeiden.

Verwandte Artikel:

Wir verwenden Cookies, damit Ihr Erlebnis auf unseren Webseiten noch besser wird. Durch die Nutzung und Navigation dieser Webseite akzeptieren Sie dies. Ausführlichere Informationen zur Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie, wenn Sie auf „Weitere Informationen“ klicken.

Akzeptieren und schließen