Tipp der Woche: So schützen Sie sich in öffentlichen WLAN-Netzen

So werden Sie nicht zum Opfer von WLAN-Hackern – mit der Kontrolle und den zusätzlichen Schutzmodulen unserer neuen Lösung.

Gif 46

Kostenlose WLAN-Hotspots in Cafés, Stadtparks oder am Flughafen sind wahnsinnig praktisch. Aber sind sie auch sicher? Schauen wir einmal, welche Risiken es gibt und wie Sie öffentliche WLAN-Netze geschützt nutzen können.

Meist sind WLAN-Netze an öffentlichen Orten nicht besonders gut geschützt. Sie nutzen ein zu einfaches Verschlüsselungsprotokoll oder bieten nicht einmal Verschlüsselung. In solchen Fällen können Ihre vertraulichen Informationen (zum Beispiel Passwörter, Kreditkartennummern oder Instant Messages) von Hackern gestohlen werden. Zudem können Hacker die von Ihnen heruntergeladenen Inhalte verändern und zum Beispiel eine veränderte Webseite anzeigen oder eine infizierte App statt der eigentlich geöffneten anzeigen.

Doch immer, wenn Sie sich mit einem WLAN-Netzwerk verbinden, prüft Kaspersky Internet Security das Netz auf Sicherheitslücken. Ist das Netzwerk unsicher, warnt Sie das Programm, dass Sie sich mit einem Netz verbinden, das nicht zuverlässig geschützt ist:

notif_en

Sie können diese Benachrichtigung zur WLAN-Sicherheit ein- oder ausschalten: Öffnen Sie dafür die Einstellungen von Kaspersky Internet Security und gehen Sie zum Schutz-Center und dort auf Firewall. Dort setzen oder löschen Sie die entsprechenden Haken:

    • Schwachstellen bei Verbindung mit einem Wi-Fi-Netzwerk melden. Ist dies eingeschaltet, warnt Sie Kaspersky Internet Security, wenn im Heimnetzwerk oder einem öffentlichen Netz eine Sicherheitslücke entdeckt wird.
    • Im Internet Kennwortübertragung im Klartext verbieten und Meldung anzeigen. Ist dies zusätzlich eingeschaltet, blockiert Kaspersky Internet Security das Übertragen von Passwörtern in einem unsicheren öffentlichen oder privaten WLAN-Netzwerk

kis2015_en

Weitere Informationen zur WLAN-Sicherheit finden Sie in diesem Artikel unserer Kaspersky-Wissensdatenbank.

Tipps

Router-Schutz für MikroTik-Benutzer

Aktualisieren Sie RouterOS des MikroTik-Routers und überprüfen Sie die Einstellungen, um sich vor dem Botnet Mēris zu schützen und ggf. Malware von einem bereits infizierten Router zu entfernen.