Kaspersky Security Center

Das Kaspersky Security Center beseitigt die Komplexität der Sicherheits- und Systemverwaltung. Die vollständig skalierbare Lösung unterstützt wachsende Unternehmen, deren Sicherheitsanforderungen sich ständig verändern. Sie vereinfacht das umfassende System- und Sicherheitsmanagement und ermöglicht die einfache Aufteilung von Administratoraufgaben – all das über eine einzelne einheitliche Verwaltungskonsole.

  • Transparenz und Kontrolle

    Das Kaspersky Security Center bietet eine zentrale Verwaltungskonsole, mit der Sie all Ihre Geräte – ob physisch, virtuell oder mobil – einfach verwalten und schützen können.

    • Einfache Sicherheitsverwaltung für alle Geräte

      Bereitstellung, Konfiguration und Management der Sicherheitsrichtlinien aller Geräte auf sämtlichen Plattformen erfolgt über eine zentrale Konsole – für optimale Transparenz und Verwaltbarkeit.

    • Risikominimierung und gesteigerte Mitarbeitereffizienz

      Mit dem Kaspersky Security Center können Sie definieren und steuern, welche Geräte und Anwendungen auf das Netzwerk zugreifen und wie sie dort ausgeführt werden können, um sich vor Malware zu schützen. Darüber hinaus können Sie festlegen und kontrollieren, auf welche Geräte, Anwendungen und Webseiten Mitarbeiter zugreifen können.

    • Zentrale Übersicht

      Die Integration in SIEM-Systeme ermöglicht einen umfassenden Einblick in die aktuellen Geschehnisse über all Ihre Systeme hinweg.

    Gesteigerte Verfügbarkeit von IT-Systemen und Daten

    Kaspersky Security Center erkennt mögliche Zugangspunkte Ihres Netzwerks, indem es Schwachstellen in Ihren Anwendungen und Betriebssystemen ermittelt und diese blockiert, bevor Malware Ihre Daten beeinträchtigen kann – mithilfe der automatischen Patch- und Update-Verteilung.

    • Erkennung von Risikobereichen

      Die Schwachstellenüberwachung des Kaspersky Security Center unterstützt mehr als 150 Softwareprogramme und deckt so die meisten häufig genutzten Unternehmensanwendungen ab. Einmal erkannt, werden Schwachstellen priorisiert, damit die risikoreichsten zuerst behoben werden können.

    • Automatische Risikominderung

      Patches werden automatisch heruntergeladen, verteilt und installiert. Überwachen Sie die Patch-Verteilung: mit Berichten zum Status der Installation und der Behebung der entsprechenden Schwachstellen.

    Sicheres Mobile Device Management

    Mit dem Kaspersky Security Center können Sie über eine zentrale Konsole sowohl unternehmenseigene als auch private Mobilgeräte Ihrer Mitarbeiter effizient verwalten. Mitarbeiter können ihre mobilen Geräte auch außerhalb des Unternehmens nutzen, ohne hierbei die Sicherheit zu gefährden.

    • Schutz kritischer Informationen vor Verlust oder Diebstahl

      Trennen Sie auf den Geräten Ihrer Nutzer Unternehmens- von persönlichen Daten, und erzwingen Sie Kennwörter und/oder die Verschlüsselung von Unternehmensdaten. So sind Ihre geschäftlichen Informationen auch bei einem Verlust oder Diebstahl entsprechender Geräte sicher. Sperren, löschen und orten Sie mobile Geräte mithilfe unserer Anti-Theft-Funktionen, die Administratoren oder Nutzer in unserem Self-Service-Portal aktivieren können.

    • Sicheres öffentliches Wi-Fi

      In nicht vertrauenswürdigen öffentlichen Wi-Fi-Netzwerken sind Geräte – und damit auch das Unternehmensnetzwerk – Angriffen ausgesetzt. Durch die Erstellung einer Liste vertrauenswürdiger Netzwerke speziell für mobile Mitarbeiter können Sie den Zugang zu sicheren Wi-Fi-Netzwerken erlauben und die Nutzung anderer Netzwerke blockieren, ohne die Mobilität zu beeinträchtigen.

    Gesteigerte IT-Effizienz

    Das Kaspersky Security Center beinhaltet eine Reihe verschiedener Funktionen für die Verwaltung von IT-Systemen, mit der Sie alltägliche IT-Aufgaben optimieren können. Die Client-Verwaltungstools des Kaspersky Security Center bieten Funktionen für Bestandsaufnahmen von Hard- und Software sowie für Software-Verteilung und -Deployment.

    • Geringere Ressourcennutzung

      Die Einrichtung neuer Workstations in Zweigstellen erfolgt automatisch und remote – was insbesondere für Unternehmen von Vorteil ist, die nur mit wenigen Ressourcen für die IT-Administration auskommen müssen. Darüber hinaus können Sie auch einen Zeitpunkt für den Rollout und die Installation neuer Anwendungen außerhalb der Geschäftszeiten festlegen.

    • Reduzierte Reaktionszeiten

      Verringern Sie Reaktionszeiten, und steigern Sie die Effizienz mit optimierten Remote-Funktionen für Troubleshooting und Support. Durch die Remote-Verbindung mit dem entsprechenden Client im Kaspersky Security Center wird die Diagnose und Problembehebung deutlich vereinfacht.

    Kaufen

    Das Kaspersky Security Center ist in folgenden Produkten enthalten:

    Produktreihe Kaspersky Endpoint Security for Business

    Targeted Security-Lösungen

    Der genaue Funktionsumfang des Kaspersky Security Center hängt vom zugrunde liegenden Produkt ab. Wenn Sie sich für ein Upgrade auf eine höhere Stufe von Kaspersky Endpoint Security for Business oder eine unserer Targeted Solutions entscheiden, werden die entsprechenden zusätzlichen Funktionen in der Verwaltungskonsole des Kaspersky Security Center freigeschaltet.

  • Hinweis: Bei den unten stehenden Daten handelt es sich um die RAM- und CPU-Anforderungen für den Verwaltungsserver, die Verwaltungskonsole und den Network Agent. Beachten Sie vor der Bereitstellung die Produktdokumentation, um eine ausführliche Beschreibung der Systemanforderungen in Abhängigkeit der Bereitstellung zu erhalten.

    Verwaltungsserver

    • Hardware-Anforderungen

      • CPU: Intel Pentium® 1 GHz oder höher (mindestens 1,4 GHz für 64-Bit-Betriebssysteme)
      • RAM: 4 GB
      • Freier Festplattenspeicher: 10 GB (mindestens 100 GB freier Festplattenspeicher bei Nutzung der Systems Management-Funktionen)
    • Software-Anforderungen

      • Microsoft Data Access Components (MDAC) 2.8 oder höhe
      • Windows DAC 6.0.
      • Microsoft Windows Installer 4.5
    • Unterstützte Betriebssysteme

      • Windows 10 Pro
      • Windows 10 Enterprise
      • Windows 10 Education
      • Windows 10 Pro RS1
      • Windows 10 Enterprise RS1 (Supportabteilung: Enterprise 2016 LTSB)
      • Windows 10 Education RS1
      • Windows 10 Pro RS2 (GA: Februar 2017)
      • Windows 10 Enterprise RS2 (GA: Februar 2017)
      • Windows 10 Education RS2 (GA: Februar 2017)
      • Windows 10 Pro RS3 (GA: Oktober 2017)
      • Windows 10 Enterprise RS3 (GA: Oktober 2017)
      • Windows 10 Education RS3 (GA: Oktober 2017)
      • Windows 8.1 Pro
      • Windows 8.1 Enterprise
      • Windows 8 Pro
      • Windows 8 Enterprise
      • Windows 7 Professional (SP1 oder höher)
      • Windows 7 Enterprise/Ultimate (SP1 oder höher)
      • Small Business Server 2008 Standard/Premium
      • Small Business Server 2011 Essentials
      • Small Business Server 2011 Premium Add-on
      • Small Business Server 2011 Standard
      • Windows Server 2008 Datacenter (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 Enterprise (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 Foundation (SP2 oder höher)
      • Windows Server 2008 (SP1 oder höher) Server Core
      • Windows Server 2008 Standard (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 Standard/Enterprise/DataCenter
      • Windows Server 2008 R2 Server Core
      • Windows Server 2008 R2 Datacenter
      • Windows Server 2008 R2 Datacenter (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 R2 Enterprise
      • Windows Server 2008 R2 Enterprise (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 R2 Foundation
      • Windows Server 2008 R2 Foundation (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 R2 (SP1 oder höher) Core Mode
      • Windows Server 2008 R2 Standard
      • Windows Server 2008 R2 Standard (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2012 Server Core
      • Windows Server 2012 Datacenter
      • Windows Server 2012 Essentials
      • Windows Server 2012 Foundation
      • Windows Server 2012 Standard
      • Windows Server 2012 R2 Server Core
      • Windows Server 2012 R2 Datacenter
      • Windows Server 2012 R2 Essentials
      • Windows Server 2012 R2 Foundation
      • Windows Server 2012 R2 Standard
      • Windows Server 2016 Datacenter Edition (GA: 14. Oktober 2016)
      • Windows Server 2016 Standard Edition (GA: 14. Oktober 2016)
      • Windows Storage Server 2008 R2
      • Windows Storage Server 2012
      • Windows Storage Server 2012 R2
    • Unterstützte Virtualisierungsplattformen

      • VMware vSphere 5.5
      • VMware vSphere 6
      • Vmware Workstation 12.x Pro
      • Microsoft Hyper-V Server 2008
      • Microsoft Hyper-V Server 2008 R2
      • Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 (SP1 oder höher)
      • Microsoft Hyper-V Server 2012
      • Microsoft Hyper-V Server 2012 R2
      • Microsoft Virtual PC 2007 (6.0.156.0)
      • Citrix XenServer 6.2
      • Citrix XenServer 6.5
      • Citrix XenServer 7
      • Parallels Desktop 11 (oder höher)
      • Oracle VM VirtualBox 4.0.4-70112 (nur Windows-Gastzugang)
    • Unterstützte Datenbanken

      • Microsoft SQL Server 2008 Express
      • Microsoft SQL 2008 R2 Express
      • Microsoft SQL 2012 Express
      • Microsoft SQL 2014 Express
      • Microsoft SQL Server 2008 (alle Editionen)
      • Microsoft SQL Server 2008 R2 (alle Editionen)
      • Microsoft SQL Server 2008 R2 Service Pack 2 (alle Editionen)
      • Microsoft SQL Server 2012 (alle Editionen)
      • Microsoft SQL Server 2014 (alle Editionen)
      • Microsoft SQL Server 2016 (alle Editionen)
      • Microsoft Azure SQL Database
      • MySQL Standard Edition 5.5
      • MySQL Enterprise Edition 5.5
      • MySQL Standard Edition 5.6
      • MySQL Enterprise Edition 5.6
      • MySQL Standard Edition 5.7
      • MySQL Enterprise Edition 5.7

    Verwaltungskonsole

    • Hardware-Anforderungen

      • CPU: 1 GHz oder höher (mindestens 1,4 GHz für 64-Bit-Betriebssysteme)
      • RAM: 512 MB
      • Freier Festplattenspeicher: 1 GB
    • Software-Anforderungen

      • Betriebssystem: Microsoft Windows (unterstützte Versionen entnehmen Sie dem obigen Abschnitt zu Systemanforderungen des Verwaltungsservers)
      • Microsoft Management Console 2.0 oder höhe
      • Microsoft Windows Installer 4.5
    • Unterstützte Webbrowser

      Microsoft Internet Explorer 7.0 unter:

      • Windows XP,
      • Windows Server 2003,
      • Windows Server 2008,
      • Windows Server 2008 R2,
      • Windows Vista.

      Microsoft Internet Explorer 8.0 unter:

      • Windows XP,
      • Windows Server 2003,
      • Windows Server 2008,
      • Windows Server 2008 R2,
      • Windows Vista,
      • Windows 7.

      Microsoft Internet Explorer 9.0:

      • Windows Server 2008,
      • Windows Server 2008 R2,
      • Windows Server 2012,
      • Windows Server 2012 R2,
      • Windows Vista,
      • Windows 7.

      Microsoft Internet Explorer 10.0 unter:

      • Windows 7 SP1,
      • Windows Server 2008 R2 SP1,
      • Windows Server 2012,
      • Windows Server 2012 R2,
      • Windows 8, 8.1
      • Windows 10

      Microsoft Edge unter:

      • Windows 10

      Microsoft Internet Explorer 11.0 unter:

      • Windows 7 SP1,
      • Windows 8.1,
      • Windows Server 2012 R2,
      • Windows Server 2012 R2 SP1,
      • Windows 10.

    Administration Server for Kaspersky Security Center Web Console

    • Hardware-Anforderungen

      • CPU: 1.4 GHz oder höher
      • RAM: 512 MB
      • Freier Festplattenspeicher: 1 GB
    • Software-Anforderungen

      Webserver:

      • Apache 2.4.23 (für Windows)
      • Apache 2.4.23 (für Linux)
    • Unterstützte Betriebssysteme

      Windows

      • Windows 10 Pro
      • Windows 10 Enterprise
      • Windows 10 Education
      • Windows 10 Pro RS1
      • Windows 10 Enterprise RS1 (Supportabteilung: Enterprise 2016 LTSB)
      • Windows 10 Education RS1
      • Windows 10 Pro RS2 (GA: Februar 2017)
      • Windows 10 Enterprise RS2 (GA: Februar 2017)
      • Windows 10 Education RS2 (GA: Februar 2017)
      • Windows 10 Pro RS3 (GA: Oktober 2017)
      • Windows 10 Enterprise RS3 (GA: Oktober 2017)
      • Windows 10 Education RS3 (GA: Oktober 2017)
      • Windows 8.1 Pro
      • Windows 8.1 Enterprise
      • Windows 8 Pro
      • Windows 8 Enterprise
      • Windows 7 Professional (SP1 oder höher)
      • Windows 7 Enterprise/Ultimate (SP1 oder höher)
      • Small Business Server 2008 Standard/Premium
      • Small Business Server 2011 Essentials
      • Small Business Server 2011 Premium Add-on
      • Small Business Server 2011 Standard
      • Windows Server 2008 Datacenter (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 Enterprise (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 Foundation with SP2 (oder höher)
      • Windows Server 2008 (SP1 oder höher) Server Core
      • Windows Server 2008 Standard (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 Standard/Enterprise/DataCenter
      • Windows Server 2008 R2 Server Core
      • Windows Server 2008 R2 Datacenter
      • Windows Server 2008 R2 Datacenter (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 R2 Enterprise
      • Windows Server 2008 R2 Enterprise (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 R2 Foundation
      • Windows Server 2008 R2 Foundation (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 R2 (SP1 oder höher) Core Mode
      • Windows Server 2008 R2 Standard
      • Windows Server 2008 R2 Standard (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2012 Server Core
      • Windows Server 2012 Datacenter
      • Windows Server 2012 Essentials
      • Windows Server 2012 Foundation
      • Windows Server 2012 Standard
      • Windows Server 2012 R2 Server Core
      • Windows Server 2012 R2 Datacenter
      • Windows Server 2012 R2 Essentials
      • Windows Server 2012 R2 Foundation
      • Windows Server 2012 R2 Standard
      • Windows Server 2016 Datacenter Edition (GA: 14. Oktober 2016)
      • Windows Server 2016 Standard Edition (GA: 14. Oktober 2016)
      • Windows Storage Server 2008 R2
      • Windows Storage Server 2012
      • Windows Storage Server 2012 R2

      Linux/UNIX

      • Debian GNU/Linux 7.х (bis zu 7.8) x32
      • Debian GNU/Linux 7.х (bis zu 7.8) x64
      • Ubuntu Server 14.04 LTS x32
      • Ubuntu Server 14.04 LTS x64
      • CentOS 6.х (bis zu 6.6) x64

    Kaspersky Security Center Web Console

    • Unterstützte Webbrowser

      Microsoft Internet Explorer 9.0:

      • Windows Server 2008,
      • Windows Server 2008 R2,
      • Windows Server 2012,
      • Windows Server 2012 R2,
      • Windows Vista,
      • Windows 7.

      Microsoft Internet Explorer 10.0 unter:

      • Windows 7 SP1,
      • Windows Server 2008 R2 SP1,
      • Windows Server 2012,
      • Windows Server 2012 R2,
      • Windows 8, 8.1
      • Windows 10

      Microsoft Edge unter:

      • Windows 10

      Microsoft Internet Explorer 11.0 unter:

      • Windows 7 SP1,
      • Windows 8.1,
      • Windows Server 2012 R2,
      • Windows Server 2012 R2 SP1,
      • Windows 10.

      Firefox 47 (oder höher)

      Safari 8 with Mac OS X 10.10 (Yosemite)

      Safari 9 with Mac OS X 10.11 (El Capitan)

      Google Chrome 53 oder höhe

    Network Agent

    Die folgenden Mindestanforderungen gelten für Computer, auf denen der Network Agent installiert ist:

    • Hardware-Anforderungen

      • CPU: 1 GHz oder höher (mindestens 1,4 GHz für 64-Bit-Betriebssysteme)
      • RAM: 512 MB
      • Freier Festplattenspeicher: 1 GB

      Wenn ein Computer zudem als Update-Agent genutzt wird, gelten die folgenden Hardware-Anforderungen:

      • CPU: 1 GHz oder höher (mindestens 1,4 GHz für 64-Bit-Betriebssysteme)
      • RAM: 1 GB
      • Freier Festplattenspeicher: 4 GB
    • Unterstützte Betriebssysteme

      Windows

      • Windows Embedded POSReady 7
      • Windows Embedded Standard 7 SP1
      • Windows Embedded 8 Standard
      • Windows Embedded 8 Industry Pro
      • Windows Embedded 8 Industry Enterprise
      • Windows Embedded 8.1 Industry Pro
      • Windows Embedded 8.1 Industry Enterprise
      • Windows Embedded 8.1 Industry Update
      • Windows 10 Home
      • Windows 10 Pro
      • Windows 10 Enterprise
      • Windows 10 Education
      • Windows 10 Home RS1
      • Windows 10 Pro RS1
      • Windows 10 Enterprise RS1 (Supportabteilung: Enterprise 2016 LTSB)
      • Windows 10 Education RS1
      • Windows 10 Home RS2 (GA: Februar 2017)
      • Windows 10 Pro RS2 (GA: Februar 2017)
      • Windows 10 Enterprise RS2 (GA: Februar 2017)
      • Windows 10 Education RS2 (GA: Februar 2017)
      • Windows 10 Home RS3 (GA: Oktober 2017)
      • Windows 10 Pro RS3 (GA: Oktober 2017)
      • Windows 10 Enterprise RS3 (GA: Oktober 2017)
      • Windows 10 Education RS3 (GA: Oktober 2017)
      • Windows 8.1 Pro
      • Windows 8.1 Enterprise
      • Windows 8 Pro
      • Windows 8 Enterprise
      • Windows 7 Professional (SP1 oder höher)
      • Windows 7 Enterprise/Ultimate (SP1 oder höher)
      • Windows 7 Professional
      • Windows 7 Enterprise/Ultimate
      • Windows 7 Home Basic/Premium
      • Windows Vista Business/Enterprise/Ultimate SP1
      • Windows Vista Business/Enterprise/Ultimate with SP2 (oder höher)
      • Windows XP Professional with SP3 (oder höher)
      • Windows XP Professional with SP2
      • Windows XP Home SP3 (oder höher)
      • Essential Business Server 2008 Standard/Premium
      • Small Business Server 2003 Standard/Premium SP1
      • Small Business Server 2008 Standard/Premium
      • Small Business Server 2011 Essentials
      • Small Business Server 2011 Premium Add-on
      • Small Business Server 2011 Standard
      • Windows Home Server 2011
      • Windows MultiPoint Server 2011 Standard/Premium
      • Microsoft Windows 2000 Server
      • Windows Server 2003 Enterprise with SP2
      • Windows Server 2003 Standard with SP2
      • Windows Server 2003 R2 Enterprise with SP2
      • Windows Server 2003 R2 Standard with SP2
      • Windows Server 2008 Datacenter (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 Enterprise (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 Foundation with SP2 (oder höher)
      • Windows Server 2008 (SP1 oder höher) Server Core
      • Windows Server 2008 Standard (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 Standard/Enterprise/DataCenter
      • Windows Server 2008 R2 Server Core
      • Windows Server 2008 R2 Datacenter
      • Windows Server 2008 R2 Datacenter (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 R2 Enterprise
      • Windows Server 2008 R2 Enterprise (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 R2 Foundation
      • Windows Server 2008 R2 Foundation (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2008 R2 (SP1 oder höher) Core Mode
      • Windows Server 2008 R2 Standard
      • Windows Server 2008 R2 Standard (SP1 oder höher)
      • Windows Server 2012 Server Core
      • Windows Server 2012 Datacenter
      • Windows Server 2012 Essentials
      • Windows Server 2012 Foundation
      • Windows Server 2012 Standard
      • Windows Server 2012 R2 Server Core
      • Windows Server 2012 R2 Datacenter
      • Windows Server 2012 R2 Essentials
      • Windows Server 2012 R2 Foundation
      • Windows Server 2012 R2 Standard
      • Windows Server 2016 Datacenter Edition (GA: 14. Oktober 2016)
      • Windows Server 2016 Standard Edition (GA: 14. Oktober 2016)
      • Windows Storage Server 2008 R2
      • Windows Storage Server 2012
      • Windows Storage Server 2012 R2

      Linux/UNIX

      • Debian GNU/Linux 8.х x32
      • Debian GNU/Linux 8.х x64
      • Debian GNU/Linux 7.х (bis zu 7.8) x32
      • Debian GNU/Linux 7.х (bis zu 7.8) x64
      • Ubuntu Server 16.04 LTS x32
      • Ubuntu Server 16.04 LTS x64
      • Ubuntu Server 14.04 LTS x32
      • Ubuntu Server 14.04 LTS x64
      • Ubuntu Desktop 16.04 LTS x32
      • Ubuntu Desktop 16.04 LTS x64
      • Ubuntu Desktop 14.04 LTS x32
      • Ubuntu Desktop 14.04 LTS x64
      • CentOS 7.0 x64
      • CentOS 6.х (bis zu 6.6) x64
      • Red Hat Enterprise Linux Server 7.x х64
      • SUSE Linux Enterprise Server 12 (alle SPs) х64
      • SUSE Linux Enterprise Desktop 12 (alle SPs) х64

      MacOS

      • Mac OS X 10.4 (Tiger);
      • Mac OS X 10.5 (Leopard);
      • Mac OS X 10.6 (Snow leopard).
      • OS X 10.7 (Lion)
      • OS X 10.8 (Mountain Lion)
      • OS X 10.9 (Mavericks)
      • OS X 10.10 (Yosemite)
      • OS X 10.11 (El Capitan)
      • macOS Sierra (10.12)
    • Unterstützte Virtualisierungsplattformen

      • VMware vSphere 5.5
      • VMware vSphere 6
      • VMware Workstation 9.x
      • Vmware Workstation 10.x
      • Vmware Workstation 11.x
      • Vmware Workstation 12.x Pro
      • Microsoft Hyper-V Server 2008
      • Microsoft Hyper-V Server 2008 R2
      • Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 (SP1 oder höher)
      • Microsoft Hyper-V Server 2012
      • Microsoft Hyper-V Server 2012 R2
      • Citrix XenServer 6.2
      • Citrix XenServer 6.5
      • Citrix XenServer 7
Enthalten in

Welche Sicherheitslösung passt zu Ihrem Unternehmen?

Anna - Combined Integration
Benötigen Sie Hilfe?
FRAGEN SIE ANNA
FRAGEN SIE ANNA
Anna: [PREPROD] Hallo. Ich bin Anna, Ihre virtuelle Assistentin. Wie kann ich Ihnen helfen?

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.

Thanks for helping us improve!
Please take a few moments to complete the survey below.