Hilfe! Mein VPN wird nicht angezeigt

Produkte Tipps

Wir haben die Vorzüge virtueller privater Netzwerke (VPNs) bereits mehrmals betont (und verdeutlicht). Wenn Sie einer unsicheren WLAN-Verbindung beitreten oder auf einer Website navigieren, die eigentlich sicher sein sollte, es aber nicht ist (beispielsweise eine Banking- oder Social-Media-Seite mit einer http- anstelle einer https-Verbindung), meldet sich Kaspersky Secure Connection mit einer Nachricht, in der Sie danach gefragt werden, ob Sie lieber den VPN-Dienst unserer Lösung verwenden möchten.

Kaspersky Secure Connection wird automatisch nach der Installation von Kaspersky Internet Security oder Kaspersky Total Security installiert. Da einige Benutzer es bevorzugen, selbst die Kontrolle über ihre Computerumgebungen zu übernehmen, können Sie Kaspersky Secure Connection selbstverständlich auch deaktivieren, um keine Warnmeldungen mehr zu erhalten. Sollten Sie jedoch das Gefühl haben, ein VPN zu benötigen, können Sie unsere Secure Connection wie folgt reaktivieren.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Benachrichtigungsfeld der Windows-Taskleiste und prüfen Sie, ob Kaspersky Secure Connection im Hintergrund ausgeführt wird. Zum Öffnen, klicken Sie auf dieses Symbol.
  2. Sie können auch im Startmenü nach „secure connection“ suchen, um das Dienstprogramm von hier zu öffnen.
  3. Aktivieren Sie die Sichere Verbindung, indem Sie den Button nach rechts verschieben; der Standort des VPN-Servers sollte automatisch gewählt werden, es sei denn, Sie haben einen Grund dies zu ändern.

Surfen Sie mit dem aktiviertem VPN sicher und deaktivieren Sie es, sobald Sie sich wieder in Ihrem sicheren Heimnetzwerk befinden.