Ein kindersicheres Youtube

Die sichere Safe Search Funktion in YouTube verhindert, dass Kinder über gewalttätige, sexuelle und andere unerwünschte Inhalte stolpern.

Kinder sehen sich gerne Online-Videos an. Dagegen ist nichts einzuwenden, Youtube hat schließlich jede Menge Nützliches und Interessantes zu bieten. Neben harmlosen Lehrvideos gibt es aber auch viele nicht ganz so harmlose Videos.

Neugierige Teenager sehen sich oft alles an, was ihnen empfohlen wird; angefangen bei Musikvideos und Dokumentarfilmen bis hin zu den betrunkenen Abenteuern von Vloggern. Schlimmer noch, wenn sie sich die „Heldentaten“ anderer Leute ansehen und diese nachahmen möchten. In unserer jüngsten Umfrage gaben 14% der Eltern an, dass ihre Kinder unangemessene Inhalte online gesehen haben, die sie darüber hinaus zu unangemessenen Handlungen verleitet haben.

Wie YouTube mit anstößigen Inhalten umgeht

Theoretisch können Sie mit YouTube Ihre Kinder zumindest teilweise vor bestimmten Arten von Videos schützen. Die Plattform verfügt beispielsweise über eine Kinderversion, die den Namen YouTube Kids trägt. Sie richtet sich jedoch in erster Linie an Kleinkinder, sodass sie möglicherweise nicht den Interessen oder Lehrinhalten eines Jugendlichen entspricht. Möglicherweise werden sie dadurch sogar eher ermutigt, Videos über Ihr Konto anzusehen oder falsche Angaben zu ihrem Alter zu machen, um Sperren zu umgehen. Das bedeutet leider auch, dass eine sichere Umgebung nicht mehr gewährleistet ist.

Man kann Inhalte auch über die Hauptseite von YouTube mit dem eingeschränkten Modus filtern. Google gibt jedoch zu, dass die Verwendung dieses Modus keine Garantie dafür bietet, dass Videos, die nicht für Kinder geeignet sind, blockiert werden.

Kaspersky Safe Kids und die Safe Search Funktion auf YouTube

Um Ihren Kindern die Möglichkeit zu geben, das Beste aus YouTube herauszuholen, haben wir die Safe Search Funktion für YouTube in Kaspersky Safe Kids integriert. Sie ist sowohl in der kostenpflichtigen als auch in der kostenlosen Version des Produkts verfügbar. Die Funktion steuert automatisch die Suchvorgänge Ihres Kindes auf YouTube in Browsern (unter Windows, Android und iOS) oder in der Android-App.

Fällt eine Suche in eine der sechs verbotenen Kategorien (Alkohol, Tabak, Drogen, Schimpfwörter, Rassismus, oder nicht jugendfreie Inhalte), dann erscheint dem Kind anstelle des Videos ein Warnhinweis.

Darüber hinaus kann Ihnen die kostenpflichtige Version von Kaspersky Safe Kids Benachrichtigungen senden, wenn Ihr Kind auf YouTube nach etwas Ungeeignetem gesucht hat. Darüber hinaus können Sie den Suchverlauf nach Belieben einsehen, sodass Sie nicht ständig auf der Hut sein müssen. Ob Sie diese Benachrichtigungen nutzen, liegt natürlich ganz bei Ihnen.

Das Internet ist eine unerschöpfliche Quelle des Wissens und besonders nützlich, wenn Schulen geschlossen sind. Wichtig ist jedoch, dass Ihr Kind vor den Gefahren, die dort lauern, geschützt ist. Die Safe Search Funktion für YouTube trägt dazu bei, den Videodienst in eine viel sicherere Umgebung zu verwandeln, ohne dass dieser dabei seine umfangreichen pädagogischen Vorteile verliert. Sie können mehr über die Funktion auf der Produktseite von Kaspersky Safe Kids erfahren.

Kaspersky Safe Kids wurde erst kürzlich von zwei führenden unabhängigen Labors getestet. AV-Comparatives verlieh Kaspersky Safe Kids für Windows den 2020 AV-Comparatives Approved Parental Control Award (von fünf getesteten Lösungen wurde nur eine andere Lösung ähnlich ausgezeichnet). Außerdem wurde Kaspersky Safe Kids für Windows, iOS und Android von AV-TEST als APPROVED Parental Control Software ausgezeichnet.

Tipps

Router-Schutz für MikroTik-Benutzer

Aktualisieren Sie RouterOS des MikroTik-Routers und überprüfen Sie die Einstellungen, um sich vor dem Botnet Mēris zu schützen und ggf. Malware von einem bereits infizierten Router zu entfernen.