PC-Sicherheit ganz einfach: Mit Kaspersky PURE 3.0 Total Security

Vor ein paar Jahren war es noch schwer, jemanden zu finden, der mehr als eines – vielleicht zwei – Internet-fähige Geräte zu Hause hatte. Heute muss man schon sehr lange

Vor ein paar Jahren war es noch schwer, jemanden zu finden, der mehr als eines – vielleicht zwei – Internet-fähige Geräte zu Hause hatte. Heute muss man schon sehr lange suchen, um jemanden zu finden, der weniger als drei oder vier PCs, Tablets, Smartphones, Spielekonsolen und sogar Fernseher mit Internet-Verbindung hat. Dauernder Zugriff auf das Internet von jedem Gerät aus ist natürlich praktisch, bedeutet aber auch, dass die Gefahren, die früher nur auf Laptops oder PCs zu finden waren, nun auch für alle anderen Geräte zur Realität werden.

Es ist eine Binsenweisheit in der Security-Welt, dass die Angreifer dorthin gehen, wo die Daten sind – und damit auch der potenzielle Gewinn. Früher bedeutete das, PCs mit einfachen Schadprogrammen anzugreifen. Doch die heutigen Cyberkriminellen haben viel mehr Angriffsziele und viel unterschiedlichere Werkzeuge, die sie einsetzen. Sie verlassen sich nicht mehr nur auf Würmer, Trojaner und Phishing-Malware. Heute zielen die Angreifer auf all Ihre Geräte ab. Mit hochentwickelten Programmen, die für jede Plattform und jedes Betriebsystem angepasst werden. Es gibt mobile Schadprogramme, die genau dafür entwickelt wurden, Android-Geräte oder iPhones anzugreifen, vertrauliche Anwenderdaten zu stehlen und diese an den Angreifer zu senden, der sie dann später nutzen oder verkaufen kann.

In so einer Umgebung reicht es nicht mehr, nur den einen PC oder das Tablet zu schützen, das man am meisten nutzt; Sie müssen diesen Schutz auf jedes mit dem Internet verbundene Gerät ausweiten, unabhängig von der Plattform oder der Nutzungsart. Denn die Angreifer wissen nur zu gut, dass viele Anwender Heimnetzwerke aufgebaut haben, über die sie Dateien, Fotos, Filme und andere Daten teilen. Deshalb ist ihr Ziel, einfach eines dieser Geräte zu infizieren und darüber die wertvollen Daten zu finden, wo sie auch liegen mögen. Der ultimative PC-Schutz von Kaspersky PURE 3.0 Total Protection ist mit diesem Wissen entwickelt worden und soll Heimanwendern dabei helfen, alle Geräte auf einmal zu schützen.

Kaspersky PURE 3.0 enthält zahlreiche fortschrittliche Funktionen, die die Verteidigung der digitalen Werte einfach und effizient machen. Das neue Online-Backup bietet zudem die bequeme Sicherung wertvoller Daten wie Familienfotos und Steuererklärungen – ganz einfach im Hintergrund werden Kopien der Daten in der Cloud gespeichert. Wenn einer Ihrer PCs oder Ihr Tablet kompromittiert oder gestohlen wird, haben Sie dennoch saubere Kopien der Daten auf Ihren anderen Geräten. Laut einer Studie von O+K und Kaspersky Lab, nutzen nur 45 Prozent der Anwender Online-Speicher für ihre persönlichen Daten. Alle anderen gefährden ihre Daten.

Eine weitere Funktion von PURE 3.0 ist die Synchronisation des Password Managers, mit der die gespeicherten Passwörter auf mehreren Geräten synchronisiert werden können. Das macht das Erstellen und Anwenden komplexer Passwörter auf allen genutzten Geräten ganz einfach. All diese Funktion fügen sich in die verbesserte Managementkonsole von PURE 3.0 ein, mit der die Anwender die Sicherheit auf allen geschützten Geräten über eine einfache Oberfläche verwalten können. Das ist vor allem für Eltern sehr praktisch, die vielleicht keinen physikalischen Zugriff auf die Geräte der Kinder haben. Eine Untersuchung von Harris Interactive aus dem Jahr 2012 zeigt, dass 10 Prozent der Eltern eine Kinderschutz-Software einsetzten – eine erstaunlich niedrige Zahl. Doch Kaspersky PURE 3.0 Total Security bietet auch eine einfache Kindersicherung, mit der die Online-Aktivitäten der Kinder überwacht und eingeschränkt werden können.

Wenn Sie in Ihrem digitalen Leben – wie die meisten von uns – mit drei, vier, oder sogar mehr Geräten arbeiten, ist es schwer, alle zuverlässig zu schützen. Mit den Funktionen von Kaspersky PURE 3.0 Total Security wird das ganz einfach, und das Online-Leben wird sicherer.

Tipps

Router-Schutz für MikroTik-Benutzer

Aktualisieren Sie RouterOS des MikroTik-Routers und überprüfen Sie die Einstellungen, um sich vor dem Botnet Mēris zu schützen und ggf. Malware von einem bereits infizierten Router zu entfernen.