Kaspersky auf der it-sa 2019

18 Sep 2019

Ist Ihr Unternehmen immun gegen Cyberangriffe? Sicher?

Täglich lesen wir, dass Endpoint Security und Firewalls alleine Unternehmen nicht mehr verlässlich vor Cyberattacken schützen können. Aber wie schützen wir unsere Unternehmen denn vor den vielfältigen und komplexen Angriffen auf unsere Netzwerke?

Nur die Kombination aus zuverlässigen „Next Generation“-Technologien, Cybersecurity Services und einem nachhaltigen Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter schützt die Infrastruktur und sorgt dafür, dass nicht der Mensch selbst zum Risikofaktor wird.

Wir schützen jeden Aspekt Ihrer IT-Infrastruktur und unterstützen Sie dabei, Bedrohungen viel früher zu erkennen, abzuwehren und die Folgen eines Angriffs zu mindern. Und mit unseren interaktiven Schulungsprogrammen für Cybersecurity sorgen wir dafür, dass Ihre Mitarbeiter nicht ungewollt zum Einfallstor für Malware werden.

Die Informationssysteme von morgen müssen a priori sicher entworfen werden. Begleiten Sie uns auf diesem spannenden Weg zur Cyberimmunity!

Informieren Sie sich auf unserem it-sa-Stand u.a. über folgende Lösungen und Services von Kaspersky:

Kaspersky-Vorträge auf der it-sa

Im Rahmen der Offenen Foren werden unsere Experten vom 08. bis 10. Oktober über diese spannenden Themen sprechen:

  • 08. Oktober, 10:45 – 11:00 Uhr, Forum 9
    Peter Neumeier, Head of Channel bei Kaspersky
    Sicherheitsfaktor Mensch – Technologie alleine reicht nicht
    80% aller erfolgreichen Cyberangriffe resultieren aus menschlichen Fehlern. Der Mensch und sein Verhalten im Arbeitsalltag spielt damit eine Schlüsselrolle in der IT-Sicherheit. Wie wird der Mensch zum Einfallstor für Malware? Und welche Möglichkeiten gibt es, das Sicherheitsbewusstsein von Mitarbeitern nachhaltig zu schärfen damit die Mitarbeiter vom Sicherheitsrisiko zum Sicherheitsfaktor werden?
  • 08. Oktober, 16:00 – 16:15 Uhr, Forum 10.0
    Rosario Savoia, Global PreSales Expert bei Kaspersky
    Kaspersky Threat Management and Defense – Der Threat Hunting Katalysator
    Dieser Vortrag gewährt einen Übrblick über die Herausforderungen von Advanced Persistent Threats und Threat Hunting. Welche Anforderungen haben Unternehmen und welche Tools schützen wirklich zuverlässig vor Cyberangriffen? Die Cyberabwehr hat sich in den letzten Jahren vom Produkt- zum Lösungsansatz gewandelt. Doch auch Lösungen alleine reichen nicht! Erst Cybersecurity Services und Cybersecurity Trainings machen umfassende Lösungen wirklich effektiv.
  • 08. Oktober, 16:15 – 16:30 Uhr, Forum 9
    Pavel Shilov, Product Marketing Manager bei Kaspersky
    CYBERIMMUNITÄT: Ein Blick in die Zukunft der Endpoint Protection
    Mit dem Wachstum und steigenden Reifegrad eines Unternehmens, nimmt auch die Komplexität der IT-Umgebung zu. Und damit steigt das Risiko, Opfer eines hochentwickelten Angriffs (Advanced Attack) oder einer zielgerichteten Attacke (Targeted Attack) zu werden. In unserem Vortrag erfahren Sie, wie CYBERIMMUNITÄT Ihr Unternehmen heute und in Zukunft schützt.
  • 09. Oktober, 11:00 – 11:15 Uhr, Forum 10.0
    Marco Schopp, Key Account Manager bei Kaspersky
    SOC – Gestartet, gescheitert?
    Klassische IT Security-Lösungen reichen in Zeiten immer raffinierterer Bedrohungen und zunehmender Vernetzung längst nicht mehr aus. Neue Lösungen allein führen allerdings auch nicht zwangsläufig zu einem umfassenden Schutz. Ganzheitliche IT-Security Strategien erfordern zusätzliche Threat Intelligence und Bedrohungsinformationen. Viele Unternehmen betrachten Security Operation Center (SOC) als einen geeigneten Lösungsansatz. SOCs als zentrale Stelle für alle sicherheitsrelevanten Fragestellungen verfügen in der Tat über hohes Potenzial zum Erkennen und Verfolgen von Incidents. Erste Erfahrungen im Umgang mit SOCs zeigen aber auch, dass einige Klippen zu umschiffen sind.
  • 09. Oktober, 16:30 – 16:45 Uhr, Forum 9
    Peter Neumeier, Head of Channel bei Kaspersky
    Security aus der Cloud für MS Office 365 und Endgeräte
    MS Office 365 ist dank seiner Vorteile inzwischen populärer als die lokal installierte Version. Cybergefahren, wie schädliche Mail-Anhänge, Ransomware und Phising bestehen aber auch bei einer Cloud-basierten Lösung. Eine ebenfalls Cloud-basierte Sicherheitslösung zum Schutz von Office 365 und sämtlichen Endpoints bietet alle Vorteile einer Cloud-Lösung – leistungsstarke Cybersicherheits-Tools, die von überall veraltet werden können und keine zusätzliche Hardware erfordern.
  • 10. Oktober, 10:00 – 10:15 Uhr, Forum 9
    Marco Schopp, Key Account Manager bei Kaspersky
    SOC – Gestartet, gescheitert?
    Klassische IT Security-Lösungen reichen in Zeiten immer raffinierterer Bedrohungen und zunehmender Vernetzung längst nicht mehr aus. Neue Lösungen allein führen allerdings auch nicht zwangsläufig zu einem umfassenden Schutz. Ganzheitliche IT-Security Strategien erfordern zusätzliche Threat Intelligence und Bedrohungsinformationen. Viele Unternehmen betrachten Security Operation Center (SOC) als einen geeigneten Lösungsansatz. SOCs als zentrale Stelle für alle sicherheitsrelevanten Fragestellungen verfügen in der Tat über hohes Potenzial zum Erkennen und Verfolgen von Incidents. Erste Erfahrungen im Umgang mit SOCs zeigen aber auch, dass einige Klippen zu umschiffen sind.

Sichern Sie sich hier noch heute Ihr Gratis-Ticket mit dem Code: B411640.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch vom 8. bis 10. Oktober in Halle 9, Stand 430.