Sicherheitstipps zur WM 2018

30 Mai 2018

Jede Großveranstaltung zieht Cyberkriminelle an; auch die bevorstehende Fußballweltmeisterschaft ist keine Ausnahme. Für Kriminelle und Betrüger ist es die perfekte Gelegenheit, sich Geld und persönliche Daten der Fans, die vorhaben, zum Event zu reisen, oder es auf andere Art und Weise mit zu erleben, unter den Nagel zu reißen. Mit diesen Tipps schützen Sie sich auch während der WM vor Phishing.

    1. Wenn Sie vorhaben, ein Spiel vor Ort zu besuchen, sollten Sie einen großen Bogen um billige Tickets machen. Offizielle WM-Tickets sind exklusiv auf der FIFA-Website erhältlich. Ausverkauft? Pech gehabt! Durchsuchen Sie das Internet auf keinen Fall nach irgendwelchen Alternativen. Wenn Sie Tickets auf einer anderen Website erwerben möchten bzw. können, handelt es sich dabei wahrscheinlich um eine Falle, besonders wenn der Preis geradezu verlockend klingt. Darüber hinaus sollten Sie daran denken, dass alle Tickets personalisiert sind. Das heißt, Sie werden am Eingang gebeten, Ihren Personalausweis zu zeigen. Wenn die Informationen auf Ihrem Ausweis nicht mit den Details auf dem Ticket übereinstimmen, müssen Sie leider draußen bleiben.
    2. Kaufen Sie keine Produkte von Spammern. Im Vorfeld des WM-Auftaktes werden E-Mail-Konten mit speziellen Angeboten für WM-Artikel geradezu überflutet. Im besten Fall werden die Waren lediglich zu überhöhten Preisen verkauft. Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass diese nicht einmal existieren und die Spammer versuchen, an Ihr Geld zu kommen, bevor sie sich aus dem Staub machen.
    3. Fallen Sie nicht auf Spam bei Gewinnspielen und Giveaways herein. Cyberkriminelle geben sich gerne als einer der zahlreichen Sponsoren der Weltmeisterschaft aus und bieten kostenlose Trips oder Videospiele als Köder an. Sicher, einige Giveaways gibt es tatsächlich, aber die meisten dieser E-Mails sind Phishing-Mails und versuchen Sie dazu zu bringen, Ihre persönlichen Daten für eine „Reise“ oder ein „Spieler-Trikot“ preiszugeben.
    4. Nutzen Sie auf keinen Fall die Dienste von dubiosen Webseiten, die billige Unterkünfte oder Flugtickets anbieten. Wir haben darüber bereits gesprochen, können es aber nie oft genug wiederholen: Buchen Sie Unterkünfte und Flüge nur auf Websites, von denen Sie wissen, dass sie vertrauenswürdig sind. Und selbst dann sollten Sie sicherstellen, dass es sich hierbei auch um die legitime Website und nicht einen billigen Phishing-Klon handelt.
    5. Sehen Sie sich Broadcasts nur auf offiziellen FIFA-Partnerwebseiten an. Eine Vielzahl der Streaming-Dienste ist inoffiziell und zielt darauf ab, Besucher mit einem Webminer oder Schlimmerem zu infizieren. Stellen Sie sicher, dass Sie kein Risiko eingehen: Installieren Sie eine Lösung mit integrierten Web-Anti-Virus- und Anti-Phishing-Fähigkeiten, wie zum Beispiel Kaspersky Internet Security .
    6. Wenn Sie nach Russland reisen, verwenden Sie ein VPN, wenn Sie das Internet nutzen. Nach dem Versuch der Regierung, Telegram zu blockieren, sind viele beliebte Seiten in Russland nicht verfügbar oder instabil. Um also ein Selfie vor der atemberaubenden Kulisse eines WM-Spiels posten zu können, sollten Sie sich im Voraus mit einem VPN verbinden. Kaspersky Secure Connection kann Ihnen dabei helfen.