Ein digitaler Beitrag zum Earth Day

Werden Sie alte Geräte los und schützen Sie dabei Ihre Daten.

earth day

Zum ersten Mal gab es den Earth Day im Jahr 1970, und nun wird er jährlich am 22. April in 192 Ländern begangen. Am Dienstag war es wieder soweit. An diesem Tag drehte sich alles um den Umweltschutz, und auch Sie können durch das Recycling Ihres alten Computers einen Beitrag dazu leisten. Laut Ewaste würde das Recycling von einer Million Laptops so viel Energie sparen, um über 3.500 Häuser in Amerika für ein Jahr mit Strom zu versorgen. Leider werden aber etwa 82 Prozent der Elektrogeräte in den USA einfach weggeworfen und landen auf Mülldeponien. Besser ist, wenn Sie Ihre gebrauchten Computer und Mobilgeräte recyclen. Doch bevor Sie die Geräte auf diese Art loswerden, sollten Sie Ihre persönlichen Informationen sichern:

alte geräte

Den PC loswerden:

  • Sichern Sie alle Daten, die Sie behalten möchten. Stellen Sie sicher, dass Sie Sicherungskopien von allen Dateien Ihres PCs anlegen, bevor Sie mit dem Löschen der Festplatte beginnen.
  • Machen Sie es selbst. Löschen Sie vertrauliche Daten am besten manuell. Neben persönlichen Dateien und Ordnern vom Desktop und dem „Meine-Dokumente“-Bereich, sollten Sie auch alle Lesezeichen, Passwörter, Cookies sowie den Cache-Speicher Ihres Browsers löschen, aber auch E-Mail- und Instant-Messaging-Konten aus Programmen wie Outlook, Skype und anderen.
Werden Sie alte Geräte los und schützen Sie dabei Ihre Daten.
  • Schicken Sie alles durch den Shredder. Daten in den Papierkorb zu legen und „Papierkorb leeren“ anzuklicken reicht nicht aus, und Ihre Daten können von diesem PC trotzdem ausgelesen werden. Nutzen Sie ein spezielles Löschprogramm, so dass von Ihrem alten PC keine vertraulichen Daten für einen Identitätsdiebstahl gestohlen werden können. Kaspersky PURE 3.0 Total Security enthält ein entsprechendes Modul, das Daten permanent von Ihrem PC löscht.

Das Handy oder Tablet loswerden:

  • Stellen Sie sicher, dass alle Daten gesichert sind. Moderne iOS- und Android-Geräte tendieren dazu, sich automatisch mit der Cloud zu synchronisieren, so dass Ihre Kontakte, Fotos und anderen Daten wahrscheinlich ohnehin in Ihrem Google/Apple-Konto gespeichert sind. Aber Sie sollten das prüfen, indem Sie ihr neues Gerät daraufhin durchsuchen, ob auch wirklich alle Daten vorhanden sind.
  • Entfernen Sie alle SIM- oder SD-Karten. Alles, auf dem Daten gespeichert sind, und das physikalisch aus dem Gerät entfernt werden kann, sollte auch herausgenommen werden, bevor Sie das Gerät wegwerfen.
  • Probieren Sie das Zurücksetzen. Sie sollten in der Anleitung Ihres Mobilgeräts auch Informationen dazu finden, wie Sie das Gerät über das Einstellungen-Menü auf die Fabrikseinstellungen zurücksetzen können. Klicken Sie jede Option an und bestätigen Sie, dass Sie alle Daten löschen möchten, inklusive gespeicherter Dateien. Sie können auch eine Sicherheits-App wie etwa Kaspersky Internet Security for Android verwenden, die eine Funktion zum Löschen von Daten bietet. Die Kaspersky-Lösung kann zudem auch aus der Ferne Daten auf einem Mobilgerät löschen, etwa im Fall eines Verlusts oder Diebstahls des Geräts.

handy wiederverwerten

Alternativ können Sie Ihr altes Gerät auch spenden, so dass es weiterhin im Einsatz bleiben kann und nicht schon ausgemustert wird.

Welche weiteren Ideen haben Sie zum Verwischen Ihrer digitalen Fußabdrücke? Sagen Sie es uns in den Kommentaren.

Tipps