5 Tipps für den Schutz Ihres Spiele-Profils

Computerspiele gibt es seit Jahrzehnten, und mit all den technologischen Fortschritten, die über die Jahre gemacht wurden, kamen auch Fortschritte bei der Art, wie wir spielen. Was zunächst als Computeraktivität

Online-Spiele_Tipps

Computerspiele gibt es seit Jahrzehnten, und mit all den technologischen Fortschritten, die über die Jahre gemacht wurden, kamen auch Fortschritte bei der Art, wie wir spielen. Was zunächst als Computeraktivität für einzelne Spieler eingeführt wurde, ist heute zu einer Aktivität mit vielen Teilnehmern geworden, die die Spieler in eine andere Welt entführt – weltweit und über verschiedene Plattformen hinweg.Und da wir uns zum Spielen über das Internet verbinden, ist es heute wichtiger denn je, sehr auf den Schutz während des Spielens zu achten. Deshalb haben wir fünf Tipps für den Schutz Ihres Online-Spiele-Profils zusammengestellt:

Online-Spiele_Tipps

1. Klicken Sie nicht auf Links

Viele Multiplayer-Spiele nutzen das Internet, um den Spielern Zugang zum Spiel zu geben, und wie Sie bereits wissen, kann das zu unerwünschten Problemen führen. Genau wie bei jeder anderen Webseite, sind auch Spieleseiten Brutstätten für Angreifer, die auf arglose Opfer lauern. Viele Seiten verwenden Instant Messaging oder E-Mail für die Kommunikation mit und unter den Spielern, doch innerhalb dieser Chat-Systeme können einige Gefahren liegen. Klicken Sie deshalb niemals auf Links und öffnen Sie niemals Anhänge, die von anderen Anwendern kommen, denn diese könnten schädlich sein. Prüfen Sie vor dem Herunterladen die Echtheit neuer Software, denn sie könnte vielleicht Ihren Computer beschädigen.

2. Installieren Sie Patches und Updates

Immer, wenn ein Software-Update oder ein Patch veröffentlicht wird, sollten Sie dieses installieren. Denn Updates gibt es meist, wenn eine Sicherheitslücke in einem Programm gefunden wurde, die mit dem Update geschlossen wird. Wenn Sie die Software nicht aktualisieren, sind Sie den Attacken von Cyberkriminellen stärker ausgeliefert, denn diese nutzen alle möglichen Sicherheitslücken auf Ihrem Computer aus. Patches und Updates sind eine einfache Schutzmaßnahme, die Sie auf jeden Fall nutzen sollten.

3. Verwenden Sie starke Passwörter und gesicherte Netzwerke

Wir können es nicht genug betonen, wie wichtig starke Passwörter sind. Stellen Sie sicher, dass Sie immer mit einem gesicherten WLAN-Netzwerk verbunden sind, dem Sie vertrauen und das mit einem Passwort geschützt ist. Und wenn Sie unterwegs sind, sollten Sie ein VPN (Virtual Private Network) verwenden, so dass Ihre Daten geschützt sind. Zudem sollten Sie eine Vielzahl komplizierter, einzigartiger Passwörter für jedes einzelne Online-Konto verwenden. Denn falls Ihr Konto bei einer Spieleseite kompromittiert wird, möchten Sie sicher nicht, dass der Angreifer auch auf private Informationen auf anderen Webseiten zugreifen kann, nur weil Sie dort die gleichen Zugangsdaten verwenden.

4. Surfen Sie später

Wenn Sie ein Online-Spiel spielen, ist es am besten, nurdas Spiel zu spielen, und nicht gleichzeitig im Internet zu surfen. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie starten ein Spiel auf einer schädlichen Seite, ohne zu wissen, dass die Seite kompromittiert wurde – dadurch können auch Ihre anderen persönlichen Daten gestohlen werden(vielleicht haben Sie die Regel der starken Passwörter nicht befolgt). Und wenn Sie gleichzeitig in anderen privaten Online-Konten eingeloggt sind, können diese Informationen ganz einfach von Cyberkriminellen gestohlen werden.

5. Nutzen Sie eine Antiviren-Lösung

Eine der besten Verteidigungsmaßnahmen ist eine zuverlässige Antiviren-Lösung. Kaspersky Internet Security bietet Schutz vor allen Schadprogrammen und Internet-Bedrohungen, so dass Sie und Ihre Familie unbesorgt Online-Games spielen können.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, sind Sie beim Spielen gleich viel besser geschützt. Worauf warten Sie also noch? Viel Spaß!

Tipps