Kaspersky Internet Security 2016: Schützen Sie sich vor Adware

Wussten Sie, dass die neuen Funktionen von Kaspersky Internet Security Sie vor hinterhältigen Freeware-Erweiterungen schützen wie Adware, Browsererweiterungen und Werkzeugleisten?

Bei der Installation von Freeware gehen Nutzer manchmal übereilt vor und installieren ungewollt „Zusatzfunktionen“ wie Adware, unnötige Erweiterungen und Browserwerkzeugleisten. Das ist verständlich, denn schließlich kann es jedem passieren, einen kleinen Haken im Einstellungsfenster zu übersehen. Da Sie diese „Extras“ aber gar nicht haben wollten, ist Ihnen vermutlich daran gelegen, sie wieder loszuwerden.

Wir haben Ihnen an anderer Stelle bereits von der Bedrohung durch Adware berichtet und erklärt, dass es für Nutzer unter Umständen schwierig ist, eine Werkzeugleiste wieder zu entfernen oder den Browser auf die ursprünglichen Einstellungen zurückzusetzen. Hersteller von Adware entwickeln ihre Produkte fortwährend weiter, so dass sie zunehmend hartnäckig vorgehen. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Installation von Freeware nichts überstürzen. Gehen Sie lieber umsichtig vor, da Sie so wertvolle Zeit sparen können, die Sie andernfalls damit verbringen würden, störende Erweiterungen zu löschen oder zurück zu Ihrer alten Homepage zu kommen. Sie sollten also vorsichtig sein bei der Installation — aber was können Sie tun, wenn Sie sich bereits ungewollte „Zusatzsoftware“ eingehandelt haben?

Gute Neuigkeiten!

Kaspersky Lab sichert Sie mit Kaspersky Internet Security 2016 ab. Das diesjährige Softwaremodell bietet einen Installationsassistenten, der Werbefenster ausblendet und die Installation von Zusatzprogrammen verhindert.

Wenn Sie mehrere legitime Programme auf einmal installieren, kann es ebenfalls passieren, dass der Installationsassistent den Vorgang als verdächtig bewertet und blockiert. In diesem Fall sollten Sie dem Installationsassistenten Ihre PC-Verhaltensweisen beibringen. Um das zu tun, müssen Sie die Einstellungen unter Systemänderungskontrolle wie gewünscht ändern. Befolgen Sie diese einfachen Schritte:

1. Öffnen Sie in Kaspersky Internet Security das Fenster „Einstellungen„.

2. Wählen Sie „Schutz“ aus und im nächsten Schritt „Systemänderungskontrolle„.

3. Wählen Sie die Optionen aus, die Ihnen geeignet erscheinen.

Um mehr über die Funktion „Systemänderungskontrolle“ zu erfahren, besuchen Sie unsere Wissensdatenbank.

Tipps

Router-Schutz für MikroTik-Benutzer

Aktualisieren Sie RouterOS des MikroTik-Routers und überprüfen Sie die Einstellungen, um sich vor dem Botnet Mēris zu schützen und ggf. Malware von einem bereits infizierten Router zu entfernen.