So schützen Sie Ihren TikTok-Account

Wir enthüllen die besten Einstellungen zum Schutz eines TikTok-Accounts vor Hackern, Spammern & Co.

Millionen von Menschen weltweit schauen und teilen täglich Kurzvideos auf TikTok. Einige tun es, um kreativ und gesellig zu sein; andere wiederum suchen nach Aufmerksamkeit und Popularität. Aber wie in jeder Online-Community ist TikTok keine reine Plattform für coole Blogger und ihre Fans. Hier leben auch Spammer, Betrüger und Trolls. Wir zeigen, welche Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen dazu beitragen, TikTok sicherer zu machen.

Sicherheitseinstellungen in TikTok

Am wichtigsten ist der Schutz vor Hackern. Um die wenigen Sicherheitseinstellungen, die TikTok seinen Nutzern bietet, anzuzeigen, tippen Sie auf das Ich-Symbol und danach auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke des Bildschirms. Die benötigten Einstellungen finden Sie unter Mein Konto verwalten.

Bietet TikTok die Möglichkeit der Zwei-Faktor-Authentifizierung?

Viele soziale Netzwerke und Dienste schützen Benutzer vor Kennwortdiebstahl. Durch die Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird eine zusätzliche Schutzebene hinzugefügt: Wenn die 2FA aktiviert ist, benötigt die App zusätzlich zum Kennwort einen Einmalcode, den man beispielsweise per SMS zugestellt bekommt.

Die Plattform TikTok bietet ihren Nutzern nicht die Möglichkeit der 2FA, sondern lediglich die Option der Anmeldung mit einem Bestätigungscode. In diesem Fall sendet TikTok einen einmaligen Zugangscode per SMS. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um eine Zwei-Faktor-Authentifizierung. Denn der Code ergänzt das Passwort nicht, sondern erstetzt es vollständig. Mit anderen Worten: Wenn man über einen solchen per SMS zugestellten Code verfügt, kann man sich ganz einfach ohne Passwort anmelden.

Die Lösung ist nicht perfekt, da per SMS gesendete Codes weit von der Idealvorstellung eines zuverlässigsten Schutzes entfernt sind. Dennoch wird man durch die Vorgehensweise von TikTok vor Passwortdiebstahl geschützt; denn ohne diesen Code kann sich niemand von einem unbekannten Gerät mit Ihrem Konto anmelden.

Wenn man sich über Facebook oder andere soziale Netzwerke bei der Plattform anmeldet, benachrichtigt TikTok den Benutzer nicht, sondern vertraut diesen Diensten blind. Deshalb sollten Sie sichergehen, dass Ihr Facebook-Account ordnungsgemäß geschützt ist.

So deaktivieren Sie die automatische Passwortspeicherung

Standardmäßig speichert TikTok den Benutzernamen und das Passwort. Praktisch, oder? Ja, aber nur dann, wenn lediglich Sie Zugriff auf Ihr Smartphone haben. Sollte dies nicht der Fall sein, deaktivieren Sie die Option Anmeldeinformationen speichern unter Mein Konto verwalten.

So finden Sie heraus, ob Ihr Account zweckentfremdet wurde

Angenommen man meldet sich über ein fremdes Gerät an und vergisst, die Sitzung im Nachhinein erneut zu schließen. Oder vielleicht befürchten Sie sogar, dass Ihr Konto gehackt wurde. Dies zu überprüfen ist einfach.

  • Unter Geräte verwalten sieht man alle Smartphones, auf denen TikTok geöffnet ist.
  • Das Abmelden von nicht verwendeten Geräten kann über das Papierkorbsymbol neben dem Gerät durchgeführt werden.
  • Sicherheitshalber sollte man das Passwort ändern.

Privatsphäre-Einstellungen in TikTok

Ein TikTok-Profil ist standardmäßig für jeden sichtbar. Fremde können Ihren Account finden, Videos anschauen und Kommentare hinterlassen. Wenn man sich vor Spammern oder Trollen schützen möchte oder einfach nicht jedes Video mit der Weltöffentlichkeit teilen möchte, sollte man die Privatsphäre-Einstellungen in TikTok verschärfen.

Tippen Sie dazu Ich auf der Startseite, dann auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke und öffnen Sie Privatsphäre und Sicherheit.

So schalten Sie Ihren TikTok-Account privat

Wenn man kein TikTok-Star werden möchte und lediglich am Teilen von TikTok-Clips mit Freunden interessiert ist, kann man den Account auf TikTok privat schalten. So können nur zugelassene Abonnenten eigene Videos und Likes sehen. Um das Konto privat zu schalten, gehen Sie auf Auffindbarkeit und aktivieren Sie die Option Privates Konto.

Die bestehenden Abonnenten werden automatisch genehmigt und können dadurch eigene Videos sehen (ähnlich wie ein privates Instagram-Konto). Zudem können unerwünschte Abonnenten vom Profil entfernt werden.

Man sollte jedoch beachten, dass die Profilbeschreibung auch dann für alle TikTok-Benutzer sichtbar ist, wenn das Profil „privat“ ist. Veröffentlichen Sie dort daher keine unnötigen persönlichen Informationen wie Ihre Privatadresse oder Telefonnummer.

So entfernt man das eigene Profil aus den Empfehlungen

Standardmäßig empfiehlt TikTok anderen Benutzern Ihr Profil, wenn der Algorithmus Ihre Clips interessant findet oder sie als ähnlich erkennt. Auch private Accounts können in den Empfehlungen erscheinen. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn man Freunde mit einem anderen Benutzer gemeinsam hat.

Wenn man nicht unter den Empfehlungen erscheinen möchte, kann man diese Funktion in der TikTok-App blockieren, indem man die Option Erlauben, dass andere mich finden deaktiviert.

So wird man Hass- und Spamkommentare los

Leider meinen es nicht alle User gut mit Ihnen. Einige TikToker sind bereit, andere mit Werbung oder Beleidigungen zu überschütten.

Um den Kommentarbereich eigener Videos frei von solchen Kommentaren zu halten, kann man Kommentareinschränkungen festlegen. Fremde können am Kommentieren gehindert werden, indem man die Option Wer kann meine Videos kommentieren auf Freunde oder Aus setzt.

Mit TikTok können Sie auch Kommentare unter einem bestimmten Video deaktivieren. Öffnen Sie dazu das Video, tippen Sie auf die drei Punkte unten rechts und wählen Sie Privatsphäre. Tippen sie auf Kommentare für dieses Video deaktivieren.

Wenn man jedoch möchte, dass Zuschauer ihre Meinung zu Clips äußern können, Spam und Hass in den Kommentaren jedoch nicht manuell entfernen möchte, kann man einen Schlüsselwortfilter einstellen. Dafür geht man wie folgt vor:

  • Gehen Sie auf Kommentarfilter.
  • Aktivieren Sie Spam und beleidigende Kommentare deaktivieren.
  • Aktivieren Sie den Schlüsselwortfilter und geben Sie die Wörter und Ausdrücke an, die nicht angezeigt werden sollen. Kommentare, die die angegebenen Wörter enthalten, werden dann ausgeblendet.

So deaktivieren Sie die „Duett“-Funktion in TikTok

Eine von TikToks Besonderheiten ist die Duett-Funktion. Diese bietet Nutzern die Möglichkeit, eigene Videos mit anderen zu kombinieren oder Reaktionen auf Videos anderer zu erstellen. Standardmaßig kann jeder TikToker einen beliebigen Clip in einem Duett nutzen oder eine Reaktion posten. Wenn ein Clip inspiriert, kreativ zu werden, ist dagegen nichts einzuwenden.

Problematisch wird es jedoch, wenn Trolle diese Funktion missbrauchen. Fremde können jedoch daran gehindert werden, Duette oder Reaktionen auf der Grundlage eigener Videos zu erstellen, indem man unter Wer kann auf meine Videos reagieren die Option Freunde oder Aus wählt.

Wenn man die Duett- und Reaktionsfunktion mag, aber das peinliche Karaoke-Video aus der Bar lieber nicht mit der Welt teilen möchte, gibt es auch hier einen Trick: Man kann die Nutzung eines spezifischen Clips ausschalten. Hierbei muss man das Video öffnen, die drei Punkte in der unteren rechten Ecke antippen und auf Privatsphäre gehen. Dort kann man die Option Duett/Reaktion für dieses Video ausschalten auswählen.

So entfernen Sie Spam aus privaten Nachrichten

Wenn private Nachrichten in TikTok uneingeschränkt aktiviert sind, kann jeder Ihr Konto mit Werbung oder Einladungen überfluten. Um lästige Spam-Mails loszuwerden, kann man eingehende Nachrichten ganz blockieren oder nur Nachrichten von Freunden den Eintritt gewähren. Gehen Sie dazu auf Wer kann mir Nachrichten senden und wählen Sie die Option Freunde oder Aus.

So verhindern Sie Videodiebstahl

Mit einer anderen TikTok-Funktion kann man Videos anderer Leute herunterladen. Einerseits ist dies eine bequeme Art und Weise, Videos zu speichern, die man mag. Andererseits können hinterhältige TikToker Ihre Videos stehlen und sie beispielsweise auf YouTube als ihre eigenen veröffentlichen. Um das Entwenden von Videos erheblich zu erschweren, können Sie diese Option deaktivieren. Wählen Sie dazu in den Einstellungen unter Download zulassen die Option Aus.

So blockieren Sie Nutzer auf TikTok

Wenn ein TikToker zum Störenfried wird und Sie ihn am Kommentieren oder Sehen Ihrer Videos hindern möchten, blockieren Sie ihn. Das geht folgendermaßen:

  • Öffnen Sie das Profil der zu blockierenden Person.
  • Tippen Sie auf das Dreipunktesymbol.
  • Wählen Sie Blockieren.
  • Drücken Sie dann auf Bestätigen.

So privatisieren Sie TikTok-Videos

Manche Clips sind nicht gleich zum Hochladen bereit. Man kann sie nämlich mit Filtern oder zusätzlichen Funktionen verbessern. Vielleicht ist das Video auch lediglich ein persönliches Andenken. TikTok erlaubt es, solche Videos nur für sich selbst (und Freunde) sichtbar zu machen.

Bei neuen Videos:

  • Nach dem Hochladen des Videos gehen Sie auf Wer kann dieses Video sehen im Beitragfeed.
  • Wählen Sie Freunde aus (wenn Sie es für Freunde sichtbar machen möchten) oder Privat (wenn nicht).

Für Videos, die bereits gepostet wurden:

  • Öffnen Sie das Video.
  • Drücken Sie auf das Dreipunktesymbol.
  • Gehen Sie auf Privatsphäre.
  • Unter Wer kann das Video sehen, wählen Sie Freunde oder Privat aus.

Vergessen Sie nicht, Ihre Datenschutzeinstellungen zu konfigurieren

Jetzt ist Ihr TikTok-Account geschützt. Doch haben Sie schon an die Sicherheit Ihrer anderen Konten gedacht? Lesen Sie hier unsere Sicherheitstipps für Facebook, Instagram und Twitter.

Tipps

Router-Schutz für MikroTik-Benutzer

Aktualisieren Sie RouterOS des MikroTik-Routers und überprüfen Sie die Einstellungen, um sich vor dem Botnet Mēris zu schützen und ggf. Malware von einem bereits infizierten Router zu entfernen.