Ein Torwächter für Ihr Netzwerk

21 Aug 2018

Da die meisten Malware-Familien PCs angreifen und Exploits für Schwachstellen in der Workstation-Software ausnutzen, ist es logischerweise sinnvoll, sein Unternehmen bereits an den Endpunkten zu schützen. Das Wichtige dabei ist, dass Sie, egal wie effektiv die Strafverfolgung sein mag, die Grenzkontrollen nicht außer Acht lassen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, Endpunkte zu schützen, indem Sie potenzielle Bedrohungen stoppen, bevor diese es überhaupt in Ihre Nähe schaffen; und zwar auf der Ebene des Internet-Gateways.

Dafür gibt es zahlreiche Gründe; auf der Liste ganz oben steht allerdings, dass der Schutz des Internet-Gateways auch den menschlichen Faktor übertrumpft. Denn die Nummer-1-Technik der modernen Cyberkriminellen ist Social Engineering. Sie verwenden Tricks, um ahnungslose Nutzer dazu zu bringen, verdächtige Links zu öffnen, schädliche Dateien herunterzuladen und sogar ihre Schutzsysteme zu deaktivieren. Deshalb gilt: Je weniger Malware Ihre Endpunkte erreicht, desto sicherer wird Ihr Netzwerk.

Der beste Weg, Ihr Netzwerk vor schädlichen Dateien und Websites zu schützen, besteht also in der Implementierung einer Sicherheitslösung, die an den Pforten wacht, über die Daten in Ihre Infrastruktur gelangen können: und zwar auf der Ebene des Internet-Gateways unter der Verwendung eines Proxy-Servers als Integrationspunkt.

Wie Sie wahrscheinlich bereits vermutet haben, verfügen wir über eine eigene Lösung, die auf eben diese Weise funktioniert: Kaspersky Security for Internet Gateways mit der Kernanwendung Kaspersky Web Traffic Security. Unsere Lösung verringert das Risiko menschlichen Versagens nicht nur stark, sondern:

  • Kann dank ihrer Kombination aus maschinellen Lern-Algorithmen und emulativem Sandboxing, 95 % moderner Malware blockieren;
  • Profitiert von der globalen Threat Intelligence von Kaspersky Security Network, wodurch sie unverzüglich auf die neuesten Malware-Varianten reagieren kann;
  • Erlaubt Ihnen, SSL-verschlüsselten Unternehmens-Web-Datenverkehr zu steuern und zu sichern;
  • Blockiert schädliche Seiten und Phishing-Websites;
  • Reduziert das Risiko von Infektionen und Datenlecks durch die Verwendung von Funktionen zur Inhaltsfilterung;
  • Beschränkt den Zugriff auf bestimmte Kategorien von Webressourcen durch das Implementieren von Websteuerungsszenarien.

Selbst wenn Sie bereits eine ähnliche Lösung für Ihr Gateway installiert haben, sollten Sie unsere Lösung als zusätzliche Schutzebene ausprobieren, um die Erkennungsrate ohne False Positives zu steigern. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt: Unsere neue Lösung Kaspersky Web Traffic Security befindet sich in der finalen PreRelease-Phase und bietet Ihnen derzeit die einzigartige Möglichkeit, an unserem öffentlichen Beta-Testprogramm teilzunehmen.