Die vier größten Medien-Hacks aller Zeiten

Wenn es Ihnen so vorkommt, als wären in der folgenden Liste vor allem Ereignisse der letzten Zeit enthalten, dann hat das einen guten Grund: Große Medienunternehmen haben viel Zeit und Geld in Ihre Webseiten und Profile bei Sozialen Netzwerken gesteckt und sind dadurch zu einem Ziel für Hacker weltweit geworden.

Wenn es Ihnen so vorkommt, als wären in der folgenden Liste vor allem Ereignisse der letzten Zeit enthalten, dann hat das einen guten Grund: Große Medienunternehmen haben viel Zeit und Geld in Ihre Webseiten und Profile bei Sozialen Netzwerken gesteckt und sind dadurch zu einem Ziel für Hacker weltweit geworden. Und das Jahr 2013 war das Jahr der Attacken auf die Seiten von Medienfirmen, angeführt von einer Angriffswelle der Syrian Electronic Army auf Webseiten und Profile bei Sozialen Netzwerken, die nicht nur ärgerlich für die Opfer waren, sondern auch die möglichen Unannehmlichkeiten und Zerstörungen durch Cyberkriege zeigten.

Medien-Hacks

Fox News: Das waren noch die guten, alten Zeiten der Online-Medien-Attacken. Am 4. Juli 2011 wurde auf dem Twitter-Konto von Fox News die Nachricht über ein Attentat auf US-Präsident Barack Obama veröffentlicht. Doch das stellte sich schnell als Falschmeldung heraus. Der Geheimdienst hat den Vorfall untersucht, der vermutlich von einer Gruppe mit dem Namen Script Kiddies ausgelöst wurde. „Fox News wurde ausgewählt, da wir davon ausgingen, dass deren Sicherheit genau so ein Witz ist, wie deren Berichterstattung“, sagte angeblich ein Mitglied von Script KiddiesdemThink-Magazin der Stony Brook University.

NBC: Ein Angriff auf NBC.com hat im Februar 2013 die Besucher der Webseite potenziellen Risiken ausgesetzt. Die Angreifer haben die Seite mit dem Bank-TrojanerCitadelverseucht, der sich normalerweise automatisch auf die Computer der Seitenbesucher übertragen kann, eine Taktik bekannt als „Drive-by-Download“. Der Angriff führte dazu, dass die NBC-Seite bei Google kurzzeitig auf die Schwarze Liste gesetzt wurde. Der Schädling tauchte auch auf anderen NBC-Webseiten auf, unter anderem der Seite für die Fernsehshow „LateNightwith Jimmy Fallon“.

Associated Press: Im April 2013 übernahmen Hacker das Twitter-Konto vonAssociated Press und veröffentlichten eine falsche Nachricht, die kurzzeitig eine Panik in Sozialen Netzwerken auslöste, und einen Einbruch der Aktienkurse verursachte: „Eilmeldung: Zwei Explosionen im Weißen Haus und Barack Obama ist verletzt“ lautete der Tweet. Auch dieser stellte sich als falsch heraus, brachte das Standard&Poors-Rating allerdings dazu, um 130 Millionen US-Dollar zu fallen, bevor das Weiße Haus mit einer schnellen Stellungnahme reagieren konnte.Dieser Vorfall war auch einer der ersten, durch den die Welt von derSyrian Electronic Army erfuhr, einer Gruppe, die mit dem Syrischen PräsidentenBashar al Assad sympathisiert. Allerdings war dies nicht deren erster – oder letzter – großer Angriff auf die Medien. Davor waren bereits die BBC, NPR, Reuters und andere betroffen. Die Attacke auf Associated Press wurde durch Informationen möglich, die mit zielgerichteten Phishing-E-Mails an einzelne Reporter erlangt wurden. Die Mails enthielten gefälschte Links, die von den Reportern angeklickt wurden. Die Moral? Niemals auf Links klicken, außer man ist sich mehr als sicher, wer diese geschickt hat.

Twitter/New York Times: Der wahrscheinlich bisher größte Angriff auf ein Medienunternehmen war eine zweigeteilte Attacke, die im August 2013 erneut von der Syrian Electronic Armydurchgeführt wurde. Zwei Wochen nach dem Hack der Webseite derWashington Post, führte die Gruppe zwei große Angriffe an einem Tag durch,brachte die Webseite der New York Timeszum Absturz und übernahm kurzzeitig die Twitter-Domain.“Hi @Twitter, lookatyourdomain, itsownedby #SEA:)“ lautete die Ankündigung der Hacker auf ihrer eigenen Twitter-Seite. Der Angriff auf Twitter dauerte etwa 90 Minuten, währenddessen teilweise nicht mehr auf Bilder zugegriffen werden konnte und einige Anwender sich nicht mehr einloggen konnten.Das Unternehmen teilte mit, dass keine Anwenderdaten kompromittiert worden waren. Der Hack der New York Times dauerte einige Stunden, die Zeitung veröffentlichte aktuelle Nachrichten währenddessen über ihre Facebook-Seite. Am gleichen Tag wurden auch andere Medienfirmen von der Syrian Electronic Army angegriffen, inklusive der britischen Huffington Post. Natürlich war dies nicht der erste Angriff der Syrian Electronic Armyauf Medien, und ist nur eine Vorahnung, was passieren kann, wenn sich politisch motivierte oder von Aktivisten durchgeführte Attacken zu einem richtigen Cyberkrieg hochschaukeln.

Update_Windows 8.1

Wichtiger Tipp: Bereiten Sie sich auf das Windows-8.1-Update vor

Heute, am 17. Oktober 2013, wurde von Microsoft das Update auf Windows 8.1 veröffentlicht. Wenn Sie vorhaben, Ihr Betriebssystem auf die neueste Version zu aktualisieren, haben wir einige wichtige Tipps für Sie.Die brennenden Fragen lauten: Wie können Sie das Update mit installierter Kaspersky Internet Security 2014 richtig einrichten? Welche Version muss auf dem neuen Betriebssystem installiert werden?Was können Sie tun, wenn Sie bereits eine Kaspersky-Box besitzen, deren Software noch nicht mit Windows 8.1 kompatibel ist?

Update_Windows 8.1
Tipps

Router-Schutz für MikroTik-Benutzer

Aktualisieren Sie RouterOS des MikroTik-Routers und überprüfen Sie die Einstellungen, um sich vor dem Botnet Mēris zu schützen und ggf. Malware von einem bereits infizierten Router zu entfernen.