Tipp der Woche: So beschränken Sie die Computer-Spielzeit Ihres Kindes

Mit der Kindersicherung können Sie nicht nur die Zeit limitieren, die Ihr Kind vor dem Computer verbringt, sondern auch Beschränkungen für Programme festlegen.

Wir haben kürzlich darüber gesprochen, wie Sie die Online-Zeit Ihrer Kinder beschränken können. Doch nicht nur wegen des Internets sitzen Kinder bis spät in die Nacht vor dem Computer. Offline-Spiele können genauso süchtig machen. Deshalb fragen sich viele Eltern, wie sie ihre Kinder von den Spielen wegbringen können.

Tipp der Woche

Kaspersky Internet Security bietet dafür eine Lösung: Mit der Kindersicherung können Sie die Zeit, die Ihre Kinder vor dem Computer verbringen, limitieren. Dafür bietet das Modul flexible Einstellungen, die sich auch nach dem Wochentag richten.

So legen Sie die Nutzungsregeln des Computers fest:

  1. Klicken Sie im Hauptfenster des Programms auf Kindersicherung und geben Sie das Passwort ein.
  2. Gehen Sie auf den Reiter Programme, schalten Sie den Schalter in der rechten oberen Ecke ein und klicken Sie auf Programm zur Liste hinzufügen.

pc1_en

  1. Wählen Sie im folgenden Dateimanager-Dialog die ausführbare Datei des Spiels, für das Sie Beschränkungen einrichten möchten. Klicken Sie dann auf öffnen.
  2. Wählen Sie den Titel dieses Programms, setzen Sie den Haken im dazugehörigen Kasten und klicken Sie auf Regeln festlegen:

pc2_en

  1. Legen Sie im folgenden Dialog die Zugriffsdauer für das Programm an Wochentagen und am Wochenende fest. Klicken Sie auf Speichern.

pc3_en

  1. Fertig!

Im folgenden Video finden Sie ebenfalls Tipps, wie Sie unpassende Programme für Ihr Kind blockieren können:

 

Tipps

Router-Schutz für MikroTik-Benutzer

Aktualisieren Sie RouterOS des MikroTik-Routers und überprüfen Sie die Einstellungen, um sich vor dem Botnet Mēris zu schützen und ggf. Malware von einem bereits infizierten Router zu entfernen.