Ich packe meinen Koffer …

2 Jul 2019

Hallo, mein Name ist Jil. Reisen war schon immer meine große Leidenschaft und es ist der pure Wahnsinn! Denn als Reisebloggerin besuche ich die schönsten Orte der Welt, halte atemberaubende Landschaften, beeindruckende Menschen und spannende Erlebnisse in Form von Videos und Fotos fest, die ich dann mit meinen Followern teile.

https://www.instagram.com/p/BzdA0EkogaM/

 

So kommen unendlich viele Videos und Fotos zusammen, die ich per Kamera und Handy einfange. Kein Wunder bei über 50 Länderpunkten bisher.

Wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt, ist mein Smartphone ein unglaublich wichtiger Begleiter – und zu meinem digitalen Auge und Ohr geworden. Deshalb ist es auch so wichtig, dass meine gespeicherten Daten umfassend gegen Missbrauch und Verlust geschützt sind. Nicht auszudenken, wenn meine Reiseerlebnisse in falsche Hände geraten oder verloren gingen. Ich spüre da auch eine gewisse Verpflichtung allen Fans gegenüber, die mit Spannung und voller Euphorie mitverfolgen wie ich on Tour bin!

Daher findet Ihr hier die Top-10 meiner Must-have-Reiseutensilien, die niemals fehlen dürfen. Vielleicht könnt Ihr Euch den einen oder anderen Tipp zur anstehenden Urlaubssaison abgreifen 😉

Also, ich packe meinen Koffer und nehme mit …

  1. Smartphone ­für Videos und Fotos (zusätzlich habe ich aber auch noch eine klassische Digitalkamera dabei);
  2. Powerbank, um mein Handy völlig zeit- und ortsunabhängig aufladen zu können. Zum einen, um jederzeit die Möglichkeit zu haben, tolle Videos oder Fotos zu machen, zum anderen damit man mich kontaktieren kann – wenn ich zum Beispiel alleine wandere, sende ich meine Live-Koordinaten immer an meine Familie.
  3. Kissen und Decke, um jede Möglichkeit zum Schlafen – etwa am Flughafen oder im Bus – so komfortabel wie möglich zu nutzen. Außerdem gibt es einem in der Ferne, auch im entlegendsten Hostel, ein klitzekleines bisschen das Gefühl von Heimat. Von den fragwürdigen hygienischen Bedingungen, die einem immer wieder begegnen, gar nicht zu reden.
  4. Taschenmesser, denn wenn man wie ich leidenschaftlich gerne Streetfood isst und Obst am Straßenrand kauft, ist eine scharfe Klinge Gold wert.
  5. Kaspersky Security Cloud, denn alle Fotos und Videos, die ich auf dem Handy gespeichert habe, sind unbezahlbare Erinnerungen, die unbedingt geschützt werden müssen. Die Software könnt Ihr hier kostenlos testen.
  6. Flip-Flops sind für mich auf Reisen ein leicht zu transportierendes und sehr nützliches Schuhwerk. Denn oft ist es de facto sinnvoller und angenehmer, nicht barfuß herumlaufen zu müssen.
  7. Reise-Adapter zum Laden elektronischer Geräte wie Laptop, Handy oder Kamera auch in Ländern mit anders gearteten Steckdosentypen.
  8. Schloss, um Wertsachen in Schließfächern wirklich sicher verwahren zu können.
  9. Ohropax, denn häufig wird in Hostels wenig Rücksicht auf den Nachtschlaf anderer genommen.
  10. Schlafmaske, denn das Tageslicht richtet sich auf Reisen häufig nicht nach dem eigenen Schlafbedarf. Aber auch in gewissen Behausungen und Gegenden ist es extrem schwer, Nachtruhe zu finden. Dabei ist Schlaf enorm wichtig, um die Batterien des Körpers wieder für den nächsten Tag ausreichend aufzuladen. Gerade wenn man ein straffes und beschwerliches Reiseprogramm hat.

Die Welt kennenzulernen und andere daran teilhaben zu lassen, ist für mich das Allergrößte und die Erfüllung eines Kindheitstraumes. Die richtige Ausrüstung dafür ist superwichtig – egal ob die richtigen technischen Geräte und deren Schutz oder auf den ersten Blick so einfache Dinge wie Ohropax. Daher mein Insidertipp: Fertigt vor jedem Trip eine Checkliste an, dann stehen unvergesslichen Erlebnissen, egal wo auf unserem so unglaublich schönen Planeten, nichts mehr im Weg.