Kaspersky Security for Mail Server

KasperskySecurity for Mail Server

Für Microsoft Exchange und Mail-Server auf Basis von Linux

E-Mail-Kommunikation ist für jedes Unternehmen enorm wichtig. Aber leider kann sie missbraucht werden – von skrupellosem Marketing-Spam bis hin zu auf Finanzbetrug und die Infizierung von Infrastrukturen abzielende Phishing-Kampagnen.

Kaspersky Security for Mail Server bietet Unternehmensstrukturen eine solide Abwehr an vorderster Front, indem ankommender Spam gefiltert und Benutzer vor schädlichen E-Mails geschützt werden, die mit Malware, betrügerische Anfragen und Phishing-URLs durchsetzt sind, während gleichzeitig verhindert wird, dass sensible Daten abgegriffen werden.

    • Mehrschichtiger Malware-Schutz

      Aus mehreren Sicherheitsschichten bestehende neuronale Deep Learning-Netzwerke neutralisieren selbst hochkomplexe Mail-basierte Malware wie reguläre Programmdateien, eingebettete Objekte und schädliche Skripte.

    • Fortschrittlicher Phishing-Schutz

      Phishing ist die Methode, die bei E-Mail-basierten Cyberangriffen am häufigsten vorkommt. Beim hochentwickelten Phishing-Schutz von Kaspersky werden Mails auf der Basis einer ganzen Reihe von Kriterien und den neuesten Erkenntnissen der IT-Wissenschaft analysiert. Außerdem kommt ein Cloud-basiertes System zur Anwendung, um Phishing sowie schädliche URLs und IP-Adressen nachzuverfolgen. Alle diese Maßnahmen verhindern, dass Social Engineering-Angriffe dieser Art erfolgreich ausgeführt werden können.

    • Automatisierter Spam-Schutz

      Das Anti-Spam-System von Kaspersky nutzt intelligente Engines, um die Zahl der False Positives zu minimieren und sich an Veränderungen in der Bedrohungslandschaft anzupassen, um die Flut an unerwünschten E-Mails sofort einzudämmen.

    • BEC-Schutz (Business Email Compromise)

      Ein dediziertes, auf maschinellem Lernen basierendes Erkennungssystem mit Algorithmus-Modellen, die regelmäßig mit neuen Szenarien aktualisiert werden, verarbeitet verschiedene indirekte Indikatoren. So kann das System selbst sehr realistische, gefälschte E-Mails abwehren, die darauf ausgelegt sind, das Vertrauen zwischen Mitarbeitern und Geschäftspartnern auszunutzen – selbst in Fällen einer legitimen Übernahme von E-Mail-Konten.

    • Verhindert die Übertragung unerwünschter Inhalte

      Die frei konfigurierbare Inhaltsfilterung von Kaspersky erkennt typische Anlässe, die von Cyberkriminellen gern für die Dateiversendung vorgeschoben werden, und kann so die Übertragung von gefährlichen Anhängen verhindern. Dank flexibler Regeln können Administratoren Richtlinien konfigurieren, mit denen sich Datenlecks verhindern lassen.

    • Flexible Bereitstellungsszenarien

      Die Lösung unterstützt eine Vielzahl von Plattformen und Bereitstellungsarchitekturen, so dass einer nahtlosen Integration in eine breite Palette von Unternehmensszenarien nichts im Wege steht.

    • Sandboxing

      Um auch vor hochentwickelter, stark verschleierter Malware geschützt zu bleiben, werden Anhänge in einer sicheren emulierten Umgebung ausgeführt. Dort werden sie dann analysiert, um sicherzustellen, dass das Unternehmenssystem nicht von Schadsoftware unterlaufen wird.

    • Unterstützung für Virtualisierung und Cloud

      Kaspersky Security for Mail Server verfügt über eine VMware Ready-Zertifizierung und kann in Microsoft Azure angewendet werden.

    • Globale und lokale Expertise

      Kaspersky bietet erstklassigen technischen Support und eine große Bandbreite von Support-Programmen für Unternehmen.

Kaspersky Security for Mail Server