Unsere Lösung

Blockchain-basierte Technologien erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und werden für verschiedenste Aufgaben eingesetzt. Und dabei geht es nicht nur um Kryptowährungen. Durch die vielen Anwendungsbereiche ist die Blockchain-Technologie ein wichtiges Element beim Aufbau sicherer Unternehmensprozesse – selbst in der Fertigung.

Blockchain-Technologie findet sich heute in IoT-Netzwerken, Workflow-Management-Systemen, Kryptowährungen und vielen anderen Bereichen. Eine Vielzahl von Unternehmen setzt auf diesen neuesten Standard und nutzt ihn als essentiellen Bestandteil ihrer Systeme.

Obwohl diese Technologie der Steigerung der Sicherheit dient, bietet auch die Blockchain selbst einige Risiken. Da Blockchains vertrauliche Informationen zu den Assets und der Infrastruktur der jeweiligen Benutzer und Unternehmen enthalten, ist es unerlässlich, diese umfassend zu schützen.

Incident Response & Recovery

Sofortige Reaktion auf Eindringversuche, Identitätsdiebstahl und Sicherheitsverletzungen – neutralisieren Sie Cyberangriffe, bevor sie Ihr Netzwerk beeinträchtigen.

Application Security Assessment

Codeprüfung und Erkennung von Smart Contract-Bedrohungen sowie Plattformschwachstellen – so verhindern Sie Verluste durch schädlichen Code in Ihren Smart Contracts oder Ihrer Blockchain.

Schulung und Weiterbildung

Alle Benutzer müssen wissen, durch welche Sicherheitsmaßnahmen sich Datenlecks verhindern lassen. Erfahren Sie, wie Sie richtig reagieren, wenn Ihre Blockchain-Anwendung gefährdet ist, und wie Sie Sicherheitsvorfälle im Keim ersticken.

Schutz vor Betrug und Phishing

Social Engineering, Betrug und Phishing stellen auch weiterhin potentielle Risiken dar – selbst für geschützte Systeme.
Minimieren Sie die Risiken von Phishing und Datenlecks..

Anwenderberichte

Erfahren Sie, wie Unternehmen ihre Token-Verkäufe, Smart Contracts und Umgebungen mit Kaspersky-Lösungen schützen.

Die Anwendung

  • Blockchain Security

    Blockchain-basierte Netzwerke und Programme werden in verschiedensten Bereichen eingesetzt. Und obwohl die Blockchain auf einer sicheren Technologie basiert, benötigt auch sie zusätzlichen Schutz. Die Risiken von Exploits, zielgerichteten Angriffen oder unbefugtem Zugriff lassen sich beispielsweise durch eine umgehende Vorfallsreaktion und Systemwiederherstellung minimieren. Um Eindringversuche zu verhindern, prüfen wir den Quellcode, bieten Schutz vor Betrug und Phishing und schulen Benutzer in Sachen Cybersicherheit.

  • Token Offering Security

    Token Offerings (oder Token-Verkäufe) dienen dazu, durch den Verkauf von Unternehmens-Tokens – einer Art digitales Wertpapier – Investitionen anzuziehen. Token Offerings basieren in der Regel auf einer Kombination verschiedener Technologien und erfordern daher Codeprüfungen sowie ein Application Security Assessment. Dies umfasst Betrugs- und Phishing-Schutz, die Überwachung der Websicherheit, die Erkennung von Sicherheitsvorfällen sowie DDoS-Abwehr. Wir prüfen den Smart Contract-Code von Blockchains, um Schwachstellen aufzudecken. Durch umgehende Vorfallsuntersuchung und aktuelle Berichte wird der Schutz dauerhaft gewährleistet. Und durch Schulungen im Bereich Cybersicherheit lassen sich schwerwiegende Fehler vermeiden.

  • Crypto-Exchange Security

    Eine Kryptobörse ist ein Ort, an dem Benutzer online mit verschiedenen Kryptowährungen handeln können. Solche Börsen sind jedoch anfällig für Cyberbedrohungen. Sie erfordern ständigen Schutz und dauerhafte Überwachung: Hierzu müssen beispielsweise zielgerichtete Angriffe verhindert, DDoS-Attacken abgewehrt, die Sicherheit der Webseite überwacht und der Quellcode überprüft werden. Unsere Lösung bietet darüber hinaus auch Sicherheitsberichte, Vorfallsreaktion und Schwachstellentests. Und im Rahmen unseres Cybersicherheits-Trainings werden Benutzer darin geschult, Betrug und Phishing zu erkennen.

Unterstützung rund um die Uhr

Unsere Dienstleistungen rund um Incident Response stehen jederzeit für Sie bereit. Mit 35 Niederlassungen in mehr als 200 Ländern und Regionen weltweit bieten wir Ihnen das ganze Jahr über durchgängigen Support (24x7x365). Wir setzen unser gesamtes Wissen und unsere globale Erfahrung für die Behebung Ihres Sicherheitsvorfalls ein.

Das Risiko

Benutzer eines Blockchain-Netzwerks sind häufig Ziele von Phishing-Angriffen. Betrüger erstellen gefälschte ICO-Webseiten und -Hubs, um Benutzer zu Zahlungen an ihre Cyberwallets zu bewegen. Auch Konfigurationsfehler oder eine unsichere Datenspeicherung und -übertragung können dazu führen, dass vertrauliche Informationen in die falschen Hände geraten. So können Hacker beispielsweise durch Codefehler die Kontrolle über das System übernehmen. Und das ist sogar noch gefährlicher, wenn die Plattform zentralisierte Komponenten enthält.

  • <p>Viele ICO-Webseiten und Kryptobörsen sind anfällig für DDoS-Angriffe. Sie erfordern umfassenden Schutz, um entsprechende Sicherheitsverletzungen zu minimieren.</p>

    Viele ICO-Webseiten und Kryptobörsen sind anfällig für DDoS-Angriffe. Sie erfordern umfassenden Schutz, um entsprechende Sicherheitsverletzungen zu minimieren.

  • <p>Smart Contracts und der Blockchain-Code können Fehler oder sogar kritische Backdoors enthalten, über die Hacker ins System eindringen können.</p>

    Smart Contracts und der Blockchain-Code können Fehler oder sogar kritische Backdoors enthalten, über die Hacker ins System eindringen können.

  • <p>Nicht jedes Blockchain-Programm ist dezentralisiert. Die Kryptobörsen setzen in einigen Bereichen weiterhin stark auf Zentralisierung, wodurch sie zu beliebten Zielen für Angreifer werden.</p>

    Nicht jedes Blockchain-Programm ist dezentralisiert. Die Kryptobörsen setzen in einigen Bereichen weiterhin stark auf Zentralisierung, wodurch sie zu beliebten Zielen für Angreifer werden.

  • <p>Social Engineering, Betrug und Phishing – über die Kriminelle den Benutzern ihre Anmeldedaten entlocken – stellen auch weiterhin eine potentielle Bedrohung selbst für stark geschützte Systeme wie Blockchains dar.</p>

    Social Engineering, Betrug und Phishing – über die Kriminelle den Benutzern ihre Anmeldedaten entlocken – stellen auch weiterhin eine potentielle Bedrohung selbst für stark geschützte Systeme wie Blockchains dar.

  • <p>In manchen Fällen – d. h. wenn über 50 Prozent der Blockchain-Ressourcen vom Angreifer kontrolliert werden – kann dieser betrügerische Transaktionen verifizieren.</p>

    In manchen Fällen – d. h. wenn über 50 Prozent der Blockchain-Ressourcen vom Angreifer kontrolliert werden – kann dieser betrügerische Transaktionen verifizieren.

  • <p>Viele Benutzer sind mit den Grundlagen der Cybersicherheit nicht vertraut und wissen nicht, wie sie im Ernstfall auf einen Angriff reagieren müssen.</p>

    Viele Benutzer sind mit den Grundlagen der Cybersicherheit nicht vertraut und wissen nicht, wie sie im Ernstfall auf einen Angriff reagieren müssen.

Verwandte Lösungen